Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
Erotischen Geschichten Porno Geschichten Sexgeschichten auf Deutsch

Meine Mama in der Dusche

Ich war vor knapp zwei Jahren, als die Beziehung mit meiner älteren Ex Kollegin zu Ende war, bei meiner Mama eingeladen zum Essen. Wir machen das schon seit Jahren das wir einmal im Monat zusammen kochen. Wir sind an dem Tag vorher noch Motorrad gefahren. Nachdem ich mein Motorrad weggebracht habe ging ich zu ihr. Sie wohnt 300 m von mir entgernt. Ich habe noch einen Schlüssel von ihrer Wohnung. Sie war am duschen. Eigentlich nichts besonderes. Wir haben uns vorher schon nackt gesehen beim FKK baden. Aber ich habe sie stöhnen gehört unter Dusche und dachte mir …oh sie ist geil und macht es sich. Ich schaute durchs Schlüsselloch und sie hat es sich mit einem grossen Dildo gemacht. Ich hörte nur immer meinen Namen. Ich dachte was macht sie denn. Sie besorgte es sich richtig geil…saugte am Dildo und hat in sich dann reingesteckt …erst in ihre blanke Muschi dann im Hintern. Sie stöhnte oohhh Daniel…du hast so einen geilen grossen Schwanz fick mich doch endlich. Ich war total irritiert. Ich dachte meint sie mich oder kennt sie noch einen Daniel mit grossem Schwanz. Sie ist so heftig gekommen das sie wohl lauter war als sie wollte. Ich muss gestehen das ganze hat mich ganz aufgegeilt. Ich hatte eine Mordslatte trotz das es meine Mutter war. Ich wäre am liebsten zu ihr unter die Dusche und hätte sie einfach genommen. Aber ich dachte das es vielleicht jemand anders ist an den sie denkt und dann wäre der Krach wohl dagewesen.
Der Nachmittag verlief dann ganz normal. Ich merkte aber das sie irgendwie aufgekratzt war. Warum das erfuhr ich am Abend.
Wir haben dann gemeinsam gekocht und zwischendurch immer mal ein Schluck Wein getrunken. Die Stimmung war irgendwie komisch, erotisch knisternd. Ich dachte das ich es mir auch nur eingebildet habe. Wir neckten uns immer, machten Quatsch und lachten viel. Das Essen war sau lecker und wir gingen auf die Terasse. Wir rauchten eine und sie ging wieder rein. es Waren bestimmt 30 Grad im Schatten. Sie kam kurze Zeit später wieder raus und hatte einen Bikini an. Sie meinte….du kannst ja alles wegräumen und ich leg mich in die Sonne.
Ich hab es getan und bin dann wieder raus. Sie bat mich sie einzucremen. Sie lag auf dem Bauch und ich setzte mich neben sie. Sie machte ihr Oberteil auf und zog es aus. Du hast mich ja schon ganz nackt gesehen meinte sie. Ich hab sie dann eingecremt und alles schön verteilt. Erst auf dem Rücken dann tiefer. Sie sagte…Stop mal kurz. Sie zog sich das Höschen aus. Damit nichts dran kommt, so meinte sie.
Ich machte weiter. Ihre Pobacken und die Oberschenkel. Sie atmete heftiger und sie spreitzte die Beine ein bisschen. Ich konnte nicht anders und schaute hin. Ich sah Ihre Rosette und die blanke Muschi die nass schimmerte. Die Schamlippen waren leicht geschwollen und standen offen. Ein geiler Anblick. Meine Reaktion kannst du dir bestimmt vorstellen. Ich bin dann auf Toilette und hab mir einen runtergeholt und ich dachte das ich einen Schatten am Schlüsselloch gesehen habe. Ich hab mich dann so hingestellt das, wenn sie mich beobachtete, auch sehen konnte wir ich es mache. Ich hab mir einen Slip von ihr aus dem Wäschekorb genommen und hab tierisch geil in den Slip gespritzt. Als ich abgespritzt habe hörte ich ein rascheln hinter der Tür und wusste jetzt genau das sie da war.
Als ich mich sauber gemacht hatte ging ich wieder nach draussen. Sie hatte Ihren Bikini wider an und sagte das sie jetzt reinkommt. Das Höschen hatte einen riesen Fleck und ihre Nippel waren hart wie Beton. Ich hab Musik angemacht und noch eine Flasche Wein aufgemacht. Als sie ins Wohnzimmer kam staunte ich nicht schlecht. Sie hatte einen Mini an..schwarze Strümpfe…weisse Bluse und einen fast durchsichtigen BH. Die dunklen Nippel schimmerten durch. Wir alberten weiter rum und sie sagte nichts von dem was sie gesehen hat. Wir tranken noch mehr Wein und waren schon beschwipst. Es war schon dunkel draussen und wir hatten nur eine kleine Lampe an. Sie sass mir gegenüber und ich konnte ab und zu zwischen ihre Beine schauen. Stell dir vor, sie hatte keinen Slip an. Sie sagte, komm mein kleiner Riese tanz mal mit deiner Mama. Gesagt getan. Erst normal und dann kam langsame Musik. Ich zog sie näher ran und wir tanzten enger. Sie legte ihre Arme um meinen Rücken. Sie roch so gut und fühlte sich geil an. Mein Schwanz wurde hart und sie drückte sich feste gegen mich. Ich rieb mit meinem Becken gegen ihren Unterleib. Ich streichelte ihren Rücken und sie meinen. Sie ging unter mein Shirt und kratzte mit ihren Fingernägel über meinen Rücken. Dann tanzte ich sie gegen die Wand. Hob sie hoch und sie schlang ihre Beine um mich. Ich küsste ihren Hals und sie stöhnte. Ich spürte wie es warm wurde um meinen Schwanz. Mein Becken stiess ich fester gegen ihres. Griff ihre Arschbacken und knetete sie. dann ging alles wie von selbst. Meine Finger glitten an ihre klitschnasse Möse und ich steckte ihr zwei Finger rein. Sie stöhnte laut auf und ist gekommen. Sie hat mir in die Hand gespritzt. Sie hielt mit beiden Armen um meinen Hals fest. Mit der rechten Hand hab ich sie gefingert. Mit der linken hab ich meine Hose aufgemacht. Mein Schwanz sprang zwischen ihre Schamlippen und er war nass. Ich ließ sie ein bisschen runter und sie ging vor und zurück und hat sich selbst auf meinem Schwanz gerieben. Dann hat sie meine Eichel so positioniert das sie kurz vor dem Eindringen war. Ich drückte ein bisschen und war 2 cm drin. Sie schaute mich von unten an. Willst du es sagte ich zu ihr. Oh Daniel…ich will es schon lange…fick mich endlich durch. Ich küsste sie…drückte sie fest gegen die Wand und stiess zu. In einem Stoss hab ich meinen Schwanz versenkt und sie schrie laut auf….Ich kommeeeeee….fick mich…stoss mich…gib mir deinen Riesen. Ich hab sie so 30 Minuten gefickt und bin dann in ihr gekommen. Es war ein hammergeiler Fick. Wir haben dann auf der Couch weiter gemacht. ich hab sie geleckt und sie mich geblasen. Beim lecken hab ich sie gefingert und sie wollte immer mehr. Nach ein paar Minuten war meine Hand drin. Beim fisten ist sie so geil gekommen das sie richtig gepisst hat, die Couch war nass. Ich hab ihr meinen Schwanz fast ganz in den Hals gefickt und sie hat alles geschluckt. Wir waren beide fertig und es war geil. Als wir ihm Bett lagen streichelte sie mich und ich war wieder hart. Wir haben geil gefickt Schatz und jetzt will ich das letzte auch noch. Fick mich in den Arsch.
Wahnsinn dachte ich …das erstemal und dann das volle Programm. Sie setzte sich auf mich und spiesste mich mit ihrem Arsch auf. Ich bin an dem Abend ich glaube sieben oder achtmal gekommen. Das ganze ist jetzt knapp zwei Jahre her. Seitdem ficken wir miteinander.




Zusammenhängende

Die erste Begegnung

sexgeschichten

Hoshiko etwas chinesisch

sexgeschichten

Meine geheime Fantasie

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .