Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
Sexgeschichte bei der Arbeit Sexgeschichten auf Deutsch

Im Fitness Teil 4

Verabschiedete mich und machte mich auf den Weg unter die Dusche, wo steck wohl Franziska? Suchte die Duschen ab und fand sie in der hintersten Dusche. Klopf, klopf, ja komm rein Georgiy. Wir nahmen uns in die Armen und küssten und innig, sie löste sich von mir und meint nur ich sie auch nicht so ein verklemmter Typ wie sonst die anderen Typen. Genau das wollte ich dir auch sagen, es hat dir ersichtlich gefallen? Ja und wie ich liebe es, wenn euch beim wichsen zu sehen kann oder auch mit helfen darf. Hättest den du im am liebsten auch geholfen? Ja warum nicht… wollte mich aber nicht aufdrängen.
Drehte sie zu mir und küsste sie leidenschaftlich, nahm ein wenig Seife und fing an sie zu waschen. Küssend und mit viel Schaum strich ich ihr über den Rücken bis so weit nach unten wie ich konnte, meine Hände glitten über ihren Po und mit je einem Finger der Hand glitten durch die Arschritze. Franziska streckte mir gleich ihren Po entgegen. Auch sie fing an mich zu waschen, mein Schwanz war ihr besonders Wichtig das er sauber wird. Nach 2 mal abspritzen innert kurzer Zeit, reagiert er nicht so schnell und wurde nicht gleich hart, dies störte jedoch niemand. Wir Duschten noch eine Weile zusammen und irgendeinmal wollten wir uns auf den Liegen ausruhen. Zum Glück denn ich war schon ziemlich fertig. Wir waren ganz alleine, was ist für Zeit wollte Franziska wissen? Keine Ahnung, denke aber das so bei 21:00 Uhr sein wird. Warum hast du nachher noch ein Termin? Nein habe ich nicht, Andrea wollte mit mir noch ins Kino, die Spätvorstellung vom James Bond „SPECTRE 007″ läuft heute noch. Hast du ihn schon gesehen? Nein antwortete ich, wollte noch warten bis …. Da sprach sie dazwischen und meinte komm doch heute mit mir mit, wenn du Zeit und Lust hast. Ja warum nicht antwortete ich, da meinte Franziska, tönt nicht so begeistert!! Doch schon meine schöne, hatte nur noch andere Gedanken im Kopf, sicher ich freue mich mit dir ins Kino zu gehen. Wir redeten noch über Gott und die Welt, hatten ja Zeit. Die Spätvorstellung fängt um 23:15 Uhr an. Plötzlich sprang sie auf und sagte zu mir komm wir gehen ins Dampfbad ich habe Lust auf dich ich will dich in mir spüren…. Sie sprang auf mich und schaute ob mein Schwanz wieder leben zeigt…der hat sich erholt und könnte schon, aber hier im Dampfbad, das erste Mal? Ich könnte mir schon etwas gemütlicher vorstellen erwiderte ich und meinte komm wir gehen doch zu mir ich wohne nicht so weit von hier. Meinst du das ernst? Denn auch ich möchte es auch gemütlicher haben. Also komm wir gehen zu mir, da können wir noch etwas trinken. Ohh Cool hast du Wein? Ja habe ich. So entschlossen habe ich Franziska noch nicht erlebt, denn sie sprang auf und meinte komme wir gehen, in 10 Minuten beim Ausgang? Okay, dann bis später meinte sie und drück mir noch einen Kuss auf die Wange und meinte zu mir, ich ziehe werde nur meine Jeans und mein Pullover anziehen. Lächelte mich an und verschwand in der Frauenumkleide. Auch ich machte ich auf den Weg in den Umkleideraum. Was sie wird ohne Höschen und ohne BH unterwegs sein. Lächelnd und mit Wahnsinns Gedanken zog ich mich an und bewegte mich Richtung Treffpunkt. Eine Minute später kann dann auch Franziska um die Kurve und lächelte mich an. Nach 15 Minuten bei mir zu Hause, du Wohnst aber schön und so ordentlich hast du eine Freundin oder so wollte sie wissen? Nein habe ich nicht ich habe einfach gerne Ordnung ober schau nicht überall, öffnete das Puffzimmer und sie staunte nicht schlecht. Dieser Krassen Kontrast…. komm wir gehen ins Wohnzimmer, was möchtest du den trinken? Einen Rotwein, wenn du hast? Ja habe ich sogar Unmengen, ich liebe Rotwein. Holle ein Flasche aus dem Weinkühler und öffne die Flasche sorgfältig, schenke ein und setzte mich nehmen sie. Du wohnst sehr gemütlich, Prost!! Prost erwiderte ich und tranken einen Schluck. Hmm der ist aber hervorragend… Danke. Habe noch ein paar Kerzen angezündet und eine CD eingelegt, leise summte sie mit der Melodie mit. Warum erregt mich das bei ihr? Habe ich mich gefragte, ist es weil ich weiss das sie unter den Kleider nichts anhat oder was ist es? Du Georgiy, wollen wir das Kino verschieben und uns gemütlich machen, denn dein ich hätte Lust auf ein Kaminfeuer und guten Wein, mit einem schönen Mann, was meinst du? Können wir auch machen, das Kino läuft uns ja nicht davon… Genau soll ich dir helfen beim Feuer machen? Sie kommt neben mich umarmt mich von hinten, leichte Küsse spüre ich auf meinen Hals und Rücken. Das Feuer fing an zu brennen, ich versuchte mich zu drehen, wollte ihr Lippen spüren, doch Franziska lies es nicht zu, unterdessen hat sie mich mit der Hand am Po gestreichelt unten durch bis zum Schwanzansatz, wieder hoch durch die Arschritze und wären dem hochfahren übers A-löchlein verspürte ich einen erhöhten Druck. Einige Streicheleinheiten lies ich so über mich ergehen, wollte sie aber selber auch streicheln. Franziska löste sich von mir und legte sich auf Sofa, komm zu mir, mit dem Finger hat sie mich her gewinkt. Ich folgte den Anweisungen und legte mich auf Sie, wir küssten uns sehr innig und meine Hand erkundigte ihren Körper, vorab ob sie ihr Ansprache gehalten hat. Es ist genau so, Franziska hat wirklich kein Slip und BH an. Langsam endkleidete ich sie und berührte sie über. Franziska genoss es förmlich, ihre Muschi war schon wieder sehr feucht und ihre Nippel sind zusammengezogen und ragen in die Höhe. Ihre Hände waren überall auf meinem Körper zu spüren, auch ich wurde schon teilweise entkleidet hatte noch meine Jean an. Unsere Lippen trennten sich und so begann ich die kleinen festen Titten zu bearbeiten, mit der Zunge um kreisend von einer Brust zur andern und mit den beiden Händen massieren. Franziska reagiert sehr geil auf diese Liebkosungen und ich habe schon so das Gefühl das ihre Muschi sehr feucht sein muss und wollte diese erkunden gehen. Langsam mit 1000 Küssen über den Bauch verteilt nähere ich mich dem Feuchtgebiet. Dieser Name ist 100%tig zu treffend, ihre Muschi war klitsch nass, an den Schamlippen bildeten sich Tröpfchen und es läuft bereits eine kleinere Mengung unten heraus zwischen ihre Arschritzte. Was für eine Vergeudung, dachte ich und mit ein paar Schleck‘s und sagen war alles weg. Dies macht mich so geil das mein Schwanz sich aus den Hosen bereit hat. Dies hat sie gleich bemerkt und öffnet mit die Hosen und drückte sie mir nach unten, so der Hosenbund in meinen Kniekehlen ist. Kniete mich wieder hin und liebkoste ihre Muschi bis zum ersten Orgasmus. Der Orgasmus ist langanhaltend und so hatte ich Zeit aufzustehen und auf den Hosen zu hüpfen. Dreht Franziska zu mir her und setze die Eichel an den Eingang. Mit leichtem druck gleite ich bis zum Anschlag hinein…. Beide stöhnen, bleibe ein paar Sekunden regungslos ihr. Die Muschi zuckt immer noch vom letzten Orgasmus und von dem möchte ich auch noch etwas habe.
Sie beruhigt sich und so begann ich mit leichtem hin und her Bewegungen, dann mal ganz raus und wieder bis zum Anschlag hinein, Franziska geniesst die langen intensiven Stösse und das abrupte halten. Stellungswechsel ist angesagt, legte mich hin und sie setzte sich auf mich und begann mich zu Reiten…. Mal schnell mal langsamer, ich genoss jede Sekunde mit ihr.
Es kann nicht mehr lange dauern bis sie kommt und so verhalf ich ihr zu einer neuen Bewegung. Anstelle von auf und ab Reiten, fasste ich mit beiden Händen sie am Po eine links und eine rechts und ziehe sie so zusagen über mich und wieder zurück hin und her. Da spüre ich ihren Saft…. Es läuft aus ihr hinaus und nach eine paar weitern Bewegungen, stöhnt sie lauf auf und kommt zu einem heftigen Orgasmus, auch ich konnte mich nicht mehr zurück halten und kam in ihr zum Abschuss…..
Franziska legte sich erschöpft auf mich und genoss den Orgasmus und meine Streicheleinheiten. Nach einer Weile setzte sie sich auf und sagte zu mir ich sei der helle Wahnsinn. Danke du bist aber auch!!! wir küssten uns und paar Minuten später schlafen wir ein.

Fortsetzung folgt




Zusammenhängende

Eine ganz besondere Nacht

sexgeschichten

Badoo-Date

sexgeschichten

Brief 24/28 Nikolaustag

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .