Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
Fetisch Sex Geschichten Partnertausch Swinger Sex Geschichten Sexgeschichten auf Deutsch

LADY BARBARA ( Found)

Seit ich die Fotos der Wix-Ikone „B” im Internet gesehen habe, male ich mir immer wieder in Gedanken ihr dekadentes Leben im Luxus und ihren Alltag als Wix-Göttin aus. In meinen kühnen Träumen sehe ich mich als Betreuer, Diener und Bodyguard dieser Luxusfetischistin.
In der alten schlossartigen Villa, in der die Ikone mit ihrem Mann lebt, habe ich als Bediensteter mein eigenes Reich. Dieses ist unter anderem mit Kontrollmonitoren ausgestattet, auf denen ich die bestöckelte Ikone ständig kontrollieren muss wenn sie alleine ist. Alle Räume können von mir eingesehen werden, sogar ihr Bad. Lediglich das
eheliche Schlafzimmer ist uneinsehbar.
Sobald Babs das Bad betritt, ertönt ein Signal: nun weiß ich sie ist wach. Durch einen speziellen Gang gelange ich in ihr Bad, wo ich die Lady erst einmal gründlich wasche. Danach wird sie durch einen langen Gang in den Massageraum geführt, wobei ich während des kurzen Spaziergangs auf die hochhackige Fußstellung meines Schützlings achte.
Auf der Behandlungsliege wird die „B” dann erst mit 16er bestöckelt und einer ausgiebigen Morgenpflege unterzogen. Damit sie schön weiter schlafen kann, bekommt sie eine Augenmaske.
Damit die Brusthaut sich dehnt, bekommt sie allmorgendlich die Euterbollen stramm mit Gummis abgespannt. Danach fette ich die Dame von Kopf bis Fuß ein, damit Scheide und Köper geschmeidig bleiben. Besonderes Augenmerk muss ich auf die straffgespannten Bollen legen, die besonders sorgfältig gefettet werden. Durch eine intensive Simultan-behandlung werden ihre Nippel immer besonders lang und hart. Im Anschluss an die Brustbehandlung kommt die Lady für circa eine Stunde an den Deckenhaken um die Fußmuskulatur zu trainieren, und damit das Melkfett einziehen kann.
Während dieser Zeit gehe ich mit den Hunden spazieren, fahre schon einem das Auto vor und bereite dem Hausherrn das Frühstück. Während der Hausherr seinen Kaffee trinkt, hat er jederzeit die Möglichkeit, seine Ehe-Ikone auf Monitoren zu beobachten.
Bevor die morgendliche Pflege- und Trainingsprozedur für die Ikone beendet ist, kommt sie nochmals in
den Pflegeraum, wo sie entfettet und zurechtgemacht wird, bevor sie am Frühstück teilnimmt …
Nach dem Frühstück wird die Ikone für den ersten Gast gestylt. Da sie hohe Anforderungen stellt, macht sie dies meistens selber.
Zum Training ihrer Füße trägt Babs auch hier 16cm hohe Stöckelschuhe, denn um sich in solchen Schuhen elegant bewegen zu können, bedarf es permanentem Training und Stöckeldrill.
Nach dem Mittagessen ist dann nach einer kurzen Ruhepause der Gästeempfang.
Ihre Gäste empfängt Lady Babs auf Wunsch auch splitternackt, so wie der jeweilige Gast es halt wünscht. Wenn der Gast am Entre seinen Obulus entrichtet hat, darf er der Ikone seine Aufwartung machen.
Nach Entgegennahme der Geschenke, kümmert sich Lady Babs intensiv um ihren Gast. Manch ein Herr küsst ehrfurchtsvoll sehr lange Zeit die Zehen der Lady, nach dem er diese ausgiebig beschaut und berührt hat. Ein anderer mag es , sich neben die nackte Lady zu setzen und diese in den Arm zu nehmen. Was nicht gestattet ist, ist normaler Sex
mit Verkehr. Die Lady ist eine Wix-Ikone und möchte immer auch so behandelt werden.
Manchmal wixt sie die Gäste mit ihren edlen goldbehangenen Händen ab, manchmal bekommt sie von diesen auch eine Ladung auf die hochhackig gehaltenen Wixfüße.
Wenn sie einen Gast bedient hat, und dieser gegangen ist, muss ich die Ikone in den Behandlungsraum geleiten und sie splitternackt auf die Liege legen. Nachdem ich dann im Gästezimmer alles sauber gemacht habe, muss ich die Lady reinigen. Dies geschieht mit einem weichen Tuch, welches vorher in hochwertiges Pflegeöl getaucht wird. Mit diesem Tusch reinige ich den ganzen Körper. Vor allem die Zehen und Zehenzwischenräume müssen intensiv gereinigt werden. Manchmal bekomme ich dabei solchen Druck auf meine Eier, dass ich mir auf der Toilette einen herunterholen muss. Vor der Lady darf ich das natürlich nicht, ich bin ja nur der Betreuer. Nach der „Ölung” wird noch alles mit einem weiteren trockenen Tuch poliert. Vor allem die dicken Euterbollen und die Füße werden auf Hochglanz poliert …




Zusammenhängende

Die Verwandlung 04

sexgeschichten

Tommy B. Kapitel 6 – Dinner mit Nachtisch

sexgeschichten

[Netzfund] Mutter

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .