Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
Gay Schwule Sex Geschichten Schwul Sex Geschichten Sex Geschichten

Ohne Rücksicht !!!

Ohne Rücksicht !!

Ich sitze am Schreibtisch, es ist 19 Uhr und ich habe immer noch keinen Feierabend. Papierkram und Arbeitsvorbereitungen für den kommenden Tag.
Selbständiger Handwerker das bedeutet selbst und ständig. Meine Ehefrau ist in den Keller gegangen um sich um die Wäsche zu kümmern. Irgendwann höre ich wie sie aus dem Keller wieder hinauf kommt. Sie geht ins Wohnzimmer und erscheint kurze Zeit später neben meinem Schreibtisch mit zwei gefüllten Rotweingläsern in der Hand. “ Du ??? Ich hab da mal eine Frage!“
Ich blicke auf und sehe ihr bezauberndes Lächeln. „Ja, Schatz!“ antworte ich.
„Wie lange musst du noch arbeiten ?“
„Bestimmt noch ne`Stunde ! Warum ?“
„Nun ich war unten mit der Wäsche zu gange und bin plötzlich ganz Spitz geworden, und ich dachte wir könnten es spontan treiben !“
Erstaunt blicke ich auf, sehe wie meine Frau ihre Bluse hebt und ich auf ihre vollen Brüste blicke welche in einen geilen schwarzen BH gezwängt sind.
„Kuck mal wie steif meine Nippel sind !“ Meine Frau ist 1,68 m groß wiegt 67 Kg und ist schlank. Ich finde ihren Titten sieht man ihre 46 Jahre nicht an. Leicht hängender Cup C – eine gute Handvoll mit wundervoll dunklen Höfen und Brustwarzen.
Gleich regt sich mein Schwanz in meiner Hose ! Und doch ärgere ich mich etwas. Die Arbeit muss schließlich auch erledigt werden.
Grinsend erwidere ich: „Wer kann zu so einem Angebot schon nein sagen ?“ Ich gebe ihr einen Kuss und sage:“ Geh doch schon mal vor und gib mir noch zwei Minuten!“ Freudig klatscht sie in die Hände und verschwindet in Richtung Schlafzimmer.
Die Aussicht auf einen geilen Fick lässt meine Laune steigen, aber mich von der Arbeit aufzuhalten ist nicht okay. Das wird sie noch bereuen denke ich und freue mich noch mehr auf die Nummer !
Nach dem ich den PC runter gefahren habe gehe ich auch ins Schlafzimmer. Genau in diesem Moment kommt meine Ehestute aus dem Bad. Nackt mit weit abstehenden Nippeln. Wir nehmen uns in die Arme und küssen uns heftig. Schnell entledige auch ich mich von lästiger Kleidung. Im nächsten Moment ist meine Frau vor mir auf die Knie gegangen und schneller als ich schauen kann ist meine Schwanzspitze zwischen ihren vollen Lippen verschwunden. Man ist das Geil ! Immer heftiger bearbeitet sie meinen Kolben.
Ich fasse ihren Hinterkopf und verhindere das sie von meinen Schwanz ablässt. Fest drücke ich sie gegen meinen Unterleib und tief muss sie meinen Harten in ihren Rachen aufnehmen. Als sie anfängt zu würgen gebe ich ihr kurz Zeit um Luft zuholen, aber nur um sie sofort wieder in geiles Maul zu ficken. Sie stöhnt irgendwelches unverständliches Zeug und ihr Sabber fließt an meinem Sack herunter. Aber mein harter Griff lässt sie nicht entkommen. Flehentlich blickt sie von unten zu mir auf. Ihr verschmiertes Make-up gibt ihr das Aussehen einer total geilen Schlampe.
„Ach ja! Ficken wolltes du ja, du geiles Stück! Los, dreh dich und beug dich aufs Bett“ schnauze ich sie an. Mit einem Ruck befreie ich sie von ihrem Knebel. Noch ehe sie etwas erwidern kann habe ich sie hochgezogen und aufs Bett gestoßen. Als sie sich bückt präsentiert sie mir ihren geilen Arsch und ich kann in ihre nun triefende Fotze sehen. Der harte Kehlfick hat ihr wohl doch gefallen. Hell schimmern ihre Säfte auf den dunklen rasierten Fotzenlappen. Scheinbar kann sie meine Gedanken erraten und fasst sich von unten an die geile, nasse Möse und spreizt ihre Lippen.
„Gefällt dir das du geiler Stecher?“ raunt sie in die Bettdecke. „Los, fick mich endlich! Ich kann nicht mehr warten- meine Pflaume juckt so sehr……“
„Okay!“ erwiedere ich und fasse sie an den Hüften und stelle einen Fuß aufs Bett. „Dann werde ich dir mal zeigen was passiert wenn du mich von der
Arbeit abhältst !“ Ich fahre mit meiner Schwanzspitze an ihren Fotzenlappen
hinauf und hinunter. Sie hebt ihren Arsch noch etwas höher und mir entgegen. Beim der nächsten Aufwärtsbewegung meines Schwanzes rutsche ich noch etwas höher und drücke ihn plötzlich und unvermittelt in ihr Arschloch.
Noch eher sie begriffen hat was gerade passiert ist ziehe ich meinen
schleimigen Ständer zurück um ihn sofort wieder, und dieses mal mit ganzer
Länge, in ihrer Rosette zu versenken.
„Aua ! Du Schwein! Was hast du gemacht? Du solltest mich in meine Pflaume ficken!“ Nun hatten wir schon manchmal Analverkehr gehabt aber es war dieses mal schon eine weile her. Sicherlich musste sich ihre Rosette erst noch auf den Eindringling einstellen. „Hör sofort damit auf, du Sau!!“ Sie versuchte von mir weg zu kommen aber da war ja das Bett im Weg. Inzwischen hatte ich sie bei ihren Armen gefasst und mich auf sie gelegt. „Kein Pardon, du geiles Stück! Jetzt bist du dran!“ Und ohne weiter auf ihre Beschimpfungen zu hören oder auf sie zu achten setzte ich meine “ Arbeit “ fort . Hart rammte ich meinen Knüppel in ihre Rosette immer darauf bedacht sie auch wirklich die ganze Länge spüren zu lassen. Rücksichtslos nahm ich ich sie mir vor und merkte das sie sich langsam entspannte und scheinbar schien es ihr doch so langsam etwas zu gefallen. Wahrscheinlich hatte sie realisiert das sie eh keine Wahl hatte. Gut, so konnte ich mich in ihrem Arschloch austoben wie ich es wollte. Immer härter und schneller fickte ich ihren Arsch und ehrlich gesagt war ihr geiler Arsch auch das einzige was ich in diesem Moment wahr nahm. Wie im Rausch benutzte ich diese geile, enge Rosette um meine Geilheit zu befriedigen. Plötzlich kam es mir und ich schoss ihr meine heiße Sacksahne in den dunklen Kanal. „Jaaaaa….!!“ entfuhr es mir. „Nimm meinen Saft du geile Sau“ schrie ich.
Langsam kam ich wieder zu mir und hörte meine Ehestute murren: „Du hättest mit dem Abspritzen wenigstens auf mich warten können!“
Aber das konnte ich schon fast nicht mehr hören, denn ich war beinah schon wieder an meinem Schreibtisch angekommen.




Zusammenhängende

Vampir

sexgeschichten

Hasengeschichten Teil 2 “ Der DJ“

sexgeschichten

Mich will doch keiner 1

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .