Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
Gruppensex Geschichten Sexgeschichte bei der Arbeit

In einer niederländischen Sauna Teil 2

Wir wollten uns noch kurz abduschen und dann in die Dampfsauna. So starten wir meistens. Als wir in die nähe der Dusche kamen hörten wir, dass wir nicht alleine in der Dusche sein werden. Das niederländischen Pärchen war auch da und duschte sich ab. Aber was war das? Die Frau pinkelte gerade im Stehen auf den Boden. Sie war wohl angefangen, bevor wir da waren und konnte jetzt nicht mehr stoppen. Da wir damit grundsätzlich keine Probleme haben, lächelten wir die beiden an und duschten uns. Kurze zeit später, das andere Pärchen war noch da pinkelte meine Maus los… Gleiches recht für alle. Das andere Pärchen lächelten auch und guckten zu wie die Pipi aus dem Loch meiner Maus floss. Was das für Auswirkungen auf meinen Pimmel hat brauche ich glaube ich nicht zu erwähnen. Auch der Schwanz vom anderen Mann schwoll an.
Danach verabschiedete sich das andere Pärchen und auch wir gingen in die Dampfsauna. Diese hatte einen uneinsehbaren Bereich. Eine Ecke, an der die gemauerten Sitzbänke zusammen kommen. In diese Ecke setze sich meine Maus und stelle die Beine seitlich auf der Sitzfläche ab. Ihre Möse war offen. Ich guckte sie wohl etwas doof an. “Schatz, brauchst du noch eine schriftliche Einladung. Leck mich.” Dies ließ ich mir nicht 2 mal sagen. Ich kniete mich vor ihr hin und leckte mit meine Zunge vom Poloch bis zum Kitzler. Sie mag die anale Stimulation. Dies machte ich einige male, bis ihr Poloch schön glitschig war. Vorsichtig steckte ich ihr einen Finger in die Po. Nur bis zum erste Fingerglied. Meine Zunge glitt dann in ihr Loch. Hier war die Schmierung schon perfekt. Also 2 Finger rein. Ich leckte nun ihren Kitzler und fickte sie leicht mit den Fingern. Was sie wahnsinnig macht, wenn ich ihren Kitzler sauge. Das hatte zur folge, dass ich merkte wie ihr Po und Möse zu zucken anfing und sie kam. Ich kam dann hoch und wollte meinen steifen Pimmel an ihrem Mösenloch ansetzten. Sie schlug aber die Beine zusammen. “1:1 mein Schatz. Jetzt noch nicht.” Toll wieder, oder immer noch einen Steifen Pimmel. Sie stand auf, machten die Bank sauber und ging raus. “Duschen, Schatz?” Auf dem weg zur Dusche sahen wir in den Saunen das andere Pärchen nicht. Wir duschten uns ab, wobei mein Schatz auch meinen Pimmel sauber gemacht hat, also leicht gewichst hat. “Ich will, dass du mit steifem Pimmel hier rum läufst” und grinste mich an. Abtrocknen und ab in den Ruheraum. Richtig ruhig war es da aber anscheinend nicht. Als wir uns dem Ruheraum nährten, hörten wir leichtes Stöhnen und ein leichtes klatschen. Wir schlichen uns leise weiter und sahen das andere Pärchen. Er lag auf einer Liege und sie saß auf seinem Schoß und ritt ihn vorsichtig. Von unsere Position aus konnten sie uns nicht sehen. Meine Maus stand vor mir und bückte sich leicht um alles zu sehen. Dabei streckte sie absichtlich, oder unabsichtlich ihren Po raus, sodass ich ihre Pflaume sehen konnte. Aus ihrem Loch quoll Mösensaft und es stand offen. Sie muss wahnsinnig Geil sein. Ich sah dann, dass ihre Hand in ihren Schritt wanderte und sie ihren Kitzler leicht rieb. Das war für mich zu viel. Ich stellte mich direkt hinter sie, und schob ihr meinen Schwanz in die Möse. Er glitt völlig ohne widerstand in sie rein.

Später geht es weiter….




Zusammenhängende

Und es war Sommer…

sexgeschichten

Vanessas Albtraum Teil 4

sexgeschichten

Geheimnisse von Nonnenwerder 4

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .