Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
Fetisch Sex Geschichten Fick geschichten Partnertausch Swinger Sex Geschichten

Mein erster (überraschender) Gruppenfick

Vor einigen Wochen habe ich Toby mich mit meinen Freunden Leon, Kai, Karin, Anna und Julia auf einen gemeinsamen DVD-Abend getroffen. Nachdem wir uns den ersten Film angesehen hatten und der zweite nur mäßiges Interesse auf sich zog, beschlossen wir dir Filme zur Seite zu legen und mal wieder ein Spiel zu spielen. Doch was konnte man zu sechst spielen? Die Wii-Spielkonsole war leider kaputt und schnell schoss uns der Gedanke an Brettspiele in den Sinn. Tabu, Outburst, Trivial Pursuit riefen einige ihre Vorschläge in die bereits vom Alkohol angeheiterte Runde. Halma oder Dame schug Leon eher ironisch vor. “Strippoker,” entfuhr es Karin, die bereits kurz danach leicht verlegen grinsen musste. Die anderen sahen sich zuerst ungläubig an und mussten dann auch leicht grinsen.
Nach einigem Hin und Her und etwas Überredungskunst holten wir tatsächlich das Pokerspiel raus und fingen an. Nach ein paar Runden saßen schließlich die Meisten von uns nur noch in Unterwäsche da. Die Kleidung wurde zusehends weniger und der Alkohol stieg bzw. sank nicht wirklich. Die Stimmung wurde lockerer und ausgelassener. Die beiden Pärchen Kai und Julia sowie Leon und Anna saßen eng umschlungen da und streichelten sich zwischendurch immer wieder. Ich erwischte mich immer wieder dabei wie ich gedankenverloren auf Karins Brüste starrte. Sie bemerkte, das relativ schnell und grinste mich leicht schelmisch an. In einer der letzten Runden musste Leon schließlich seine Unterhose ausziehen. So wie er sich den Slip herunterzog starrten alle Augen für einen kurzen Augenblick auf seinen großen, prächtigen, bereits leicht steifen Schwanz und seinen athletischen Körper. Mit seinen dunklen, fast schwarzen Haaren und etwas dunkleren Hautfarbe entsprach er schon fast dem Klischee des Latinlover.

,,Jetzt starrt nicht alle so auf mein Teil,” sagte er mit einem leicht verlegenen Grinsen, wobei er versuchte seine beginnende Erektion zu verstecken.

,,Das muss dir nicht peinlich sein. Mir geht es auch nicht viel anders, ” sagte Kai und holte seinen dicken harten Schwanz aus der Unterhose.

Schließlich machten wir es den beiden nach und zogen uns alle aus. Während die anderen beiden Pärchen sich immer intensiver küssten und streichelten, setzte ich mich näher an Karin heran Auch wir begannen uns zu streicheln und zu küssen, wobei die Latten der Männer immer härter und feuchter wurden. Zärtlich begann Kai die Brustwarzen seiner Freundin Julia mit seiner Zunge zu umspielen, an ihnen zu saugen und zu lutschen. Langsam wanderte er mit seiner Zunge über ihren Bauch hin zu ihrer bereits feuchten Muschi und versenkte genussvoll seine Zunge in ihrer Lustgrotte. Sie lehnte sich auf dem Sofa zurück und öffnete weit ihre Beine, drückte ihm lustvoll ihre nasse Spalte entgegen. Gemütlich setzte er sich auf den Boden vor das Sofa um in aller Ruhe seine immer geiler werdende Freundin zu lecken und sie mit der Zunge zu ficken. Dabei wichste er selber genüsslich seinen harten, sabbernden Schwanz.

Die anderen ließen sich von diesem geilen Anblick inspirieren. Annas Muschi war alein vom Zusehen so feucht, dass sich auf dem schwarzen Ledersofa ein kleiner Fleck aus Muschisaft bildete. Sie hielt es nicht mehr aus und schob sich zwei Finger in ihre heiße und feuchte Muschi. Erregt beugte sie sich hinüber zu Leon, der bereits die ganze Zeit seinen Schwanz wichste, während er Kai bei seinen Leckspielen zuschaute. Anna nahm seine Hand zur Seite, nahm seinen Schwanz tief in den Mund und fing an ihren Freund genüsslich zu blasen. Immer wieder fuhr sie mit ihrer Zunge über seine nasse Eichel. Leon lehnte sich zurück und genoss den Blowjob in vollen Zügen. Schließlich hob er sein Becken rythmisch an und begann sie in den Mund zu ficken. Auch Karin und ich wurden immer geiler.

Gebannt schaute ich dem Treiben zu und wichste meine Latte. Katin bereits gierig ihre nasse Lustspalte. Ich nahme ihre Hand weg und begann sie zu fingern. Wir alle wurden gemeinsam immer geiler und unser Stöhnen immer lauter und hemmungsloser. Bald wir lagen alle auf dem Boden. Es bildeteten sich immer wieder neue Konstellationen: Mit der Muschi auf dem Gesicht, in der 69…. Jeder war damit beschäftigt eine der Frauen zu lecken und mit der Zunge ihre Muschi zu ficken. Die Frauen lutschten gierig an den unseren Schwänzen. Es war ein einziges Stöhnen und Schmatzen.

,,Jetzt ist aber mal genug geleckt und geblasen. Lasst uns mal anständig ficken!,” sagte Karin auf dem Sofa sitzend, mit einem versauten Grinsen, während sie sich weiter nebenbei mit dem Dildo befriedigte

Schließlich holten Leon und Kai ein paar Kondome hervor und gaben mir auch eines. Während wir uns die Gummis über die harten Latten streiften, waren die Frauen damit beschäftigt gegenseitig ihre Muschis mit den Fingern und Dildos zu ficken. Die Damen knieten sich auf den Boden im Doggystyle und wir Männer nahmen knieten uns mit unseren harten Schwänzen dahinter. Genussvoll schoben wir unsere Schwänze in die nassen Muschis und fingen an zu ficken. Ich fickte Karin, Kai fickte Julia und Leon seine Anna. Die Lust und Geilheit von uns allen steigerte sich immer weiter. Gierig und völlig hemmungslos drückten Anna, Karin und Julia ihre heißen Fotzen auf unsere Latten, schrien nach mehr und gaben sich total ihrer Geilheit hin.

Zwischendurch wechselten wir, damit jeder die Gelegenheit hatte auch mal mit jemand anders zu ficken. So spürte jede Frau die Vorzüge unserer sehr unterschiedlichen Schwänze. Leons Latte war besonders lang und zeigte pfeilgerade nach oben, die von Kai war besonders dick und meine war dick und leicht nach oben gebogen, was besonders Karin beim Ficken tierisch geil machte.Wir alle näherten uns langsam dem Orgasmus. Die Mädels stoppten kurz um sich von uns vollspritzen zu lassen. So hörten mit dem Ficken auf und stellten uns vor die Frauen, die bereits erwartungsvoll vor uns knieten. Immer schneller wichsten wir genüsslich unsere Schwänze. Unter lautem Stöhnen kamen wir drei nacheinander und spritzten auf die Brüste unserer Frauen. Nachdem wir gekommen waren, war der Abend aber noch nicht zuende. Die Mädels wollten natürlich auch kommen und so gab es noch zwei weiteren Runden mit geilem Wichsen, Blasen und Ficken.

Zusammenhängende

First Time Pornokino

sexgeschichten

Das Apartment

sexgeschichten

Carla, die rassige Spanierin

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .