Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
Erotischen Geschichten Gruppensex Geschichten

Der Urlaub 02 Geile Vorbereitungen

Der Urlaub 02 Geile Vorbereitungen
Geile Vorbereitungen

Wir schaff­ten es die Vor­berei­tungen, Flüge buchen, Boot be­stel­len, Post lagern, Zei­tung ab­bestel­len und, und, und… .

Die Zeit der Ab­reise ruckte immer näher und wir brach­ten am Frei­tag Nach­mittag Mel und Bea zu den Schwie­ger­eltern. Nach dem Abend­essen und eini­gen Mah­nungen an die Kinder sich zu be­nehmen ver­ließen wir die Vier. Es war noch hell, wir hatten Zeit, so fuhren wir ge­müt­lich über Land zu­rück. Gabi wurde nach eini­ger Zeit immer un­ruhi­ger und rutsch­te auf ihrem Sitz hin und her. Auf meine Frage er­klärte sie:

„Ich muss ganz drin­gend ein­mal pin­keln. Halt doch bitte mal an.”

Da der Kaffee bei mir auch schon kräf­tig auf die Blase drück­te hielt ich bei nächs­ter Ge­legen­heit an. Wir liefen ein Stück den Feld­weg von der Straße weg. Hinter der ersten Bie­gung öff­nete ich meine Hose und wollte ge­rade los­pinkel als die warmen wei­chen Hände meiner Frau meinen Schwanz er­grif­fen. Von Natur­sekt-Spie­len konnte ich meine Gabi nie be­geis­tern und so keimte nur in mir nur eine Hoff­nung auf, mit der Folge das mein Schwanz zu be­acht­licher Größe wuchs. Gabi grins­te und säu­selte:

„So wird das mit dem Pin­keln wohl nichts.——- Aber ich glaube da kann ich ab­helfen.”

Mit un­glaub­licher Ge­schick­lich­keit wichs­te sie meine Rute. Nach eini­ger Zeit kniete sie sich und blies meinen Schwanz, als ob es um ihr Leben ging. Blasen kann meine Frau ein­malig und mir kam es inner­halb von kür­zester Zeit. Ich wollte mich zu­rück ziehen als ich kam, da Gabi es eigent­lich nicht so gerne hat, wenn ich in ihrem geilen Mund komme. Aber heute lies sie mir keine Mög­lich­keit. Mit Un­ge­heu­rer Druck schoss ich ab und kein Trop­fen ging dane­ben denn Gabi schluck­te alles. Meine Traum­frau stand auf, küsste mich grin­send und meinte: „So geht es be­stimmt besser. Schö­nen Urlaub.” Sie ging einen Schritt zur Sei­te lies die Hosen runter und hockte sich hin. Was war hier los?? Erst blasst sie mir einen, ich spritze in den Mund und darf ihr beim pin­keln zu­schau­en. Sonst fliege ich immer aus dem Bad und jetzt hockt sie hier hin und strullt was das Zeug hält. Ich stehe da wie an­gena­gelt und ge­nieße den An­blick. Als sie fer­tig war, stand sie auf zog die Hosen hoch, schaut mich an und meint:

„Mach den Mund zu und sieh zu das Du fertig wirst.”

Ich konzen­triere mich und pinkelte unter ge­nauer Be­obach­tung von Gabi, in das Gras. Der Rest der Fahrt ver­läuft ohne wei­teres. Wir spra­chen über die Sachen die wir morgen Früh noch vor dem Ab­flug machen müssen.




Zusammenhängende

GEILE ERSTE ERLEBNISSE IM SWINGERCLUB 5. Teil

sexgeschichten

Rendezvous in Dänemark Teil 4

sexgeschichten

Unerwartete Ehrlichkeit (Part I)

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .