Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
Gruppensex Geschichten Sexgeschichten auf Deutsch

Mein erstes Blinddate

Ich lernte hier bei xHamster eine junge asiatische Frau kennen. Ihr Profil und Ihre Fotos haben mich sofort angesprochen. Wow – was fuer eine sexy und heisse Frau Adele doch ist. Ich habe sie angeschrieben und fand sie aeusserst sympathisch, wie freundlich und witzig sie war. Fuer mich passt bei Adele einfach alles zusammen: Sie sieht gut aus, ist nett, freundlich und hat dabei auch noch Humor. Auf genau so eine Frau steh ich total, sie war genau mein Typ :))

Kurz entschlossen packte ich meine Sachen und flog zu Adele nach England. Ich hatte mich bisher noch nie zu einem “Blind Date” getraut. Aber bei Adele nahm ich allen Mut zusammen, und wir kannten uns ja schon von einigen Fotos und vom Chatten. Ich fuhr also nach Koeln, setzte mich in den Flieger und eine Stunde spaeter, nein Dank der Zeitverschiebung, gleichzeitig landete ich in London. Dort war ich mit Adele verabredet, wo sie mich am Flughafen abholte.

Am Flughafen traf ich dann zum ersten Mal auf Adele in live. Wow – sie war ja noch viel schoener als auf den Fotos, sie uebertraf meine Erwartungen bei weitem. In Echt sieht sie ja noch viel attraktiver aus 🙂
Wir fuhren dann mit einem Taxi zu ihr nach Hause und unterhielten uns dabei. Mein schlechtes Englisch war gar keine Hinderungsgrund fuer uns, eher im Gegenteil, es fuehrte zu dem ein oder anderen Lacher. Viel wichtiger aber war, dass wir uns direkt von Anfang an verstanden. Es war so als wuerde ich Adele schon immer kennen. Auf der laengeren Taxi-Fahrt hatte ich keine Zeit mir England anzuschauen, ich konnte meine Blicke nicht von Adele lassen.
Intuitiv nahmen wir unsere Haende waehrend wir uns unterhielten. Ich schaute in ihre dunklen Augen, wo meine Blicke ins unendliche versanken, wir kamen uns dabei immer naeher, so dass wir uns schliesslich kuessten. Erst ganz vorsichtig nur auf die Lippen, unsere Kuesse wurden aber schnell intensiver und leidenschaftlicher. Mit einer Hand ging ich unter ihre Winterjacke und fasste an ihre Brust, sie stoehnte dabei leise vor Erregung, waehrend wir uns weiter kuessten. Ich merkte an meiner Hose, wie diese enger wurde und sie mich auch deutlich erregte. Weil wir uns nur mit uns beiden beschaeftigt hatten, hatten wir nicht mitbekommen, wie schnell die Zeit verflog, das Taxi hielt vor Adeles Haustuer…




Zusammenhängende

Ein längeres Wochenende mit meiner Herrin (Te

sexgeschichten

Die schockierende Beichte meiner Freundin – Teil 6

sexgeschichten

Ein fehler ? oder doch eine Erfahrung ?

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .