Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
Sex Geschichten Sexgeschichte bei der Arbeit

Meine Ex und ich im Erlebnisbad – Teil 2

Hier nun Teil 2 von meinem Erlebnis mit meiner Ex in einem Erlebnisbad.

Sie machte mich also im Wasser schon wieder geil, mit ihren Zungenküssen, den fordernden Händen und auch ihrem geilen Körper. Ihre Nippel waren knallhart und Sie ließ es mich spüren. Auch meine Finger gingen auf Wanderschaft, im warmen Salzwasser, hier im Freien des Erlebnisbades. Ich schob das Badehöschen leicht auf die Seite und fingerte an ihrem Kitzler, der ebenfalls hart wurde, wie ihre Knospen ihrer herrlichen Titten. Ich schob einen Finger rein und küsste Sie intensiv, damit Sie nicht zu laut stöhnte.

Wir wurden beide immer geiler, Sie ging mit ihrer Hand in meine Badeshorts und wichste meinen schon wieder harten Bolzen ein wenig. Es wurde geiler und geiler, meine Schlampe wusste wie Sie mich zur zweiten Nummer rumkriegt.

Sie flüsterte mir ins Ohr: ich gehe vor zur großen Umkleide, Du kommst zufällig vorbei und klopfst, ich bin dann deine läufige Hure ok ? Ich war sofort einverstanden.

Ich wartete ca. 2 min. und ging dann Richtung Umkleiden. Wie vorhin beim umziehen, die gleiche Kabine. Ich klopfte 2 mal kurz wie vereinbart und Sie öffnete die Türe einen Schlitz. Sie: da sind Sie ja, ich habe Sie schon erwartet. Sie ließ mich rein und schloß die Kabinentür. Dann fragte Sie mich leise: was wollen Sie für ein Programm ? Ich: blasen, lecken und dann in beide Löcher ficken. Sie: meinen Sie in den Po ? Ich: ja Du geile Schlampe !

Gesagt getan. Zuerst lutschte Sie an meinem harten dicken Rohr und machte mich immer geiler, dann legte ich Sie auf die längliche Bank und leckte ihre total nasse Fotze. Herrlich wie Sie wieder auslief, meine geile Nutte.
Dann setzte ich mich auf die Bank und sagte: aufsitzen, los ! Sie tat wie ich es ihr befahl. Setzte den Schwanz an ihrem triefenden Fötzchen an und senkte langsam ihr Becken. Ich liebe ihre enge, nasse Fotze. Sie ritt langsam los und hielt sich an meinem Nacken und Kopf fest. Ich spielte dabei an Ihren Titten, dann an ihrem Po und dann fingerte ich vorsichtig ihr Poloch.

Wir hatten erst seit ca. einem halben Jahr anal, es war nach einem feuchtfröhlichen Geburtstag, als Sie aus der Laune heraus und auf dem Heimweg in mein Ohr flüsterte: heute will ich, dass Du meinen Po entjungferst. Und so ist es damals dann geschehen…

Ich fingerte also in der Umkleide geil an ihrem engen Poloch. Sie dann zu mir: Sie wollen mich hier wirklich in den Arsch ficken, der Herr ? Ich: ja, wie es sich gehört bei einer Nutte. Und dann hob ich Sie leicht hoch und Sie fingerte noch zur Sicherheit Ihr Poloch etwas vor. Dann ließ ich meine Nutte langsam runter und Sie dirigierte den harten Pfahl in Ihr Poloch. Es war der Hammer. So eng. So jungfräulich, trotz mehrmaliger Benutzung in den letzten Monaten und vor allem Tage.

Sie stöhnte leicht auf und ich musste ihr den Mund zuhalten. Meine Stute wurde beim Analverkehr normalerweise immer sehr laut, weil es ihr immer mehr gefiel.

So ritt Sie also auf meinem Schwanz, der immer tiefer in ihrem Arsch steckte. Nach ca. 3-4 Min. wechselten wir die Stellung und Sie beugte sich über die Bank und streckte mir ihren geilen Fickarsch entgegen. Sie flüsterte: mach mich fertig Hengst !

Und ich fickte Sie tief und hart in den geilen Arsch. Sie musste immer wieder in ihre Hand beißen, damit Sie nicht zu schreien anfing.

Nach weiteren 3-4 min. spürte ich den Druck in meinen Eiern und sagte ihr: Sahne im Anmarsch. Sie wusste sofort was zu tun ist. Sie kniete sich auf den Boden und blies meinen Schwanz, dass ich innerhalb von 30 Sek. explodierte. Und wie es sich für eine geile Nutte gehört, wurde wieder brav geschluckt. So liebe ich Sie, meine verfickte, gehorsame Anal-, Fick- und Spermaschlampe !!!

Teil 3 dann in Kürze




Zusammenhängende

[Netzfund] Schwimmen, ein schöner Wassersport

sexgeschichten

Wie alles begann

sexgeschichten

Von Hetero zu Schwul in 14 Tagen

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .