Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
BDSM Sex Geschichten Gruppensex Geschichten Kostenlosen Sexgeschichten

Urlaubserlebnisse mit einem reifen Paar – Teil 2

von pussylove69

Es empfiehlt sich unbedingt vorab Teil 1 von „Urlaubserlebnisse mit einem reifen Paar“ zu lesen, der den Beginn der Verführung des jungen Paares durch Inge und Hans beschreibt!

Handelnde Personen:

Evi (19), ihr Freund Christian (19), Inge (52), Hans (58)

„Was für ein Abend,“ sagte der 58jährige. „Da habt ihr uns ja ganz schön heiß gemacht, wie du sehen kannst!“ Hans deutete dabei ganz locker auf seinen Schwanz, der im Wasser steil nach oben stand. Evi senkte den Blick. Sein Schwanz war wirklich faszinierend. Deutlich größer und dicker als der von Christian, wirkte er unglaublich mächtig und männlich.

Hans lächelte als er sah, dass Evi´s Augen auf seinem Steifen ruhten. „Gefällt er Dir?“

Evi errötete, aber sie nickte. Sie war immer noch extrem erregt und konnte selbst im Wasser des Jaccuzzis die Feuchtigkeit ihrer Muschi spüren.

„Bekomm ich eigentlich auch so einen Kuss wie meine Frau – oder werde ich da benachteiligt?“

Hans hatte sein Glas weggestellt und seine Hand lag jetzt an der Hüfte der 19jährigen und streichelte sie ganz sanft mit einem Finger. Sein Gesicht näherte sich dem Ihren und ihre Lippen trafen sich. Evi zog nicht zurück, sondern öffnete leicht ihren Mund und ließ seine Zunge fordernd eindringen. Hans nahm ihre Hand und führte sie an seinen Schwanz.

Evi küsste den älteren Mann leidenschaftlich zurück. Der feste, große Schwanz fühlte sich so gut an in ihrer Hand.

Inge führte Christian ins Bad. Sie drehte sich dem Jungen zu und ließ ihre Augen langsam über seinen Körper schweifen. Sie standen dicht beieinander. Christian´s jugendlicher Schwanz war noch immer steif und stand von seinem Körper ab.

„Unsere kleine Show muss dich ja wirklich ordentlich erregt haben,“ sagte die reife Frau. „Aber Du hast einen hübschen Schwanz. Sieht richtig zum Ablutschen aus,“ lächelte Inge.

Christian wusste für einen Augenblick nicht wie er reagieren sollte, dann sagte er aber leise.

„Danke, Inge, aber der Anblick deines nackten Körpers ist ja auch sehr erregt!“

„Hmm, das höre ich aber gerne. Ich dachte immer eine über 50jährige Frau wie ich kann gegen ein heisses Ding wie deine Evi nur den Kürzeren ziehen! Was gefällt Dir den an mir? Ich höre gerne Komplimente.“ Gleichzeitig nahm sie Christians Hand und führte sie an ihre großen, reifen Brüste mit den harten Nippel.

„Du bist einfach unglaublich heiss, erotisch, sexy. Dein Körper ist so weiblich, deine großen, schönen Brüste sind toll, Inge!“, sagte der 19jährige während seine Hände scheu über ihren Busen glitten, seine Finger über ihren großen, harten Nippel strichen. „Du bist so sicher und so erfahren,“ setzte Christian fort.

„So Du magst also meine Brüste. Gefallen Sie dir besser als die von Evi?“

„Deine sind so groß und fühlen sich so gut an!“

„Würdest Du gerne Deinen schönen Schwanz dazwischen spüren? Ich wette das kann Evi nicht!“

Unwillkürlich entwich Christian ein lustvolles Stöhnen bei den Worten der Frau. Eine weitere Antwort wartete Inge gar nicht ab. Sie trat noch einen Schritt an ihn heran und küsste ihn auf den Mund. Sofort öffneten sich seine Lippen und ihre Zunge umschlangen sich zu einem leidenschaftlichen und langen Zungenkuss. Seine Hände wurden nun forscher und massierten ihre reifen Brüste, während ihre Hand sanft an seinem Schwanz spielte.

Inge löste den Kuss auf und begann dann ganz langsam an seinem jungen Körper runterzugleiten. Ihre Lippen küssten seinen Nacken, seine Brust, seinen Bauch und ihre Brüste, ihre harten Nippel strichen von seiner Brust über seinen Bauch bis zu seinem Becken hinab. Die Berührung ihrer Brustwarzen auf seiner Haut war geradezu elektrifizierend. Schließlich landete sein steifes Glied genau im Tal zwischen den großen, weiblichen Brüsten der 52jährigen Frau.

Inge bedeckte seinen Bauch mit feuchten Küssen, während sie mit ihren Händen ihre Brüste zusammendrückte und den Schwanz des Jungen umschloss. Das Becken von Christian begann sich zu bewegen. Er versuchte seinen Steifen an ihren Brüsten zu reiben, ihre Titten zu ficken. Lustvoll leckte ihre Zunge über seinen Bauch und durch drücken und loslassen erregte sie seine Schwanz noch weiter. Christian stöhnte.

Evis Hand glitt am mächtigen Schaft von Hans Penis auf und ab. Kurz kraulten ihre Finger dazwischen seine Hoden, während sie sich weiterhin küssten. Hans hatte seine Hände an ihren festen, jungen Brüsten und er massierte sie erfahren und fordernd. Seine Finger zwirbelten ihre erregten Brustwarzen.

Hans brach kurz ihr Zungenspiel und blickte dem erregten 19jährigen Mädchen in die Augen.

„Du magst meinen Schwanz, oder?“

Evi liess ihre Finger über seine dicke Eichel gleiten. Sie nickte.

„Willst Du ihn in deinem Mund spüren und in deiner Muschi?“

Das Mädchen presste sich gegen den 58jährigen Mann und küsste ihn leidenschaftlich. Das war ihm Antwort genug.

Christians Fickbewegungen mit seinem Becken gegen Inge´s Brüste wurden schneller. Aber Inge hatte anderes vor. Jetzt war er genau richtig erregt und wie sie ihren Mann kannte hatte er das gleich bei Evi erreicht. Sie begann sich wieder aufzurichten und glitt wieder an ihm empor.

„Hat Dir das gefallen?“, fragte Inge und küsste ihn.

„Ja, Ja!“, stöhnte Christian.

„Mir auch! Fühl mal!“. Sie nahm seine Hand und fühlte ein leichtes, erregtes Zittern. Sie führte seine Hand an ihre Muschi. Der Junge fühlte wie feucht, wie nass die Frau war. Zwei seiner Finger drangen tief in die warme, feuchte Grotte ihrer Möse ein.

Inge gurrte wohlig und presste sich kurz gegen ihn, rieb ihre Brüste an seiner Brust.

„Schauen wir mal nach draußen – ob Hans und Evi auch so viel Spaß haben!“

Dominant nahm die Frau seinen harten Schwanz und führte ihn hinter sich her, wieder auf die Terrasse.

Dort saß Hans am Beckenrand des Jaccuzzi und zwischen seinen Beinen kniete Evi mit dem Rücken zu ihnen im Wasser. Sie sahen wie ihr Kopf, ihr Mund sich an seinem Schwanz auf und ab bewegte. Hans sah von oben auf das Mädchen herab und streichelte ihr Haar.

Evi war erregt wie wohl noch nie zuvor in ihrem Leben. Fast gierig glitt ihre Zunge an seinem Schaft auf und ab, küssten ihre Lippen seinen Schwanz und saugte ihr Mund an seiner dicken Eichel, während ihre Finger mit seinen Hoden spielten. Sie schmeckte den Vorgeschmack erster Feuchtigkeit, in ihrem Mund.

„Deine Evi ist ja eine leidenschaftliche Bläserin!“, sagte Inge zu Christian. Sie hatte ihn zu einer diwanartigen Sitzgruppe ganz nahe beim Jaccuzzi geführt und saß nun mit dem Rücken gegen ihn gelehnt. Beide beobachteten die Szene im Jaccuzzi. Inge hatte die Hände des Jungen an ihre Brüste geführt und er massierte diese. Sein Steifer lag seitlich an der Hüfte der Frau und wurde von ihren erfahrenen Händen zärtlich gewichst.

Evi erschrak kurz als sie die Stimme von Inge hörte. Sie fuhr hoch und blickte in Richtung des Diwans und sah wie ihr Freund mit der Ehefrau von Hans spielte und beide sie beobachteten.

„Ich glaube es erregt deinen Freund, dir dabei zuzusehen, wie Du meinen Schwanz verwöhnst, Evi!“, sagte Hans und sanft drückte er ihren Kopf zurück zu seinem Schwanz. Sie lächelte kurz nach oben und dann küsste sie seine Eichel und ließ ihre Zunge über die Spitze gleiten um die austretende Flüssigkeit aufzunehmen. Langsam glitt ihr Mund von der Eichel bis ganz nach unten an seine Hoden und dann wieder zurück. Hans stöhnte. Dann nahm sie seinen dicken Schwanz wieder in den Mund. Ihr Kopf bewegte sich auf und ab. Hans begann nun sein Becken zu bewegen, er versuchte seinen Schwanz tiefer in ihren Mund zu tauchen.

„Ja, meine Kleine, ja….,“ stöhnte er und Evi fühlte sich dadurch noch erregter und saugte und leckte noch intensiver und leidenschaftlicher an seinem Schwanz.

„Ja…ich komme gleich….ja…ich will Dir in den Mund spritzen, Evi….ja….Jaaaah!“

Die 19jährige spürte das Zucken seines Gliedes in ihrem Mund und dann spritzte er ab. Er ejakulierte heftig. Sein Samen fühlte sie. Sie nahm soviel es ging, dann musste sie seinen Schwanz aus ihrem Mund gleiten lassen. Spritzer seines Samens landeten in ihrem Gesicht, auf ihren Wangen, ihren Lippen, ihrem Kinn. Sie hatte das noch nie getan. Aber es fühlte sich so gut an, seinen Samen zu schmecken und die warme, dicke Flüssigkeit überall auf ihrem Gesicht zu spüren. Es war unglaublich erregend.

Sie blickte sich in Richtung Inge und Christian um. Die Frau kniete vor dem Diwan und Christian hatte seinen Schwanz zwischen ihren großen Brüsten. Beide hatten den Kopf zu ihnen gewandten und erregten sich an dem erotischen Schauspiel, dass sie und Hans geboten haben, während Christian seinen Schwanz zwischen die Titten der älteren Frau fickte. Sie hörte ihn stöhnen. Inge massierte ihre Brüste um seinen Penis und dann spritzte er ab. Sein Samen schoss bis zu ihrem Kinn hoch und ergoß sich über ihre schönen, reifen Brüste und in das Tal dazwischen.

Inge erhob sich nachdem Christian gekommen war und kam auf den Jaccuzzi zu. Ihr Busen war mit voll von Christians Samen und ein dicker Tropfen fiel eben noch von ihrem Kinn auf ihre Brüste hinab. Sie lächelte verführerisch und glitt in den Jaccuzzi.

„Das war geil oder?“ Sie kam zu Evi. Evi konnte nur nicken. Im Mund hatte sie noch den Samen von Hans. Die 52jährige Frau drückte sich gegen das Mädchen. Ihre Brüste berührten sich und Evi spürte die warme Flüssigkeit auf der Haut der Frau und dann rieb sich Inge an ihr und Christians Samen verteilte sich auch über ihren Busen. Es war unglaublich geil, das zu spüren und dazu noch ihre Nippel gegen die Brüste von Inge zu fühlen und umgekehrt.

Inge leckte mit ihrer Zunge über das Gesicht der 19jährigen. Sie leckte ihr den Samen ihres Mannes ab und dann presste sie ihre Lippen auf den Mund des Mädchens und ihre erfahrene Zunge öffnete deren Lippen. Die Zungen der beiden umschlangen sich zu einem wilden, leidenschaftlichen Kuss. Der Samen von Hans wanderte von einem Mund in den anderen und zurück und beide genossen den Geschmack seines Saftes.

Für eine ganze Weile verloren sich die beiden Frauen in ihren Kussspielen und im gegenseitigen aneinander Reiben Ihrer Brüste und Brustwarzen.

Schließlich brach Inge das Zungenspiel.

„Hmmmm….das war nicht schlecht, oder!“

„Hmmm….“, gurrte Evi nur und lächelte. Alle Hemmungen waren jetzt weg.

„Aber so ganz perfekt sind ja eigentlich bisher nur unsere Männer auf ihre Rechnung gekommen, jetzt wollen wir auch bis zum Ende kommen, oder? Ich hätte jetzt gerne einen Schwanz in meiner Muschi – Du auch?“

„Hmmmm….ja!“

Inge und Evi lösten sich voneinander und stiegen aus dem Jaccuzzi. Hans wartete bereits mit einem großen Handtuch und legte es um Evi und begann sie höchst zärtlich und erotisch abzureiben. Christian kam sogleich und folgte seinem Beispiel bei Inge.

Christians junger Schwanz war alleine durch das beobachten der beiden Frauen bereits wieder steif geworden. Hans zeigte diesbezüglich erste Anzeichen war aber noch nicht ganz so weit.

Als Christian fertig mit dem Abtrocknen von Inge war, griff diese ihm gleich an seinen Schwanz.

„Ich denke wir sollten beide das Ausprobieren, was wir sonst nicht haben, oder?“, fragte sie die 19jährige und diese stimmte zu. „Ihr seid doch auch damit einverstanden?“. Die Männer waren es.

Inge ließ Christian kurz los und trat an ihren Mann. Ihre Finger spielten mit seinem halbsteifen Glied und sie küsste ihn kurz leidenschaftlich.

„Hans braucht etwas länger als dein junger Lover – das ist der Vorteil der lüsternen Jugend – ,“ sagte Inge schelmisch. „Aber Du wirst sehen, Evi, es gibt andere Vorteile die Hans bietet! Soll ich dir zeigen wie Du ihn schnell ihn fahrt bringst?“

Evi nickte.

„Er geht voll ab, wenn Du ihn am Anus leckst und ihm dabei seine Hoden streichelst und ihn ein wenig wichst!“, sagte Inge.

„Aber…!“ Noch nie war das Mädchen auf die Idee gekommen jemanden Anal zu lecken – schon gar nicht einen um fast vierzig Jahre älteren Mann. Gleichzeitig fand sie den Gedanken aber auch erregend – es klang so verboten, so neu.

Inge küsste sie auf die Lippen.

„Du wirst sehen – es ist geil….und keine Angst…alles ganz sauber, wenn du davor…!“

Evi gab der älteren Frau noch einen Kuss und dann ging sie zu deren Mann. Sie umarmte Hans von hinten. Ihre jungen Händen glitten über seine männliche Brust. Sie schmiegte sich von hinten dicht an ihn. Ihre harten Nippel streichelten seinen Rücken, während sie langsam an ihm hinab glitt, bis sie kniete. Ihr Gesicht war nun genau in der Höhe seines Hinterns. Hans hatte seine Beine leicht gespreizt. Sie fasste mit einer Hand zwischen seinen Beinen hindurch und begann seine Hoden ganz sanft mit ihren Fingern zu kraulen und zu massieren. Mit der anderen Hand fasste sie um ihn herum und nahm seinen halbsteifen, großen Schwanz in ihre Hand und wichste ihn langsam.

Noch nie war sie so hinter jemandem gekniet, mit ihrem Gesicht direkt am Hintern.

Inge trat hinter das Mädchen. Sie blieb stehen, aber sie langte hinab und massierte ihre Brüste und umspielte ihre Brustwarzen.

„Küss ihn, Evi!“, sagte Inge sanft. Die 19jährige war erregt. Die Situation machte sie heiß. Sie schielte zur Seite und sah ihren Freund Christian stehen. Er beobachtete sie offensichtlich erregte und wichste seinen eigenen Schwanz ganz leicht.

Zaghaft küsste sie schließlich erst die Arschbacken von Hans. Er gurrte wohlig um zu zeigen, dass es ihm gefiel.

Evi bedeckte seine Backen mit feuchten Küssen und dann ließ sie ihre Zunge den Spalt langsam entlang gleiten. Inge drückte mit einer Hand ganz sanft ihr Gesicht gegen den Hintern ihres Mannes und Evi tauchte tiefer zwischen die Arschbacken des Mannes ein. Ihr Gesicht verschwand richtiggehend in seinem Hintern, umschlossen vom Fleisch seiner Arschbacken. Ihre Zunge leckte auf und ab und umkreiste seinen Anus. Es fühlte sich so unterwürfig und so verboten an und war gleichzeitig sehr erregend.

Der Schwanz von Hans schwoll in ihrer Hand wieder rasch auf seine volle männliche Mächtigkeit an, während ihre Zunge seinen Anus leckte.

„Hmm….Du bist gut, Evi…Du solltest Hans sehen, wie er es geniesst, aber ich glaube fürs Erste ist es genug, sonst passiert noch zu früh etwas…!“. Die Frau half dem knieenden Mädchen auf und drückte ihr einen leidenschaftlichen Kuss auf den Mund.

Dann löste sie sich und wandte sich dem jungen Burschen zu, der sie mit seinem Schwanz in der Hand erwartete. Sie küsste ihn und liess sich dann auf einer Liegenauflage, die am Boden lag auf allen Vieren nieder und präsentierte Christian ihren vollen, reifen Hintern und mit gespreizten Beinen ihre Muschi.

„Jetzt will ich deinen jungen Schwanz in mir spüren, Christian!“, sagte sie auffordernd und der 19jährige ließ sich das nicht zweimal sagen. Er rieb kurz seinen Schwanz zwischen ihren Pobacken und dann glitt sein Schwanz in ihre feuchte Muschi. Die Frau ließ ein lustvolles, wohliges Stöhnen hören.

Evi folgte dem Beispiel von Inge. Auch sie ließ sich auf allen Vieren auf einer Sitzauflage nieder. Hans tätschelte den Hintern des Mädchens mit der Hand und ließ seine Finger an ihre Muschi gleiten. Sie war mehr als nur feucht. Kurz drang er mit zwei Fingern in ihre warme, nasse Grotte ein, dann zog er seine Hand wieder zurück, führte seinen dicken Schwanz an den Eingang ihrer Muschi und stieß dann seinen Schwanz tief und bis an die Wurzel in sie hinein.

„Oh, gott….jaaah,“ stöhnte Evi auf. Hans begann sie ihn langen, harten Stößen zu ficken. Es war ein unglaubliches Gefühl für Evi. Sie genoss jeden Stoß und gleichzeitig beobachtete sie wie Christian ungestüm die ältere Frau neben ihr fickte. Ihre großen Brüste schwangen wild.

Inge genoss das wilde, jungenhafte Rammeln von Christian, aber schon bald fühlte sie wie sein Schwanz in ihr zuckte. Der Junge stöhnte auf und sie spürte wie er in sie spritzte. Er fickte noch kurz weiter, aber dann erschlaffte sein Schwanz und glitt aus ihrer Muschi.

Kurz beobachtet sie wie ihr Mann das Mädchen fickte, dann drehte sie ihren Kopf Christian zu.

„Hmmmm, das war gut ,Christian…..aber ein wenig muss mir deine Freundin glaube ich noch helfen.“ Sie grinste schelmisch und kroch dann aufreizend auf allen Vieren direkt vor den Kopf von Evi. Dort drehte sie sich auf den Rücken, spreizte ihre Beine und rutschte mit ihrer Muschi direkt unter das Gesicht des Mädchens.

„Leck mich, Evi!“ sagte sie. „Leck meine Muschi und schmecke mich und Deinen Freund!“

Evi stöhnte und starrte gleichzeitig auf die reife Möse, die Inge ihr präsentierte. Hand zog seinen Schwanz ganz langsam zurück und stieß ihn dann ebenso langsam wieder tief in sie.

Die Muschi vor ihr war glitschnass und sie sah erste weisslich-graue Tropfen aus ihr fließen. Es war der Samen von Christian.

Eine unbändige Geilheit überkam die 19jährige ganz plötzlich. Sie liess den Vorderteil ihres Körpers zu Boden sinken, ihre Muschi weiterhin in der Höhe. Hans ging hinter ihr auf die Knie und fickte sie knieend weiter.

Evi tauchte mit ihrem Gesicht in die nasse Muschi der 52jährigen Frau. Sie sog den Duft aus Muschisaft und männlichem Samen ein, inhalierte den Duft von purem Sex. Es machte sie fast wahnsinnig vor Lust. Hans fickte sie nun wieder mit harten Stößen. Sein Schwanz füllte sie so unglaublich aus. Ihre Lippen nahmen dass Nass der Muschi auf und dann begann ihre Zunge auch schon wild und gierig die vor Lustsaft und austretendem Samen triefende Möse zu lecken. Gierig leckte und saugte sie jeden Tropfen auf und drang tief in die Muschi von Inge ein um sie auszulecken und die Frau und den Geschmack von Christians Samen gleichzeitig zu genießen, während Hans sie fickte.

Inge begann hemmungslos und laut zu stöhnen, auch Hans stöhnte nun bei jedem Stoß seinen Schwanzes in die enge Lustgrotte des Mädchens und Evi keuchte, stöhnte und schrie ihre unbändige Geilheit und Lust in die Fotze von Inge, die sie gierig ausleckte.

Christian beobachtete das geile Treiben des Trios aus der Frau, die er eben noch gefickt hatte und in die er gekommen war, seiner Freundin in der Mitte und Hans, der diese von hinten fickte.

„Jaaahhh,….Jaaahhh….Jaaahhhh,“ schrie Inge und gleichzeitig kam Evi. Ihr offener Mund war fest in die Muschi von Inge gedrückt und unterdrückte ihre Lustschreie. Ihr ganzer Körper zuckte und wand sich gegen den Schwanz von Hans, ebenso wie die Muschi von Inge an ihren Lippen, ihrer Zunge, ihrem Mund zuckte.

Hans fickte jetzt mit schnellen Stößen. Er hatte die Augen geschlossen und ein langgezogener Lustschrei entfuhr seinem Mund als er schließlich kam. Evis Orgasmus bäumte sich nochmals auf als sie das Abspritzen von Hans in ihre Muschi spürte und sie kam noch einmal.

Erschöpft sanken alle drei zusammen.

Eine Stunde später lagen Christian, Inge, Evi und Hans im großen Bett im Schlafzimmer des Hauses. Sie hatten geduscht und kuschelten nun zusammen. Christian lag außen und küsste die vollen, reifen Brüste von Inge, die neben ihm lag. Er saugte an ihrer rechten Brustwarze. Sein Kopf berührte den von Evi, die auf der anderen Seite der Frau lag und deren linke Brust küsste und nun an ihrer linken Brustwarze saugte. Inge gurrte vor wohliger Lust.

Kurz blickten Christian und Evi und sich tief in die Augen. Sie lächelten sich an und verschmolzen zu einem leidenschaftlichen Zungenkuss, direkt am Busen der älteren Frau. Gleichzeitig fand sich auch ihre Finger an der Muschi von Inge und gemeinsam glitten ihrer beiden Finger in die feuchte Möse. Es war ein unglaublich erotischer Moment.

Hans presste sich von hinten an das Mädchen, während diese noch ihren Freund küsste und mit ihm gemeinsam sanft die Muschi von Inge fingerten.

Evi fühlte den wieder harten Schwanz von Hand an ihrem Hintern. Sie hob ihren Schenkel leicht an und Hans führte die Eichel an ihre Schamlippen und fand sie feucht. Sanft drückte er sein Glied in die Muschi des Mädchens und seine Hand umfasste ihre jungen, festen Brüste und massierten sie.

Evi brach den Kuss mit Christian.

„Oh, ja,“ keuchte sie. Ihre Lippen senkten sich wieder auf die weichen, fraulichen Brüste von Inge und schlossen sich um ihre verlockende Brustwarze.

Christian rollte sich auf die reife Frau von Hans und drang mit seinem Glied in sie ein.

„Das war erst der Anfang,“ sagte Hans, während er begann in langsamen Rhythmus zu ficken. „Für Morgen fällt mir bereits einiges ein…wenn ihr Lust auf noch viel mehr habt…“

„Jaahh!“, stöhnte Evi.

„Vieel mehr….fällt uns noch ein,“ keuchte Inge und genoss den jungen Schwanz in ihr und die Lippen von Evi an Ihrer Brust.




Zusammenhängende

Zwei Alleinerziehende Teil 4 Seite 1

sexgeschichten

Marion in Geldnot Teil 2-ENDE-

sexgeschichten

Einführung in BDSM

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .