Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
Heiße Geschichten Sexgeschichte bei der Arbeit

Domina oder lieber Bizarr-Lady? Der Versuch einer

Was ist der Unterschied zwischen einer Domina und einer Bizarr-Lady? Hier einige Gründe, warum du dich für mich entscheiden solltest/ wirst!

Der wesentliche Unterschied zwischen den beiden Damen ist der, dass eine Domina unberührbar ist, während eine Bizarr-Lady gerne auch Haut zeigt und zumindest in Grenzen berührbar ist. Darum entscheiden sich die Gäste, die einer bizarren Erotik Nahe stehen für die Bizarr-Lady, während der klassische Sklave die Domina wählt. In der Session mit einer Bizarr-Lady steht die Erotik klar im Vordergrund. Allerdings bleibt die Bizarr-Lady der dominante und aktive Teil, während der Gast die Behandlung passiv geniesst. Erst nach Erlaubnis durch die Bizarr-Lady darf der Gast aktiv werden. In der Session mit einer Bizarr-Lady gibt es also sehr viel Erotik, und auch ausreichend Hautkontakt.

Ich bin eine Bizarr-Lady und habe mich auf Feminisierung und Strapon spezialisiert. Aus Jugendschutzgründen darf ich hier auf meine Praktiken nicht näher eingehen. Auch wenn du noch gar keine Ahnung hast und zum ersten Mal Kontakt mit dem weiten Feld des BDSM hast/ suchst, bist du bei mir goldrichtig. Ich habe mich auf Anfänger spezialisiert und ein Programm erarbeitet, dass dich in die erotische Welt des BDSM eintauchen lässt, ohne dich abzuschrecken. Ich kann dir versichern, dass du wirklich beeindruckt sein wirst und nach der ersten Einführungssession neue Prioritäten setzt.

Warum solltest du dich für mich entscheiden, und nicht für irgendeine Bizarr-Lady?

Zugegeben, auch ich verlange für meine Dienste einen entsprechenden Tribut, aber zu keiner Zeit wirst du merken, dass ich gewerblich arbeite, denn BDSM ist meine Welt, die ich mit jeder Pore lebe. Beruflich wie privat. Darum habe ich keinen Künstler-Namen und habe es auch nicht nötig, meine Bilder zu verfremden.

Aber die entscheidenden Punkte mich zu besuchen, wie mir bereits zahllose Gäste bestätigten, sind:

– die gebuchte Zeit ist reine Spielzeit. Sie wird weder durch das Vorgespräch noch durch Orga-Aufgaben verkürzt

– ich verlasse nicht ständig das Zimmer, um zu rauchen, zu trinken oder etwas zu essen.

– du darfst so oft kommen wie du willst oder es schaffst. Du brauchst dich also nicht zurück zu halten.

– die Session endet nicht, wenn du gekommen bist. Entweder starten wir sofort eine zweite Runde, oder aber ich lasse dir andere Annehmlichkeiten zuteil werden, bis die gebuchte Zeit abgelaufen ist.

– absolute Höchststrafe für mich ist, wenn es mir nicht gelingt das du kommst. Erst wenn du min 2 mal gekommen bist, fühle ich mich bestätigt.

– natürlich mußt du nicht selber Hand anlegen. Das macht alles deine Bizarr-Lady. Allerdings ist GV und OV kategorisch ausgeschlossen. So wie ich deine Dont´s akzeptiere bitte ich dich, meine zu akzeptieren.

– die in meiner Werbung eingestellten Bilder zeigen mich, und sind meistens nur wenige Tage oder Wochen alt. Sie beschönigen nichts und sind nicht bearbeitet. What you see is what you get. Sehr viele Gäste sagen, dass ich real sogar deutlich besser aussehe als auf Bildern. Das freut mich natürlich immer zu hören.

Also – wenn dich bizarre Erotik interessiert, gib dir und mir eine Chance und besuche mich in meinem Studio in München.

Ich würde mich freuen.

Herrschaftliche Grüße

Miss Lady Tina




Zusammenhängende

Was würde ich mit meinem ersten Schwanz machen wol

sexgeschichten

Der Polizist

sexgeschichten

Die Lesbenbar 13 – Ollis Empfang

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .