Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
Heiße Geschichten Inzest Sex Geschichten Schwul Sex Geschichten

Meister-T- Besamung im Hochzeitskleid

Meister – T – – Fetisch und Voyeurismus als Kunstform Einblicke in das intime Tagebuch eines Meisters – Meisters Braut Hilla – und ihre “Besamung im Hochzeitskleid”
Wunderschönes “Amazonen Brautkleid” – XXS – mit meterlanger Schleppe – Geschenk an Fee von ihrer Freundin

Schon sonntagnachts dachte ich die ganze Zeit an dieses wunderschöne Hochzeitskleid von Fees Freundin. Wie mag die „Amazonen Braut” drinnen nur ausgesehen haben? – Ich versuchte mir das bildhaft vorzustellen. Hilla lag auch noch wach neben mir. Sie merkte, dass mich irgendetwas in Gedanken beschäftigte. – „An was denkst du?” – fragte mich Hilla. Sie drehte sich zur Seite; – ihr kleiner „Knackpo” schmiegte sich zur Kugel gebogen an meinen Schwanz. Leichte Bewegungen – kreisend und zuckend – begannen mich zu reizen. Hilla wollte „Spaß und Freude” – wollte meinen Samen. Mein Schwanz rieb langsam und zärtlich Hillas Pospalte – um „Schneckchen” suchend – zu küssen. Meine Eichel pulsierte pochend – zucke erregt – und mein „Eichelring” begann zu spannen –verrichtete seine – ihm zugedachte Aufgabe.

„Mein Schatz” – flüsterte ich Hilla leise ins Ohr – ich denke an das wundervolle Brautkleid – und stelle mir vor – wie du es trägst. Ich denke an unsere Hochzeit – denke wie ich unter deinen riesigen Rock sitze – und beginne deine „Schnecke” zu liebkosen. Dieser Gedanke begann Hilla sehr zu erregen. – „Erzähl weiter – bitte – weiter!” – „Ich heben von unten deinen Rock nach oben – Meter um Meter wühle ich mich durch bauschenden Tüll des Hochzeitskleides –stehe nun hinter dir – doch wie sollten meine Hände dich von hinten ergreifen, ohne auf deine meterlange Schleppe zu treten? – Hilla erfreut dieser Gedanke. – „Ja ficken willst du mich – und mein Brautkleid beschützt mich – wie ein „Kondom” – sprach Hilla erregt zu mir – lass dir was einfallen! – Erzähl an was du denkst.
Marthe – die neben Hilla schon schlief ist aufgewacht. Wir beide waren wohl doch zu laut und erregt. – „Kuschelstunde” flüsterte Marthe leise zu Hilla? – Sie nickte –während mein Schwanz sich fordernd in Hillas Po bohrte. Hilla stöhnte – Tiefer – sprach sie zu mir.

Der “Schwanz des Meisters” – Wund und mit “Bissspuren” und “Eichelring” aus “Wolframvarbid”.

Marthe genießt es sehr, uns beide in Aktion zu erleben. Meistens beginnt sie auch gleich damit sich „in Stimmung „ zu bringen – um mit uns zusammen die „Reise” – in das „Land der Lust und Gier” – zu beenden. Ich sprach lauter, denn auch Marthe sollt hören an was ich dachte – Dinge die mich gerade sehr erregten. Ich sprach zu Hilla weiter: „ Marthe ist deine „Brautjungfer” – die mir helfend – die riesige Schleppe in beiden Händen hält. Nackt mit hoch erregten Schwanz kann ich mich nun – von hinten Hilla – meiner „Braut” nähern. Dein kleiner Po ist neckig umschlossen – vom hellen Schlüpfer – der wie zwei Hände Hillas kleine Pobäckchen umschließt. Das Strumpfband – als „Reif der Liebe” – lädt mich ein – deine Beine und Füße zu küssen. Meine Lippen küssen deine kleinen, so süßen Füße. Deine edlen „Tanzschuhe” aus den zwanziger Jahren liegen neben mir. Ich beginne an deinen Zehen zu saugen. Meine Zunge begrüßt jeden, mit innig tiefer Liebe.

“Korsage der Braut Hilla”

Ich höre das Stöööhnen von Marthe. Genieße es sie erregt neben Hilla zu wissen. Was macht sie gerade mit ihren Fingern? – Ich spüre ihren Atem – spüre noch mehr – ihre Lust. Hillas Po wippt hin und her. Er will meinen Schwanz – mehr und härter spüren. Klatschend höre ich, wie meine Eier die Pobacken von Hilla begrüßen. Kuss um Kuss – begrüßend und Abschied nehmend – beginnt ein Tanz der tiefen Liebe. -Ich sehe in die Augen von Marthe, die sich über Hilla hinweg zu mir hin gebeugt hatte. Sehe ihre wundervollen – gutgewachsen Brüste – die verlockend darum bitten – dass ich sie saugend küsse.- Es geschieht so –mein Schwanz verlässt Hillas Po.

„Hohl das Kleid von Fees Freundin” – sprach Hilla erregt zu mir! – „Fick mich – so wie du es in Gedanken schon tatest!” – Marthe rief mit Freude: – „Au – ja, ja ja!” – und schneller als ich es glauben konnte – sprang Marthe – unser „Nacktfrosch” – aus dem Bett. – Hilla und ich schauten ihr nach, wie sie das Schlafzimmer verließ. – Komm sprach Hilla zu mir: – „Ich will jetzt die Braut des Meisters sein! „ – Mein Schwanz „platzte” vor Freude – als Hilla sich mit Hilfe von Marthe – in das wunderschöne – mit XXS – sehr enge Hochzeitskleid – einschnüren ließ.

Meisters Frau Hilla – Hommage

Lese auch: – –

Das “Tagebuch eines Meisters” – besteht aus “praktischen Gründen” – um abgerufene Datenmengen zu verkleinern – aus verschiedenen Teilen. -Der “Erste Teil” – Das kleine Tagebuch eines Meisters – vom Nikolaus 2017 bis zum 5. April 2018 – lese hier: – – Der “Zweite Teil” -Tagebuch eines Meister – folgt hier und beschreibt seine Tage ab dem 6 . April 2018 – – lese hier nun mit viel “Lust” weiter – und beachte die weiteren Hinweise des Meisters:

Abschließende Anmerkung des Meisters! – Jeder trägt für sein Handeln die eigene Verantwortung! – Distanziere mich hiermit ausdrücklich von Inhalten und Meinungen anderer Seiten im Netz, auf denen meine Bilder, Texte und Seiten verlinkt wurden. Deren Inhalt teile ich nicht!, Sie stellen nicht meine Meinung dar! – Die „Unterwerfung” ist Teil eines selbstgewünschten, sexuellen „Spieles” und erfolgt selbstbestimmt, ohne Zwang durch Dritte. Alle gezeigten Handlungen entstanden ohne Zwang und sind vom “Dienenden” ausdrücklich gewünscht.-Hinweise dienden der “Sexuellen Aufklärung und Stimmulation”. – Sie stellen keine “medizinische Beratung” dar! – Der Meister lehnt alle Dinge ab die auf Grund gesetzlicher Regelungen als gesetzwidrig in Deutschland anzusehen sind.- Es werden keine finanziellen Interessen verfolgt. – Texte und Inhalte unterliegen dem Urheberrecht. © – Meister – T – 2018




Zusammenhängende

Mein erstes richtiges Erlebnis

sexgeschichten

Im Schwimmbad

sexgeschichten

Bestrafender Gangbang für die Teenyhure

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .