Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
Fick geschichten Heiße Geschichten Tabus Sex Geschichten

Der etwas andere Geburtstag

Heute ist mein Tag, mein 22 Geburtstag, er sollte anders werden als all meine anderen Geburtstage.

Am frühen morgen um 8 Uhr klingelte es schon an meiner Tür, mein bester freund stand vor mir.
Mein bester freund hatte eine Überraschung für mich, denn für Überraschungen war er immer gut und sie waren immer etwas besonderes und sehr ausgefallen.

Er sagte zu mir :

“ Zieh dir was an, denn wir müssen los „

Ganz verwundert schaute ich ihn an, denn was kann man morgens schon um die Uhrzeit machen? Frühstücken gehen, nein, denn das wäre zu einfach und nichts besonderes.

Wir setzten uns ins Auto und wir führen los, nach einigen stunden fahrt sagte er dann wir werden nach Hamburg fahren. Ha, dachte ich, ein Shopping- Ausflug nach Hamburg und er zahlt.
Und tatsächlich landeten wir wenige Minuten später in der Fußgängerzone.

Ich bekam neue Unterwäsche, sie sah noch reizvoller, ja verbotener aus als das, was ich bereits anhatte. Sie bedeckte nur grade so mein Scham, das Höschen rutschte zwischen meine Pobacken, denn es war beinahe zu klein. Ebenso der BH- ein hauch von schwarzem Spitzenstoff. Ich zog mein sommerliches kleid wieder an.

Wir gingen zurück zum Auto, denn wir waren noch nicht am ziel.

Vor einem mehrstöckigen Haus hielten wir schließlich an und parkten den wagen. Es sah von außen wirklich wie ein Wohnhaus aus.

“ So, da wären wir “ sagte mein bester freund. Wir stiegen aus und gingen zu einer steilen Treppen, die nach unten führte. Ein Türsteher mit fliege stand dort. Ich war überrascht und noch immer ahnungslos, denn es war noch nicht dunkel und was sollten wir in einer Disko am helllichten Nachmittag? Der Türsteher begutachtete mich von oben bis unten und lies uns rein mit einem breiten grinsen.

Drinnen standen wir an einer Kasse mit heißen erotischen Fotos von Frauen und Männern. Im Hintergrund lief erotische Musik, es war gut temperiert und im Raum weiter hinten sah man bereits einige Männer sitzen, die nur mit einem Bademantel bekleidet waren.
Langsam dämmerte es mir, in welcher art von Etablissement wir waren. Wir zogen uns im hinteren bereich aus, legten unsere Kleidung in zwei schränke ab und mein bester freund führte mich dann zu einem Schwimmbad bereich. Hier sah man wie sich paare nackt auf ihren liegen oder im Wasser vergnügten. Einige hübsche, vollbusige Mädchen in knappen Bikinis servierten Cocktails oder verwöhnten die Männer am Beckenrand.
Wir stiegen langsam und völlig nackt in den warmen Pool, die Männer schauten zu wie ich rein stieg in den Pool.
Mein bester freund fing an mich streicheln wo wir im Wasser waren, die gierigen blicke der anderen Männer machten mich an.
Ich genoss es zu sehen wie gierig die blicke von ihnen waren, ich versuchte gleich gültig zu schauen, wärend mich mein bester freund an meine Schamlippen und brüsten sanft streichelte.

Ziemlich erregt verließen wir kurz darauf das bad, zogen unsere Bademäntel an und gingen hinauf in die 1.Etage. Dieses Stockwerk hatte in der Mitte eine Tanzfläche, dort standen zwei junge Mädchen und tanzen an der Stange. Sie berührten sich, küssten sich, sie tanzen und schwingen ihre hüften im Rhythmus der Musik. Drumherum saßen gierige Männer, die genüsslich ihre Cocktails schlürften und die Mädchen beim tanzen zu schauten. Andere Männer wiederum wurden von Mädchen auf dem Sofa mit der hand verwöhnt. Sie ließen sich ihre schwänze aus den Bademäntel herausnehmen und die Mädchen lutschten genüsslich dran herum und verwöhnten die Eichel mit ihrer Zunge.

Ich schaute meinen besten freund an und er zog mich sanft aber bestimmend weiter, denn hinter diesem Raum mit bar und Theke befand sich ein weiterer kleine Raum der durch vorhänge abgeteilt war vom anderem Raum. In dem Zimmer befanden sich große Spiegel an den wänden und einer großen Spielwiese in der Mitte mit roten Samtkissen . Beim näher kommen hörte ich das stöhnen einiger Paare. Einige Männer standen am Vorhang und befummelten sich selber, wärend sie den Paaren zuschauten. In einigen ecken wurde sanft und innig gefummelt und in anderen ecken wurde wild von hinten gebumst.

Mein bester freund zog mich weiter in einem anderem neben Raum. Hier war wieder eine Tanzfläche in der Mitte. In dem Raum waren wir allein, wir haben uns Sekt bestellt. Unter den Bademänteln haben wir an uns etwas rumgespielt und plötzlich sagte er : “ Tanz für mich „.

Ich begann vor ihm erotisch zu tanzen. Um so mehr ich mich bewegte und Schwung voll mein Körper zur Musik bewegte, sah er das ich unter meinem Bademantel die neue Reizwäsche anhatte. Ich legte ein verführerischen tanz hin, ich öffnete den Bademantel und ließ ihn sanft an meinem Körper runter gleiten. Ich berührte mit beiden Händen meine brüste, fuhr zwischen meine heißen Schenkel. Er begann sich selbst zu streicheln an, er zeigte mir seinen langsam hart werdenden Schwanz , er rieb langsam an ihm. Ich streckte ihn meinen Po entgegen, in dem Moment kamen zwei Männer rein und setzten sich auf das Sofa, ich setzte den tanz fort.
Die Männer lehnten sich zurück und schauten mir begeistert zu.
Mein bester freund stand auf und zogte mich in einem neben Raum, ich legte mich willig auf den rücken, er spreizte meine Beine, zog den Tanga mir aus. Mit Händen zog er meine nasse Fotze auseinander und wartete ungeduldig darauf in meine Fotze eindringen zu können. Er dringt mit seinem harten Schwanz in mir ein, seine Hände waren an meine Brüste und knetete sie richtig durch, wärend er mich Lust voll anschaute. Er stieß gleichmäßig und feste zu. Ich war wahnsinnig nass und beobachtete uns im Spiegel.

Plötzlich bewegte sich der Vorhang, die beiden Männer standen im Türrahmen und schauten mich gierig an. Der Schwanz meines besten freundes bohrte sich immer tiefer in mit, die stöße wurden härter und stärker. Ich schaute die Männer an direkt in die Augen sie nickten mir zu und ich fing an mein Becken kreisend zu bewegen und ich fing an leise zu stöhnen.
Ich sah wie die Männer ihren hart gewordenen Schwanz auspackten und ihn feste rieben, um sie noch geiler zu machten leckte ich an meinem zeige Finger und wanderte runter zu meiner Fotze wo ich an meinem Kitzler spielte. Mein bester freund nahm sein Schwanz aus mir und spielte an meiner Fotze mit ihm rum, wo ich immer fester an meiner Fotze mit meinen Fingern dran rum spielte.
Dann drehte sich mein freund um und nickte den beiden Herren zu und winkte sie zu uns.




Zusammenhängende

Brief 26/28 Video tea

sexgeschichten

Die Hochzeit seines besten Freundes

sexgeschichten

About Gerrit & ERIKA Part 02

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .