Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
Erotischen Geschichten Sexgeschichten auf Deutsch

Nachhilfe in Sex (2)

Sie atmete noch ganz tief und in ihrem geröteten Gesicht war ein Ausdruck tiefster Befriedigung zu sehen. „Mensch, das war eine geile Angelegenheit. Sowas habe ich die letzten 10 Jahre nicht erlebt. Ich danke dir dafür.“ sagte Sie mit einem Lächeln, das einen Stein hätte erweichen lassen. „Holst du bitte die Flasche Sekt aus dem Kühlschrank und bring ein Paar Gläser aus dem Schrank neben dem Kühlschrank mit“ bat sie mich. Ich kam ihrer Bitte schnell nach.
Als ich wieder im Schlafzimmer erschien hatte sie sich ein durchsichtiges Nichts um die Schultern gelegt und eine kleine, längliche Schachtel lag auf dem Nachtschränkchen.
Sie sagte:“Komm zu mir ins Bettchen unter meine Decke“ und sah dabei wirklich süß aus. Ich legte meine restlichen Sachen ab ud schlüpfte zu ihr unter die Decke. Ich weicher warmer Körper drückte sich an mich. Ich ließ es geschehen und spürte ihre weichen Hüften, ihren Busen, der mich fast wahnsinnig machte und ihren Oberschenkel an meinem besten Stück.
„Komm schenk mal aus“ sagte sie mit einer etwas rauchigen Stimme.
Wir prosteten uns mit den gefüllten Gläsern zu und schlürften das köstliche Gesöff.
Ich sagte zu ihr: „Jetzt möchte ich aber auch etwas von unserem Schäferstündchen haben…“ sagte es und suchte ihre Lippen, die sich schon gespitzt hatten und mit Ihrer Zunge erkundete sie meinen Mund. Es war ein heißer Kuss. Sicher den heißesten, den ich bis dahin bekommen hatte.
langsam wanderten meine Lippen zum Hals, zu ihren Brüsten, deren Brustwarzen ich ausgiebig leckte, umschmeichelte und und die ich zärtlich biss und saugte. Ichm merkte, daß Sie das genoß… meine Hand war inzwischen von den Oberschenkeln zu ihrer Spalte gewandert. Sie war feucht, ja nass.
Meine Zunge wanderte weiter über den Bauchnabel hinunter zu ihrer glatt rasierten Weiblichkeit….
Als ich den Duft in meine Nase bekam, gab es kein Halten mehr für mich. Ich musste Sie lecken, bis zum Orgasmus lecken.
Ich fuhr mit der Zunge an Ihren Schamlippen in beide Richtunen vorbei, leckte und saugte Ihren Kitzler… Ich merkte sie kam erneut….und wie sie kam… Sie wältzte sich hin und her… zog die Beine an, strampelte.. schrie, stöhnte.. wimmerte „Was machst du mit mir?.. zog mich an sich und schrie.. „Mach weiter“..
Ich zwirbelte noch Ihre >Nippel, die hart wie Stein waren.
Aus Ihrer Scheide kam der Lustsaft in Strömen…




Zusammenhängende

Storage Wars L.A. – Neu Partner

sexgeschichten

Harald: Eine Familienchronik Teil 04 Seite 7

sexgeschichten

Mein erster Ladyboy

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .