Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
Fick geschichten Gay Schwule Sex Geschichten Schule Sex Geschichten

Strand-Fick. (Fantasie)

Dies ist mein erste Versuch.. Ich hoffe es gefaellt trotzdem ūüôā

Also, stell dir vor.. Wir sind im Urlaub. Es ist ein warmer Urlaub. Sonne, Strand & Meer. Wir habens von unserem Ferienhaeusschen nicht weit bis ans Meer. Als die Sonne langsam unter geht, gehen wir am Strand spazieren, Hand in Hand.
Es ist ein ruhiger, iydelischer Strand. Um diese Uhrzeit sind kaum Menschen unterwegs. Du traegst, da es trotz des Abends noch relativ warm ist nur eine kurze Hose und ich ein luftiges Kleid. Du sagst zu mir das du eine Ueberraschung fuer mich haettest und ich hier warten solle und du mich holst wenn du fertig bist. Ich setze mich in den Sand und warte auf dich. Nach ungefaehr 20 minuten kommst du wieder, hilfst mir hoch und kuesst mich sanft. Ich frage dich aufgeregt was du denn fuer eine Ueberraschung hast. Du bist einfach still und nimmst meine Hand. Wir laufen ein Stueck aber ploetzlich bleibst du stehen, legst mir eine Augenbinde um, umarmst mich von hinten und fluesterst mir ins Ohr, da du merkst das ich leicht unsicher werde, ich soll dir vertrauen.. Wir laufen noch etwas weiter und du nimmst sie mir ab.. Vor mir liegt eine riesige Decke, mit Kerzen, Rosen und einem romantischen Picknick. Ich freue mich mega und falle dir um den Hals..
Wir sitzen eine ganze Weile da und Essen.. Es wird immer dunkler und kuehler. Aber trotzdem ist es angenehm. Ich kuschel mich eng an dich und streichel deinen Bauch. Du tust das selbe bei mir, wanderst nur ab und zu ein stueck weiter hoch un knetest meine Titte fest.. Wovon ich lust bekomme und ab und zu ueber die Beule in deine Hose streichel..
Dann beugst du dich ueber mich und kuesst mich bestimmend, deine hand auf meiner Titte, die grob geknetet wird und dein Schwanz der gegen meine Fotze drueckt. Mein Hoesschen wird immer nasser und ich fluester dir ins Ohr „Fick mich.. bitte..“. Statt dessen stehst du auf und gehst. Bevor du gehst, schaust du mich aber warnend an, ich soll mich blo√ü nich vom Fleck ruehren. Ich warte auf dich und du kommst mit einer kleinen Kiste zurueck, die du still schweigend neben mich stellst. Du bleibst vor und schaust mich wartend an, da ich nicht gleich reagiere gibst du mir eine leichte Ohrfeige. Ich reagiere und ziehe deine Hose und Boxershort aus. Dein Schwanz steht hart vor meinem Mund und ich nehme ihn in Mund. Fange erst vorsichtig an daran zu lecken.. Mit meiner Zunge sanft ueber deinen Schaft dann ueber deine Eichel, was du mit einem lustvollem stoehnen bestaetigst.. Zusaetzlich fange ich an, deine Eier zu kneten.. Ploetzlich drueckst mich ziemlich tief auf deinen Schwanz und ich fange an zu wuergen. Nachdem ich mich dran gewoehnt hab, sauge ich wild an deinem Schwanz und knete deine Eier fester.. Ich sabber ihn aber trotzdem ziemlich voll, was dich aber nich davon abhaelt ihn noch fester rein zu druecken.. Ich sauge wie bessessen.. Du ziehst ihn nach einiger Zeit raus und schmierst ihn mir uebers Gesicht.. Ich schaue dich wartend an und du zischst „Leg dich hin. Ich rieche bis hier her wie geil du bist.“ Ich lege mich auf den Ruecken und du ziehst mir schnell mein hoesschen aus. Mein Fotzenschleim laeuft schon an meinen Innenschenkeln runter.. Du reibst mir deinen steifen Schwanz durch die Schamlippen worauf ich zitter und leise stoehne.. du legst dich ueber mich ohne das dein Schwanz in meine nach deinem Schwanz schreiende Fotze eindringt und kuesst mich.. Greifst neben meinen Kopf und holst etwas aus der Kiste. Ich sehe das es ein Vibrator und eine Fernbedinung ist.. Du grinst mich haemisch an.. Schiebst ihn mir rein und drueckst einen knopf auf der Fernbedinung.. Es faengt langsam an zu summen und ich stoehne lauter.. Du stellst ihn auf immer schneller.. bis du merkst das ich kurz vor meinem Orgsamus bin, stellst du ihn wieder auf die langsamste Stufe, aber sobald ich mich ein bisschen beruhigt hab, drehst du ihn wieder hoeher.. Du spielst eine ganze Zeit lang so mit mir bis ich 4 mal fast gekommen waere und spielst dabei an deinem Schwanz, der schon ein mal gespritzt hat, aber mittlerweile schon wieder steht. Ich schaue dich, am ganzen Koerper zitternd flehend an.. Du grinst und holst noch etwas aus der Kiste.. Es ist ein Plug. Du faengst an meinen Arsch zu fingern bis du mir den Plug ganz rein steckst.. Und endlich faengst du an mich mit deinem Schwanz in meine Fotze zu ficken. Es dauert nicht lange und ich komme unter lustvollen Schreien zu meinem Orgsamus. Aber du fickst mich weiter, bis sich dein Schwanz in mir ergie√üt und du meine Fotze mit sperma voll pumpst.. Nachdem ich deinen Schwanz nochmal hart blasen sollte, nimmst du dir mein Arschloch vor.. Erst fickst du es mit langen und tiefen Stoe√üen durch und dann beobachtest du es.. Wie weit offen es schon ist und faengst langsam an es zu fisten.. Reibst dabei meinen Kitzler und ich sterbe fast vor Geilheit.. Als du deine Faust dann endlich tief in mich rein gedrueckt hast, schreie ich meinen Orgasmus wieder raus.. Du fickst sie dadurch aber nur noch tiefer rein.. Das machst du so lange bis ich nochmal komme.. Du ziehst deine Faust raus und fickst meinen Arsch noch mal mit deinem Schwanz.. Und spritzt dein Sperma wieder in mich..
Wir bleiben noch eine weile kuschelnd und erschoepft neben einander liegen bis wir unsere Sachen packen und uns wieder auf den Rueckweg machen..




Zusammenhängende

Sexumfrage – Antwort von wissensdurstig

sexgeschichten

Traum

sexgeschichten

Cuckold Fantasie 01

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .