Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
BDSM Sex Geschichten Kostenlosen Sexgeschichten Sex Geschichten

guten Morgen Fick mit der Tochter

Am frühen Morgen wurde ich sanft geweckt,meine Tochter die die Nacht mit mir im Bett verbrachte versuchte mich sanf zu wecken.Sie kuschelte sich von hinten an mir,ihr Busen spürte ich an meinem Rücken ihre Hand glied über mein Becken und erfasste meinen Schwanz sie fing an ihn zu streicheln ihre Finger berührten meine Eichel dabei.
Ich tat so als ob ich noch Schlafen würde,aber genoss Lisas Berührung.
Erst als Lisa begann meinen Nacken zu küssen und ihre Handmassage schneller zu werden,drehte ich mich zu ihr rüber.Unsere Zungen spielten in unseren Mündern miteinander,wir verschmelzten ineinander.
Meine kleine hatte wieder Lust Papas Schwanz zu spüren,schnell wurde unsere Leidenschaft zu einem wilden Sexspiel.
Lisa drehte sich auf ihren Rücken und lag jetzt breit beinig neben mir,meine Hand glied über ihre Schenkel zur ihrer Möse die schon sehr feucht wahr,meine Finger tauchten in ihr wohltuendes Loch hinein.
Ich beugte mich über ihr und küsste ihren Bauch ich ließ meine Zunge mit ihren Bauchnabel spielen,dabei schnurrte Lisa wie ein Kätzchen,ihre Lippen weit geöffnet mit einem leichten Hauch eines stöhnens.
Beim berühren ihrer Möse mit meinen Lippen und das Spielen meiner Zunge an ihrem Kitzler hob Lisa mir ihr Becken entgegen.dabei drückte sie meinen Kopf tief in ihren Schoß.
Schon bald überkam ihr heftiges Zucken ihres Körpers einen Orgasmus in Folge,ihr Kopf drehte sich von links nach rechts und stöhnte sehr laut dabei.
Ich legte mich auf ihr und drückte meinen Schwanz auf ihre Möse,ihre Hand ergriff meinen steifen und führte ihn bei sich ein,was für ein Gefühl ihre nasse Möse zu spüren,bei jedem Eindringen in Lisas Möse ein wahrer Genuss sie zu spüren.Mit dem geilen Gefühl in Tochters Möse zu ficken und mit meinen stößen ihr Freude zu bereiten ließen meine Geilheit noch heftiger den Schwanz tiefer in Lisas Möse ein zu tauchen,wie wild rammelte ich ihre gierige Möse,sie verschrenkte dabei ihre Beine hinter meinem Po,um so noch mehr meinen Druck in ihrem Becken zu spüren.
Lisa wankte von Höhepunkt zu Höhepunkt als sie ein weiteres Mal kam,sie schrie sehr laut dabei,da ich meinen Höhepunkt extrem weit hinaus zögern kann ohne abzuspritzen gelingt es mir jedes Mal eine Frau mehrmals ihren Höhepunkt zu erreichen zu lassen,das schon so manche meiner Weiber oder fick bekannschaften von mir befriedigt werden wollen.
Meine Schwägerin meinte zu letzt ich währe ein potenter Fick Hengst ihre Gier nach Sex ist un über troffen.
Wenn wir Sex miteinander haben möchte sie gerne von mir mehrmals hinternander gefickt werden,um ihren Sex Drang aus zu Leben.
Nun war es auch bald soweit meinen Saft in Lisas Möse zu verteilen,vor geraumer Zeit beichtete Lisa mir das sie gerne ein Kind von mir möchte,und fragte mich ob ich ihr den Wunsch erfüllen könnte,gut Lisa ist inzwischen Volljährig und kann mit ihren 20Jahren klar denken aber ich erklärte ihr das es noch zu früh wäre so eine Entscheidung zu Treffen,und sie überlegen solle das ich schließlich ihr Vater wäre und wie sie ihrer Mutter erklären würde von wem das Kind stamme.
Beate würde ausflippen wenn sie wüßte,das ich mi ihrer Tochter ficke und vielleicht noch ein Kind zeugen würde.
Deshalb vertröstete ich Lisa bei dieser Entscheidung von mir Schwanger zu werden,ob es reicht mal schauen.




Zusammenhängende

Meine kleine Cousine (Teil 2)

sexgeschichten

Pornotraum-Spezial II: Kittys Blog

sexgeschichten

Neuer Dreier

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .