Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
BDSM Sex Geschichten Erotischen Geschichten Heiße Geschichten

Beate die (Jung-)Schwanzgeile Mutter (Teil 9)

Im Flur begegnete er Beate die gerade mit ihren Heels in der Hand leise die Treppe herunterkam.
Ihr Bademantel war vorne etwas offen und er konnte den Ansatz ihren geilen fetten Hängetitten erhaschen. Er ging schnell zu ihr und öffnete ihr den Bademantel ganz. „Wie ich sehe war meine reife schwanzgeile Muttersau brav.” Dabei fasste er ihr genussvoll an beide Nippel und drückte sie leicht und zog daran. Er bemerkte wie Beate sich zusammenreißen musste um nicht zu stöhnen. „Na gefällt das der geilen Muttersau?” fragte er Beate und grinste sie an. Beate konnte nur stumm nicken während sie sich auf die Lippen biss damit niemand im Haus hörte wie geil sie war und wie sie sich zusammenreißen musste um diese Geilheit nicht laut kund zu tun. Ihre Fotze begann schlagartig wieder zu kribbeln und sie fühlte wie der Fotzensaft wieder vermehrt in ihrem Fickloch produziert wurde. „Bitte Sören nicht hier im Flur. Wenn Saskia oder mein Mann das mitbekommen…”. „Keine Sorge du schwanzgeiles Luder. Saskia ist mit Sekt abgefüllt nackt im Garten auf einem Stuhl und präsentiert ihre dicken prallen Titten und ihr rasiertes junges Schlampenloch dem geilen alten Nachbarn ohne es zu wissen. Sie ist eingepennt durch den ganzen Sekt und der Nachbar geilt sich wohl inzwischen an der Jungsau auf. Er beobachtet euch immer wenn ihr im Bikini oder im Badeanzug im Garten sitzt. Sicher reibt er sich seinen reifen Pimmel gerade und stellt sich vor wie er deiner Tochter wohl mal den Pimmel in ihre Ficklöcher schieben kann um sie durchzuvögeln und zu besamen der alte Bock.” Dabei beobachtete er das Gesicht von Beate und nahm befriedigend zur Kenntnis wie die Muttersau bei dem Gedanken das ein alter Fickbock ihrer junge Tochter die Löcher stopfte knallrot im Gesicht wurde und anfangen wollte etwas zu sagen. „Keine Sorge Beate lass dem alten Bock das Vergnügen, sicher stellt sich dein Mann auch oft vor mal was Junges zu ficken und sich daran aufzugeilen. Wer weiß was er sich wohl alles vorstellt wenn er Saskia im Bikini im Garten sieht.
Wie er seinen Schwanz an ihrem jungen geilen blanken Loch reibt? Die Ficklippen langsam mit seiner Eichel aufweitet und seinen Papaschwanz langsam in ihr Tochterloch schiebt um sie zu ficken? Oder spritzt er bei dem Gedanken schon ab?” Sören merkte das das Beate peinlich war wie er das alles sc***derte und das geilte ihn auf wie sie verschämt zu Boden sah.
„Komm sag hat er dich durchgefickt vorhin in eurem Bett bis zum Orgasmus oder hat er seine Sperma vorher schon verschossen? Hast du ihm das Kondom vorher drübergezogen? Los sag ob du geile Sau bis zum Orgasmus gefickt wurdest oder ob du noch geil auf einen jungen harten Schwanz bist der deine Mutterlöcher mal ordentlich und feste durchfickt bis es dir kommt du geile Fotze?” Dabei fasst er Beate direkt an die bereits nasse Fotze und rieb seinen Mittelfinger durch ihren Fickspalt. Beate musste sich zunehmend zusammenreißen um nicht laut zu stöhnen. Unbewusst spreizte sie ihre Beine weiter und merket wie Sören nun tiefer mit dem Finger durch ihre Fickritze strich. Sie schloss die Augen und genoss das geile Gefühl wie er an ihrem Kitzler sanft entlangfuhr.
„Los schau mich an und antworte”. Beate schaute ihn an und stotterte „Nein er hat wieder schnell gespritzt in das Kondom das ich ihm vorher übergezogen habe” und dann seufzte sie leise. „War er so geil auf deine alte rasierte Fotze dass er sich nicht beherrschen konnte? Hast du ihn so aufgegeilt das er nur noch abspritzen wollte in das Loch seiner Ehefotze?” fragte Sören.
Sie nickte und schloss genießend die Augen während Sören an ihren Nippel und ihrer Fotze spielte. Der junge Freund ihrer Tochter wusste dass Beate nur noch schwanzgeil war und endlich ordentlich durchgefickt werden wollte. „Wo ist das vollgespritzte Kondom mit dem Sperma deines Eheschnellspritzers” fragte Sören schnell und kniff ihr dabei leicht in den Kitzler. „Beate zuckte zusammen und antwortete stotternd mit leichtem Speichelfluss aus den Mundwinkeln. „Wie du sagtest im Bad”. „Los hol es aber dalli. Und den Bademantel brauchst du wohl nicht mehr” sagte er lächelnd und zog ihn ihr über die Schultern und er fiel zu Boden. Beate drehte sich um und wollte ging nach oben ins Bad.
Sie bekam nicht mit das Sören leise hinter ihr herging um sein Handy aus dem Schlafzimmer zu holen. Als er ins Schlafzimmer kam sah er Fritz schnarchend im Bett liegen. Leise schlich er zum Versteck des Handys und holte es vom Schrank herunter. Er stoppte die Aufnahme und ging dann leise wieder aus dem Schlafzimmer. Dort sah er, dass Beate bereits wieder im Erdgeschoss war und sich nach ihm umschaute. Als er wieder neben ihr stand drehte sie sich fragend um. Ich habe nur schnell etwas aus Saskias Zimmer geholt sagte er und klatschte ihr sanft auf den prallen Arsch. „Wo ist das vollgespritzte Kondom?”. Beate hielt es schnell hoch so dass er es sehen konnte. „Eigentlich gut gefüllt” dachte sich Sören als er das Kondom in ihrer Hand sah. „Los zieh deine Heels an dann gehen wir mal ins Gartenhaus du geile Sau” sagte er grinsend zu ihr. Sie schaute ihn erstaunt an. „Aber, aber wenn Saskia wieder wach ist oder der Nachbar…” stotterte Beate leise und extrem nervös. „Na dann sieht Saskia ihre fette schwanzgeile Mutter mal nackt im Garten. Sicher kennt sie deine Hängeeuter, deinen Fickarsch und auch deinen Bauch ohne Klamotten drüber” antwortete Sören. „Und der Nachbar wird sich vielleicht auch an deinem geilen Fickkörper aufgeilen. Vielleicht steht er ja auch auf fette schlaffe Euter?”. „Los ab in den Garten und schön langsam gehen du Fickschlampe du willst doch sicher von einem jungen Bock gefickt werden der ausdauernder ist als dein Schnellspritzer Fritz, oder?” und wieder gab er Beate einen Klapps auf den Arsch. Sie zuckte zusammen und setze sich dann gehorsam in Bewegung Richtung Terrassentür die zum Garten hin offen stand. Sie hielt das Kondom zwischen zwei Fingern in ihrer rechten Hand. Was er wohl damit vorhatte dachte sich Beate?
Sören ging langsam hinter ihr her und geilte sich an ihrem geilen prallen Fickarsch auf der geil vor ihm wackelte und an den schwarzen Heels die die alte Sau trug. Schon sehr nuttig wie sie vor ihm herging in den Nuttenstiefeln . Ob Fritz sie schon mal in ihren Arsch gefickt hatte? Oder hatte sie das bisher nicht zugelassen? Egal, er würde ihr schon zeigen in welche Löcher sein junger potenter Fickriemen alles passte. Beate wollte zügig Richtung Gartenhaus gehen aber Sören sagte plötzlich zu ihr „Geh mal schön zu deiner nackten Tochter und schau sie dir in Ruhe an wie sich so nuttig mit gespreizten Beinen dem geilen alten Nachbarbock anbietet ohne es zu merken. Beate blieb abrupt stehen und drehte sich um. „Bitte Sören lass uns in Gartenhaus gehen das ist mir peinlich wenn der Nachbar mich so sieht oder wenn Saskia wach wird” sagte sie mit knallrotem Kopf. „Tu was ich sage sonst kannst du dir den Dildo wieder reinschieben ohne das ich dich gefickt habe du Fotze” antwortete Sören schnell und mit fester Stimme. „Du bist geil auf junge Schwänze und die bekommst du nur wenn du brav und folgsam bist. Hast du verstanden du jungschwanzgeile Muttersau? Und nun geh zu Saskia dalli!” Alleine die barsche Anrede von Sören machte Beate wieder geil. Warum Erregte sie dieser Tonfall und diese Wortwahl nur neuerdings so sehr? Ihre Nippel waren immer noch hart und ihre Fotze war sehr nass. Natürlich wollte sie jetzt von Sören seinem jungen harten geilen Schwanz gefickt werden. Ihn sich in das Mutterloch stoßen lassen bis er an der Gebärmutter anklopfte mit seiner Eichel. Der Gedanke daran war Ansporn genug nun Sörens Aufforderung zu folgen und sich Saskia seitlich zu nähern. Hoffentlich wachte sie nicht plötzlich auf dachte sich Beate.
Als Beate neben Saskia stand kam auch Sören auf der anderen Seite in Beates Blickfeld. „Na schau dir deine junge Tochter genau an. Gefällt dir die Jungsau? Du lauscht doch immer heimlich wenn ich ihre junge rasierte enge Fotze ficke und sie stöhnt und schreit das sie hart gefickt werden will, oder? Geilt dich ihre Fotze und die jungen prallen Titten nicht auf? Wäre es nicht geil für dich mal ihre junge Fotze zu lecken nachdem ich sie besamt habe? Oder stellst du dir vor wie sie von Fritz gefickt und schnell besamt wird? Wie er ihr seinen reifen Pimmel langsam in ihr junges Fickloch drückt und seine Eichel sein Sperma in ihrer engen Fotze abspritzt? Danach seinen Pimmel an ihren jungen prallen straffen Titten abwischt und du die auch noch sauberlecken musst?” Sören sah kurz über seine Schulter um zu schauen ob vielleicht erkennbar war das sich der Nachbar auch tatsächlich an Saskia aufgeilte?
„So jetzt nimmst du das Kondom und lässt das darin enthaltene Sperma Saskia schön langsam auf ihre Titten und die Fotze Tropfen du geile Muttersau. Hast du verstanden?” fragte Sören wieder in diesem bestimmenden Ton. Sie sah ihn verdutzt an und schüttelte den Kopf. „Bitte Sören was soll das, bitte nicht sowas.” Sören kam zu ihr nahm sie in den Arm und zog ihr den Kopf in den Nacken und zog sie feste an sich. „Schön brav sein du geile Sau. Schließlich werde ich dich gleich im Gartenhaus ausgiebig durchficken bis deine Fotze glüht. Das willst du doch oder? Endlich mal wieder keinen Gummidildo der dich zum Orgasmus bringt, oder? Einen echten jungen harten spritzenden Schwanz der dein Mutterloch hart durchrammelt bis seien Eichel dir an die Gebärmutter stößt das stellst du dir doch vor wenn du es dir selbst besorgst oder wenn du hörst wie ich deine Tochtersau durchficke und ihre Fotze besame. Ihr die Titten massiere bis die Nippel glühen. Bis die Jungsau bettelt endlich einen Orgasmus bekommen zu dürfen. Bei diesen Gedanken schleimt deine Fotze doch sicher oder? „ dabei fasste er ihr feste in den Schritt und spürte wie nass ihre Fickritze war. Beate stöhnte dabei auf wie er ihr fordernd an das Fickloch fasste und ihr ansatzlos zwei Finger reinschob. Ja er hatte Recht damit dass sie junge Schwänze wollte. Bisher nur in Gedanken, aber seit dem letzten Fick mit Sören auch real. Nun schob ihr Sören auch noch seine Zunge in ihren sehr feuchten offenen Mund. Mit der anderen Hand knetete er ihre Titten hart und zwirbelte ihre Nippel. Beate konnte ein Keuchen und Stöhnen nicht unterdrücken. Oh Gott was machte der Junge nur mit ihr? Genau so plötzlich wie er sie geküsst hatte ließ er sie auch los, schaute sie an und wiederholte was sie tun sollte. „Je eher du das Kondom auf Saskia geleert hast desto eher bekommst du meinen jungen harten Schwanz in deine Fotze gesteckt” sagte er zu ihr. Beate rang mit sich. Auf der einen Seite wollte sie endlich gefickt werden. Endlich einen Orgasmus bekommen ohne sich selbst den Dildo immer wieder in ihr Loch schieben zu müssen. Auf der anderen Seite wollte sie nicht Fritz sein Sperma auf Saskias Körper verteilen.
Ihre Fotze entschied zu Gunsten eines Ficks mit Sören und so nahm sie das Kondom und drückte Fritz sein Sperma aus dem Kondom auf Saskias Titten und auf ihrer Fotze aus. Bei dem Leeren des Kondoms wurde sie immer geiler und sie wusste nicht warum. Was sie nicht mitbekam war das Sören dies Alles mit dem Handy filmte. Als das Kondom soweit geleert war nahm er sie wieder in den Arm und küsste sie wieder fordernd und lobte sie dafür dass sie seiner Anweisung gefolgt war. „Brave Sau. Das hast du gut gemacht. Wenn Saskia aufwacht wird sie denken dass ich sie vollgespritzt habe und mit den Fingern das Sperma abwischen und ihre Finger sauberlecken. Und sie merkt nicht mal dass sie Papas Sperma aufleckt die junge Sau. Wenn sie nur wüsste was sie wohl sagen würde?” Dabei rieb Sören immer fester an Beates Fotze und merkte wie geil Beate war. Sie bestand momentan nur noch aus Fotze und wollte gefickt werden dachte er sich zufrieden. Er strich ihr sanft über den Rücken dann sagte er ihr leise ins Ohr „So jetzt gehen wir ins Gartenhaus da wird die alte Nutte ordentlich durchgefickt. Möchtest du dass Beate? Eine geile reife Nutte sein? Einfach nur gefickt werden. Nicht nur einen Orgasmus bekommen? Dich einfach gehen lassen? Dich ficken lassen? Eine schwanzgeile Ficksau sein?”. Bei dem geilen Reiben an ihrer Fotze konnte Beate nicht anders reagieren und nickte nur hastig und stöhnte laut dabei.
Sören schaut seitlich zu Saskia die aber nach dem reichlichen Sektgenuss tief und feste schlief. Es war ein geiler Anblick Fritz sein Sperma auf den Titten und der Fotze von Saskia verteilt zu sehen. Sicher wäre es auch geil zu sehen wie Beate ihrer Tochter das Sperma von Titten und Fotze leckte während er sie von hinten in ihre jungschwanzgeile Fotze fickte und dabei ihre schlaffen fetten Euter hin- und herschaukelten. Aber soweit wollte er heute nicht gehen. Auch sein Schwanz wollte endlich abspritzen und dazu würde er Beates Fotze ausgiebig nutzen. Er dirigierte Beate nun so dass sie langsam vor ihm herging und er sich an ihrem fetten Fickarsch aufgeilen konnte. Den würde er auch noch Ficken aber sicher erst später. Beate öffnete nun leise die Tür des Gartenhauses und trat hinein.
„So du geile Mutterschlampe nun wirst du schön gefickt aber dafür wirst du mich brav bitten verstanden? Ich möchte hören wie geil du bist und das du meinen jungen Schwanz in deinem weiten Fickloch spüren willst. Das du endlich einen Orgasmus bekommen willst den dir dein Schnellspritzter nicht geben konnte.” Los Beug dich über den Tisch und mach deine Beine breit wie es sich für eine reife fette schwanzgeile Nutte gehört”. Beate kam seiner Aufforderung hastig nach und beugte sich über den Tisch der im Gartenhaus stand. Der Anblick von Beate wie sie so dastand in den Heels sonst nackt, extrem nuttig und fickgeil. Sören trat hinter sie und zog sich die Hose aus dann rieb er seinen schon lange steifen jungen Pimmel langsam an ihrem Fotzeneingang auf und ab. Beate zuckte zusammen und wimmerte leicht vor Geilheit. Dieses Gefühl der prallen jungen Eichel . Ja sie wollte endlich diese Eichel tief in ihrer Fotze spüren. Wie er in sie eindrang, ihr den Schwanz tief in das unterfickte geile Loch drückte und dabei an ihren fetten schlaffen Titten spielte. Sie drückt ihm nahezu betteln ihre nasse schleimig Fotze entgegen in der Hoffnung das er ihr nun endlich den Schwanz reinschieben würde aber er wich leicht zurück. „Na wer wird denn so ungeduldig sein?” sagte Sören zu ihr. „Hast du vergessen was ich hören möchte?” „Sei eine brave Sau und sag es dann fickt dich der junge Bock geil durch bis du zum Orgasmus kommst und danach nochmal wenn du es gut gemacht hast.” Und wieder rieb er seine Eichel hart an ihrem Kitzler. „Bitte Sören besorg es mir. Bitte ich brauche einen Schwanz der mich durchfickt Bitte, Bitte. Ich Fick mich zum Orgasmus den mir Fritz nicht geben konnte Bitte Sören” hechelte sie förmlich und spürte wie er nun endlich seine Schwanzspitze langsam in ihre Fotze schob. Sie stöhnte geil dabei, schloss die Augen und nahm genussvoll zur Kenntnis wie die junge pralle Eichel nun ganz in ihr Fickloch eindrang und ihre dicken Fotzenlippen den Schwanz umschlossen. Nun begann Sören die geile Beate tief zu ficken und bei jedem Stoß drückte sie ihm bettelnd ihr Becken entgegen und ihre dicken Titten wackelten bei jedem Stoß in ihr Fotzenloch. „Oh ja. Das ist so geil Sören” stammelte sie und merket wie ihr teilweise Speichel aus den Mundwinkeln tropfte dabei. „Tiefer bitte Sören oh ja fick mich bitte ordentlich durch ich brauche das jetzt”. Sören lächelte und klapste immer wieder zwischendurch auf ihren fetten Fickarsch. Was für eine geile sau sie doch war dachte er sich. Ja er würde noch viel Spaß mit ihr und mit ihrer Tochtersau haben. Nun legte er etwas Tempo zu und merkte wie Beate das mit geilem Stöhnen quittierte das er seine Eichel schneller und tiefer in ihrer Mutterfotze rammelte. „Gefällt das meiner reifen schwanzgeilen Ficksau” keuchte nun auch Sören und rammte ihr zwischendurch mit extra harten Stößen den Schwanz so tief er konnte in das schmatzende nasse Fickloch. „Ja, Ja, Sören bitte ja das ist geil” stöhnte Beate und drückte so feste sie konnte ihr Becken dem jungen Schwanz entgegen. „Los besorg es deiner reifen geilen Ficksau. Ja ich brauche deinen Schwanz fick mich zum Orgasmus bitte” keuchte sie stammelnd dabei. Sie spürte wie es anfing zu kribbeln in ihrer Fotze Oh Gott endlich der herbeigesehnte Orgasmus dachte sie. Und wieder stieß Sören extremhart und tief in ihr weites nasses schleimiges Loch und da war es geschehen sie verharrte kurz und zitterte dann überkam sie der langersehnte Orgasmus. Sie stöhnet laut dabei „Ja, Ja , Ja weiter bitte , Ja….” Und Sören stieß so feste zu wie er konnte und krallte sich dabei von hinten in ihre fetten schlaffen hängenden Euter und zog hart an ihren Nippeln. Oh Gott konnte der Junge ficken dachte sich Beate. Der Orgasmus war so geil wie lange nicht. Besser als jeder Orgasmus mit den Dildos oder dem Vibrator oder den letzten Orgasmen die Beate vor langer Zeit mit Fritz hatte. Immer noch stieß Sören in ihr warmes nasses fickgeiles Mutterloch und dann kam es auch ihm und er spritzte der der Mutter seiner Freundin seinen Samen in die Fotze. Sie hatte so eine geile nasse Fickfotze dachte sich Sören als er endlich sein Sperma ganz in abgespritzt hatte und seinen noch harten Schwanz aus dem besamten Loch zog. Das war ein geiler Fick gewesen dachte sich Sören und setze sich auf einen Stuhl der neben dem Tisch stand. „Nun wirst du brav meinen Schwanz sauberlecken du geile Sau” sagte Sören zu Beate die immer noch außer Atem vorgebeugt und mit tropfender Fotze vor dem Tisch stand. Er streichelte ihr sanft die Titten und den Bauch und dirigierte sie so dass sie vor im kniete und ihr Gesicht vor seinem Schwanz war. Ein geiler Anblick wie ihre schlaffen Titten vor ihm fast auf den Boden hingen und ihr Mund ganz dicht vor seinem Schwanz war. „Na komm leck das junge Sperma brav von meinem Schwanz dann ficke ich dich nochmal zum Orgasmus” sagte er zu ihr. „Du möchtest doch gerne noch mal einen Orgasmus durch einen Jungschwanz haben oder?”. Der Gedanke noch mal zum Orgasmus zu kommen war verlockend. Mit Fritz hatte sie ewig kaum mehr als einen Orgasmus bekommen. Und heute sollte sie das Glück habe ohne Dildo und Vibrator zweimal zum Orgasmus zu gelangen? Hastig streckte sie die Zunge heraus und begann an Sören Schwanzwurzel zu lecken und dann nach oben zur Eichel. Dass schmeckte gar nicht schlecht die Mischung aus ihrem Fotzenschleim und seinem Sperma. Sein Schwanz wurde schon wieder ganz hart dabei. Oh Gott kann der wirklich schon wieder ficken dachte sich Beate? „Brav Beate. Das gefällt mir. Nun reib dir das Sperma aus der Fotze schön auf deine fetten Euter. Los mach du geile Sau. Dann bekommst du gleich noch eine Ladung Jungsperma in dein schwanzgeiles verficktes Loch gespritzt.” Was war sie doch für eine geile Sau dachte sich Sören. Sie war wirklich schwanz- und spermageil. Beate folgte Sörens Anweisung und fasste sich an das vollgespritzt noch leicht geöffnete Fotzenloch und spürte das warme klebrige Sperma aus ihr heraustropfen. Sie rieb sich durch den Fickschlitz und nahm dann die Hand und rieb sich das Sperma nun gehorsam auf ihre Nippel und Hängetitten und spürte wie auch sie wieder geil wurde. Sören hatte das alles gefilmt wie sie seinen Schwanz leckte und sich das Sperma aus der Fotze auf die Euter verrieb. Was war sie doch für eine geile willige Schlampe.
„So. Nun fick ich dich nochmal durch und ich hoffe du bist geil. Jetzt ficke ich dich einfach nur ab wie eine geile billige Nutte.” Er stand auf, zog sie zu sich hoch legte sie rückwärst auf den Tisch hob ihre Beine auf seine Schultern und schob ihr ohne Vorwarnung seinen harten Schwanz in ihre Fotze.
Beate spürte das Sören nun einfach nur noch mal in ihr abspritzen wollte und das Gefühl war neu für sie. Er wollte seinen Orgasmus ohne Rücksicht auf ihre Bedürfnisse. Sowas kannte sie nicht aber sie spürte wie sie schnell wieder geil wurde. Oh Gott einfach nur abgefickt werden von einem spritzfreudigen jungen Bullen dachte sie sich. Sören hatte seinen Schwanz tief in ihre Fotze geschoben und begann sie einfach nur hart und tief zu ficken. Sie spürte bei jedem Stoß seine Eichel an ihrer Gebärmutter anstoßen. Wie geil sich das anfühlte. Sie fasste sich an den Kitzle rund fing an den Kitzler bei jedem Stoß zu reiben. Oh Gott. Sie wichste sich den Kitzler während Sören sich an ihrem Fickloch austobt und sie einfach nur durchrammelte. Sie spürte wie es plötzlich bei ihr zu kribbeln anfing. Nein so schnell konnte man doch keinen zweiten Orgasmus bekommen dachte sie sich. Sören spürte natürlich das Beate wieder geil wurde und wohl vor ihm kommen würde. Das wollte er aber nicht. Als stoppte er abrupt seien Fickbewegungen und schnappte auch nach Luft.
Beate merkte das Sören aufhörte ihr seinen Schanz in die Fotze zu stoßen und schaute ihn verständnislos an. „Du willst doch wohl nicht vor mir zum Orgasmus kommen du Fotze oder? hechelte Sören. Erst komme ich jetzt. Dann darfst du deinen zweiten Orgasmus bekommen verstanden du geile Sau?” Dabei klatschte er ihr leicht ihre Titten. Und schon stieß er leicht wieder in das nasse schmatzende Fotzenloch seiner geilen reifen Sau. „Los wichs deinen Kitzler aber nicht zu feste. Hast du verstanden du Schlampe?” sagte Sören zu ihr und erhöhte langsam das Tempo. Er genoss das Spiel mit der reifen Fickschlampe und merkte da er gleich abspritzen würde. Beate folgte Sörens Anweisung und rieb sich leicht den Kitzler dann schneller und spürte wie ihr Orgasmus sich näherte. Sie zitterte leicht. Sören spürte das sie gleich kommen würde und hörte wieder abrupt auf und hielt ihre Finger feste so dass sie sich nicht weiter den Kitzler reiben konnte. Beate versuchte weiter an ihrem Kitzler zu reiben was ihr aber bei Sörens festem griff nicht gelang. Sie schaute ihn betteln an und hechelte geil dabei. Sie brauchte den Orgasmus jetzt. So geil hatte Sören sie gemacht das sie unbedingt den zweiten Orgasmus haben wollte. „Bitte Sören, Bitte. Ich bin so geil ich brauche den Orgasmus bitte….”. Sören lächelte sie nur an. „Erst wenn ich es erlaube du Fotze. hast du verstanden?” und plötzlich schob er ihr den Schwanz hart und tief in das schleimige Fickloch und rammelte sie mit harten schnellen Stößen kurz durch und zog dann seinen Schwanz aus ihrem Loch heraus.” Los mach deine Mundfotze auf ich will dir in den Mund spritzen und dabei darfst du dich zum Orgasmus wichsen du geile Fotze”. Er kam schnell neben sie und wichste sich den Schwanz und sah zu wie Beate sich geil und hart den Kitzler rieb und anfing stärker zu zittern und brav dabei den Mund aufmachte. Sie stöhnte lauter rieb so fest sie konnte an dem schon heißen Kitzler und spürte wie der Orgasmus kam. Sören sah fasziniert zu und wichste zeitgleich seien Sperma aus seinem Schwanz in die geöffnete Mundfotze der jungschwanzgeilen Muttersau Beate. Und dann kam es Beate noch stärker als beim Orgasmus zuvor ihr Fotzensaft lief ihr förmlich aus der Fotze und tropfte auf den Boden des Gartenhauses. Sie rieb und rieb an ihrem, heißen, geilen, dicken , Kitzler. Und der Orgasmus wollte gar nicht aufhören.




Zusammenhängende

HomoLepus Teil 26 27

sexgeschichten

Der Ausbilder Teile 5 bis 7 (Ende)

sexgeschichten

Ja, ich gebe zu, ich wichse auf deine Facebook-Bil

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .