Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
Erotischen Geschichten Gruppensex Geschichten

Der Urlaub 02 Geile Vorbereitungen

Der Urlaub 02 Geile Vorbereitungen
Geile Vorbereitungen

Wir schaff­ten es die Vor­berei­tungen, Flüge buchen, Boot be­stel­len, Post lagern, Zei­tung ab­bestel­len und, und, und… .

Die Zeit der Ab­reise ruckte immer näher und wir brach­ten am Frei­tag Nach­mittag Mel und Bea zu den Schwie­ger­eltern. Nach dem Abend­essen und eini­gen Mah­nungen an die Kinder sich zu be­nehmen ver­ließen wir die Vier. Es war noch hell, wir hatten Zeit, so fuhren wir ge­müt­lich über Land zu­rück. Gabi wurde nach eini­ger Zeit immer un­ruhi­ger und rutsch­te auf ihrem Sitz hin und her. Auf meine Frage er­klärte sie:

„Ich muss ganz drin­gend ein­mal pin­keln. Halt doch bitte mal an.”

Da der Kaffee bei mir auch schon kräf­tig auf die Blase drück­te hielt ich bei nächs­ter Ge­legen­heit an. Wir liefen ein Stück den Feld­weg von der Straße weg. Hinter der ersten Bie­gung öff­nete ich meine Hose und wollte ge­rade los­pinkel als die warmen wei­chen Hände meiner Frau meinen Schwanz er­grif­fen. Von Natur­sekt-Spie­len konnte ich meine Gabi nie be­geis­tern und so keimte nur in mir nur eine Hoff­nung auf, mit der Folge das mein Schwanz zu be­acht­licher Größe wuchs. Gabi grins­te und säu­selte:

„So wird das mit dem Pin­keln wohl nichts.——- Aber ich glaube da kann ich ab­helfen.”

Mit un­glaub­licher Ge­schick­lich­keit wichs­te sie meine Rute. Nach eini­ger Zeit kniete sie sich und blies meinen Schwanz, als ob es um ihr Leben ging. Blasen kann meine Frau ein­malig und mir kam es inner­halb von kür­zester Zeit. Ich wollte mich zu­rück ziehen als ich kam, da Gabi es eigent­lich nicht so gerne hat, wenn ich in ihrem geilen Mund komme. Aber heute lies sie mir keine Mög­lich­keit. Mit Un­ge­heu­rer Druck schoss ich ab und kein Trop­fen ging dane­ben denn Gabi schluck­te alles. Meine Traum­frau stand auf, küsste mich grin­send und meinte: „So geht es be­stimmt besser. Schö­nen Urlaub.” Sie ging einen Schritt zur Sei­te lies die Hosen runter und hockte sich hin. Was war hier los?? Erst blasst sie mir einen, ich spritze in den Mund und darf ihr beim pin­keln zu­schau­en. Sonst fliege ich immer aus dem Bad und jetzt hockt sie hier hin und strullt was das Zeug hält. Ich stehe da wie an­gena­gelt und ge­nieße den An­blick. Als sie fer­tig war, stand sie auf zog die Hosen hoch, schaut mich an und meint:

„Mach den Mund zu und sieh zu das Du fertig wirst.”

Ich konzen­triere mich und pinkelte unter ge­nauer Be­obach­tung von Gabi, in das Gras. Der Rest der Fahrt ver­läuft ohne wei­teres. Wir spra­chen über die Sachen die wir morgen Früh noch vor dem Ab­flug machen müssen.




Zusammenhängende

Die eigene Wichse probiert!

sexgeschichten

Britta

sexgeschichten

GEILE ERSTE ERLEBNISSE IM SWINGERCLUB 5. Teil

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .