Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
Kostenlosen Sexgeschichten Schule Sex Geschichten

Corralejo4

Corralejo 4
Ich massierte mit den Händen seine Eier und versuchte seinen Schwanz so tief wie möglich in meinen Mund aufzunehmen. Er legte seine Hände auf meinen Kopf und fing an mich in mein Maul zu ficken . Sein Schwanz schwoll immer mehr an und er stöhnte recht laut . Der Gedanke hier auf der Hotel Toilette beim blasen erwischt zu werden machte mich extrem an . Er wurde mit seinen Fickbewegungen langsam brutaler und der Sabber lief mir an meinem Lieblingshemd runter, bis auf die Hose. Plötzlich ließ er meinen Kopf los , zog seinen Schwanz aus meiner Maulfotze und meinte , Klaus wartet und ich habe Durst . Packte seinen Schwanz ein und ging. Ich kniete immer noch auf dem Boden und schaute mir erst mal an , wie meine Klamotten aussahen . Oh, Man . So würde ich in Deutschland nirgendwo mehr hin gehen . Andersrum war ich in Spanien , im Urlaub und es war geil. Also versuchte ich meine Sachen so gut es ging mit den Papierhandtüchern auf der Toilette zu reinigen und ging dann zurück zu den Beiden , die mich beide angrinsten . Ich setzte mich , lächelte zurück und musste mir erst mal eine Zigarette rauchen . Der Kellner brachte uns noch drei Bier und sagte , dass die Bar jetzt schließen würde . Klaus rückte näher zu mir , legte seine Hand an meinen Po und meinte :“ lass uns drei doch noch etwas auf unser Zimmer gehen , wie ich gehört habe scheint es sich für jeden von uns zu lohnen“ und zwinkerte mich an . Ich gab ihm spontan einen Kuss und sagte natürlich , sehr gerne . Nachdem wir in ihrem „Zimmer“ (eher einer Suite ) angekommen waren , zogen sich die beiden sofort aus und ich konnte auch nicht schnell genug aus meinen Klamotten klettern . Man !!!!!! Sahen die beiden geil aus , zwei richtige Baeren mit dichter grauer Brustbehaarung und rasierten Säcken . Wortlos kamen wir aufeinander zu , küssten uns im Wechsel , , zwirbelten unsere Nippel und massierten uns gegenseitig die Schwänze. Klaus löste sich von uns, legte sich mit dem Rücken aufs Bett und sagte : Werner hat mir erzählt wie geil Du bläst . Ich will Dich in Dein Maul ficken und zwinkerte mich schon wieder an . Werner ließ von mir ab, gab mir einen Klaps auf den Po und meinte nur , zeige ihm was Du kannst . Ich kletterte auf allen Vieren aufs Bett , leckte erst die Eier von Klaus, massierte seinen Schwanz und nahm ihn dann in den Mund . Werner muss sich inzwischen eine Kamera geholt haben , denn ich hörte wie andauernd der Auslöser der Kamera gedrückt wurde . Wie geil ist das denn , dachte ich nur und widmete mich noch mehr diesem geilen Schwanz. Klaus hatte auch seine Hände auf meinen Kopf gelegt und gab mir seinen Takt vor. Immer tiefer drückte er mir seinen Harten in den Rachen und stöhnte wie wild .Werner hatte scheinbar erst mal die Cam weg gelegt und kam mit einer Flasche Poppers zu uns erst gab er sie dem Klaus , der mehrmals tiefe Züge nahm . Dann war ich an der Reihe. Ich nahm auch mehrere tiefe Züge und war anschließen die Geilheit in Person. Ich stülpte mein Maul über den Riemen von Klaus und drückte ihn mir selber bis zum Anschlag in den Hals . Gleichzeitig drückte ich immer noch auf allen Vieren meinen Po nach oben , in der Hoffnung , dass Werner sich an meiner Möse vergeht. Das Poppers knallte echt super und ich nahm noch ein paar fette Züge aus der Flasche. Danach war ich echt nur noch ein notgeiles Stück Fickfleisch. Klaus rammte mir seinen Schwanz mit einem Affentempo in meinen Rachen, ich sabberte wie die Rheinquelle und mein Sabber lief an den Eiern von Klaus Schwanz bis zu seiner Rosette . Da merkte ich , dass Werner anfing meine Dose zu bearbeiten. Er zog meine Arschbacken auseinander und leckte mir meine Möse .Scheinbar , um sie geschmeidig für einen guten Fick zu machen . Dann setze er seinen geilen Schwanz an meiner Dose an und rammte ihn direkt bis zum Anschlag in mein Loch. Wenn ich an Strand noch Höllenqualen erlitten hatte, war das jetzt nur noch geil !!!!!!. Ein letztes mal nahm ich ein paar fette Züge aus der Poppersflasche und dann gab ich mich den Beiden hin . Beide hämmerten mich wie wild , Werner machte dabei ein Foto nach dem anderen und Klaus stöhnte , dass er mir jetzt ins Maul spritzen will. Ohne seinen Schwanz aus meinem Mund zu nehmen ( was gar nicht gegangen wäre , weil er immer noch meinen Kopf festhielt), nickte ich nur wild und im selben Augenblick kam es mir so heftig , dass mir sogar meine Beine wegsackten. Zum Glück hielt mich Werner fest in seinen Händen , denn er spritzte noch vor Klaus mit 5 fetten Schüben in meiner Fotze ab und sank dann auf meinem Rücken zusammen. Ich schmeckte die Geilheit in Klaus immer mehr hochsteigen und gab jetzt alles , damit er sich auch in mir erleichtern konnte. Während er mir mit seinem knallharten Schwanz mein Maul stopfte , drückte ich 3 Finger in seine von meinem Sabber glitschige Rosette und massierte seine Prostata. Das war dann doch zu viel für ihn und er ging ab , wie der Calmund auf frisches Mett…..Mit mindestens 5 Schüben spritzte er in meinem Rachen ab und ich schluckte alles geil herunter. Nachdem ich seinen Schwanz sauber geleckt habe , muss ich vor Erschöpfung eingeschlafen sein . Denn ich wurde erst am nächsten Vormittag wieder wach.




Zusammenhängende

Analverkehr mit dem Bären

sexgeschichten

Cuckolderfahrungen mit der Nachbarin Teil II

sexgeschichten

Mieterin 2

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .