Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
Gruppensex Geschichten Schule Sex Geschichten

Die Fußfetischistin (Teil2)

Schon vor unserem Fuß-Sex-Erlebnis bin ich öfters an den Schuhschrank meiner Freundin gegangen. Meisten hatte ich die Schuhe aber nur mal kurz angefasst, kurz in der Hand gehalten, ganz selten mal auch dran gerochen. Das reichte eigentlich schon um meiner Fantasie nachzuhelfen. Aber nun, nachdem sich rausstellte, dass sie es sogar geil fand, wenn ich die Dinger selbst anziehe, brauchte ich keine Scheu mehr zu haben.
Einige Tage später, ich kam gerade nur mit einem Handtuch umwickelt aus der Badewanne, ging ich direkt zu ihren Schuhen und öffnete den Schrank. Sie hat Schuhgröße 40 und dutzende Paar Schuhe, vviele mit High Heels, oft Sandaletten. Da es schon bei unserem Erlebnis geklappt hatte und ich mit Größe 42 in ihre Schuhe passte, wollte ich nochmal einfach so welche schnell anprobieren. Ich nah mir ein paar schwarze Riemchensandalen mit etwas flacheren Absätzen, zog sie mir an und schloss die Riemen. Es fühlte sich gut an und sah auch gut aus. Unter meinem Handtuch wurde mein bestes Stück etwas dicker. Meine Freundin war gerade in der Küche und ich dachte mir, ich bräuchte ja nun keine Bedenken mehr zu haben was sie denkt, wenn sie mich in ihren Schuhen sehen würde. So ging ich einfach mit Handtuch und hochhackigen Schuhen zu ihr in die Küche.
Als sie mich sah strahlte sie fast und lächelte. “Ich sah ja, du siehst gut in sowas aus. Schöne Füße hast du auch, das passt doch.” sagte sie. Ich entgegnete “Ja, vor allem deine Schuhe passen mir.” und lächelte zurück. “Behalte sie doch einfach an.” meinte sie. Ich hatte nichts dagegen. Ich ging ins Schlafzimmer und zog mich ganz an. Die Sandalette zog ich kurz aus als ich die Hose anzog, zog sie aber ganz normal statt meiner Strümpfe wieder an. Ich ging ins Wohnzimmer und setzte mich auf die Couch. Ich konnte ganz normal in den hohen Schuhen gehen und eine Erregung war in dem Moment auch nicht mehr da, als wenn es ganz alltäglich wäre. Erst als ich mir wieder bewusst machte, dass ich die offenen High Heels meiner Freundin auf meinen nackten Füßen trug, kribbelte es recht stark. Ich legte meine Beine auf den Sessel und genoss den Anblick.
Als meine Freundin ins Wohnzimmer kam, hatte sie sich zwischenzeitlich selbst ein paar Wedges mit Korkabsatz angezogen. In der Hand hatte sie silberne Sandalette mit einem recht hohen Absatz. Das waren ihre Tanzschuhe, die sie bei ihrem Tanzkurz benutzte. Die ich besonders mochte, da diese einen deutlichen dunklen Abdruck ihrer Füße auf der Innensohle hatten. Vorne waren sie offen und an der Ferse geschlossen. “Willst du die hier mal probieren?” fragte sie und hielt die Schuhe hoch. “Okay, klar doch.” Ich zog die schwarzen aus und zog mir zunächst eine silberne Sandaltte an. Sie schaute mir dabei genau zu und hatte die Schuhspitze des anderen an ihrer Lippe. “Die sind nicht mehr ganz neu.” sagte sie und schaute auf die Innensohle des Schuhs, führte ihn an ihr Gesicht und berührte ihren Fußabdruck mit ihrer Zungenspitze, dann gab sie ihn mir. Als ich ihn nahm, leckte ich auch an der Innensohle und meine Zunge folgte dabei den Abdruck. Dann zog ich mir auch die zweite Sandalette an, stand schnell auf und lief einpaar Schritte hin und zurück. Als ich mich hinsetzte, legte ich die Beine wieder auf den Sessel. Meine Freundin setzte sich auf die Sessellehne, strich sich kurz übers Haar und schaute meine Füße an. Es war zu merken, dass ihr das wirklich gefallen hat, der Blick hatte sogar etwas gieriges. Sie fing an mit ihrem Finger über die Riemchen, meine Zehen, meinen Fußrücken und über den Absatz zu streicheln, erst bei einem Fuß, dann wieder bei dem anderen. Ich selbst wurde ganz heiß dabei.
“Gefällt dir das?” fragte sie. “Ja und wie.” antwortete ich. Sie machte weiter und ihre andere Hand glitt in ihre Hose wo sie sich zärtlich zwischen den Beinen massierte. Ich ließ sie einfach machen, hatte aber total Lust nun auch ihre Füße zu streicheln. In dem Moment hob sie meine Beine etwas hoch, setzte sich in den Sessel und ließe meine Füße in ihren Schoß fallen. Gleichzeitig legte sie ihre Füße in meinen. Sie streichelte weiter an meinen Füßen und ich fragte sie “Stehst du auf sowas?” “Ja.” meinte sie “Ich fand das schon als Kind aufregend Leute in hohen Schuhen zu sehen. In der Pubertät habe ich dann selbst welche getragen und mir selbst die Füße geküsst. Ich hab aber nie einen Mann gefunden, der die anziehen wollte.” Sie lachte dabei. Ich erzählte ihr, dass ich auch darauf stehe, was sie ja nun selbst auch ahnen konnte.
Sie fing an mir die Füße zu küssen, von den Zehen bis zum Schuhabsatz. Dabei fingerte sie zwischen Fuß- und Innensohle. Ich zug meine Hose herunter und nahm meinen harten Penis, der wirklich extrem hart war, zwischen ihre Schuhe. Ich küsste und nuckelte an ihren Zehen, die aus der Sandaltee hervorschauten. Dann öffnete ich die Schnalle vom anderen Schuh und führte meinen Schwanz unter ihren Füßen in den Schuh ein. Abwechelnd küsste ich beide Füße und leckte an den Zehen. Ich hörte noch wie sie es sichs selbst machte. Irgendwann konnte ich nicht mehr und hätte ihre Füße mitsamt Schuhen am liebsten ganz in den Mund genommen. Meine Zunge versuchte ganz tief unter ihren Zehen in den Schuh einzudringen. Meine Freundin kam und bewegte ihre Beine etwas wilder. Mein Schwanz glitt dabei schon ganz feucht an ihren Füßen und in ihren Schuhen bis ich explodierte. Mein Liebessaft kamderart extrem aus mir herausgeschossen, dass ich an der Zehenöffnung davon sogar selbst in den Mund gespritzt bekam. Das war nochmal etwas ungewohnt, hatte aber was und ich war so geil, dass es mir auch gefiel.
Als wir zu uns kamen, lächelten wir uns erschöpft an. Sie küsste noch einige male meine Füße und ich spielte etwas mit dem Sperma an ihren Füße und Schuhen, das ich dort hinterlassen habe. Das beste danach war, sie hat die Schuhe den Rest des Tages nicht mehr ausgezogen. 🙂

Zusammenhängende

Petras Unterwefung

sexgeschichten

Durch die Nacht!

sexgeschichten

Bi-Dreier im Pornokino

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .