Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
BDSM Sex Geschichten Porno Geschichten

Sex am FKK-Strand

Heute möchte ich euch eine Geschichte erzählen, die ich gemeinsam mit Michael, einem guten Kumpel von XHamster verfasst habe. Michael und ich erzählen die Geschichte abwechselnd jeweils aus ihrer eigenen Perspektive.

Viel Spaß dabei!

Sex am FKK-Strand

Alex:
Hallo Leute, ich bin Alex. Julia und ich sind ein geiles Pärchen. Wir sind sehr offen und genießen unseren Sex wann immer es auch möglich ist. Wir sind im Urlaub am Mittelmeer und Julia und ich wollen heute zu einem schönen FKK-Strand, von dem wir im Hotel schon viel Gutes gehört haben. Dort angekommen ziehen wir uns erstmal aus noch bevor wir uns einen Platz gesucht haben. Julia und ich sind total gerne nackt und genießen es nackt über den FKK-Strand zu spazieren.
Die liebe Julia zieht ziemlich viele Blicke auf sich. Man merkt den Männern in der Umgebung an, dass Julia sie geil macht. Sie schauen immer wieder auf ihre Titten, ihren Arsch und ihre Fotze! Ich weiß genau, dass sie es mag, wenn sie von allen Männern bestaunt wird und alle Kerle in ihrer Nähe halbsteife und sogar vollsteife Schwänze bekommen. Und ich muss zugeben, dass es mir auch gefällt, wenn Julia mal wieder den sexuellen Mittelpunkt darstellt. Schließlich bin ich echt stolz darauf so eine geile Freundin zu haben von der ich auch alles bekommen kann – und wenn ich alles meine, dann meine ich auch wirklich alles.

Michael:
Als ich heute zum FKK Strand komme ist es schon warm, ich ziehe mich aus, und lege mein Handtuch an eine Stelle an dem ich alle Neuankömmlige betrachten und begutachten kann. Mein Schwanz wird immer wieder steif bei dem Anblick der geilen Titten, Arsche und Muschis. Vor allem geile Ärsche finde ich sehr anregend. Sie müssen fest und griffig sein, vielleicht ein wenig dicker, und nicht so einen Flacharsch. So mag ich es.
Mein Schwanz liegt auf dem Oberschenkel und ich habe schon einige Blicke von Frauen bemerkt, die auf die offene Eichel starren.
Da sehe ich Euch ankommen. Deine Freundin Julia sieht mega-geil aus, sie wendet mir ihren Po zu – ist echt der Hammer. Mein Schwanz wird bei dem Anblick härter, als ich merke, wie sie sich umdreht, mich angrinst und auf meine Eichel schaut.

Alex:
Während ich mit Julia über den FKK-Strand spaziere, merke ich, dass Julia neben mir immer aufgeregter wird. Ich kenne das genau, sie wird gleich richtig spitz werden. Wir haben heute Morgen im Hotelbett extra nicht miteinander geschlafen, um uns unsere Lust für einen Outdoor-Fick aufzusparen. Julia bleibt stehen und sagt zu mir: „Ich muss bald echten Sex haben – ich bin so spitz! Aber nicht mit dir, das wäre mir jetzt zu langweilig. Ich möchte einen Fremdfick mit einem möglichst scharfen Typen haben.“
„Wenn du heute noch meine eigenen Eier leer machst habe ich nichts dagegen“, sage ich.
Ich kenne das nur zu gut. Manchmal braucht Julia eine echte Schwanzabwechslung. Dann braucht sie Sex mit einem anderen Mann – aber das ist für mich OK. Meistens darf ich auch dabei zuschauen, wenn Sie fremdfickt. Manchmal gibt es dann auch einen Dreier oder Vierer.

Sie schaut sich nun um und sieht Michael mit seiner echt krassen Eichel in der Nähe von uns auf einem Handtuch liegen. Die Eichel von ihm liegt offen und schreit nach Sex. Ich weiß genau, dass Julia auf diese überproportional dicken Eicheln steht. Sie sagt, diese Dinger massieren ihre Vaginalwände so schön. Meine eigene Eichel ist nicht so dick.
„Wow, siehst du den dahinten mit der dicken Eichel? Der sieht echt gut aus. Lass uns neben ihn liegen. Ich werde mal schauen, ob ich ihn verführen kann.
Julia und ich gehen zu Michael hinüber und breiten neben Ihm unsere Handtücher aus. Dabei streckt Sie Michael ihren Arsch zu, um ihm mal zu zeigen, dass sie spitz auf ihn ist. Sie bückt sich extra lange vornüber hinunter, während Sie ihr Handtuch glattstreicht, so dass keck ihre Schamlippen und ihr Popoloch sichtbar werden.

Micheal:
Ich liege auf meinem Laken und Deine Freundin streckt mir beim Bücken ihren geilen Po entgegen. Ich kann ihre Schamlippen und das Poloch erkennen, sieht mega-geil aus. Die weiß schon, wie man sich präsentieren kann, denke ich bei mir. Ich merke wie das Blut in meiner Eichel pulsiert und die Eichel noch praller wird.
Ihr grinst mich an, und legt Euch neben mich. Ich lächele freundlich und kann den Blick nicht von ihrem Körper lassen. Ihr fester Busen, ihre tollen Beine und ihre geile Muschi regen mich sehr an. Du legst Dich ebenfalls auf ein Laken, so dass Deine Freundin zwischen uns liegt. Ihre Brüste sind echt der Hammer, denke ich bei mir, und versuche meine beginnende Erektion zu verbergen.

Alex:
Julia und ich legen uns neben Michael, der sichtlich darüber erfreut ist.
Ich merke schon, wie die Eichel von Michael größer wird und leicht pulsiert. Er hat schon mühe seine Erektion zu unterdrücken. Die Wirkung von Julias Sex-Appeal ist also schon bei Ihm angekommen. Da wendet sich Julia schon zu ihm hin und sagt: „Hallo, ich bin die Julia und das ist mein Freund Alex“. Dabei sind ihre Brüste gerade auf Höhe seiner Augen und schaukeln vor ihm sanft hin und her.
„Machst du alleine Urlaub und bist du allein hier?“ fragt Julia. „Nein, meine Frau ist auch dabei aber sie macht gerade Wellness und hat es nicht so mit dem Strand.“
Während sich Julia mit Michael unverfänglich unterhält dreht sie sich nun ganz zu ihm und präsentiert ihm ihre nackte, rasierte Fotze. Michael glotzt unverhohlen darauf.
Julia weiß ganz genau wie man Männer scharf macht. Ich sehe ganz genau, wie Michael mit seiner dicken Eichel und dem riesigen Hodensack immer geiler auf Julia wird. Das wird wohl irgendwann in wildem Sex enden.
Aber ich kenne ihre Taktik ganz genau. Sie wird den Typen erst in ihren Unterleib eindringen lassen, wenn er mega-scharf ist und um Sex regelrecht bettelt. Nun, das wird noch dauern. Julia legt sich erstmal auf den Rücken und spricht so beiläufig über das Wetter. Dabei kann er ihren ganzen imposanten Körper ausgiebig studieren.
Schließlich fragt Julia: „Wollen wir im Meer baden gehen und danach einen kleinen Strandspaziergang machen?“ Habt ihr beiden Lust?
Wir gehen also zu dritt die paar Meter bis ans Meer. Julia nackt am Meer, das ist schon eine Wucht. Ich merkte wie auch ich langsam geil werde. Das ist aber kein Vergleich zu Micheal. Man sieht ihm seine immer größer werdende Geilheit regelrecht an.
Julia beginnt aber erstmal am Strand entlang zu spazieren. Dabei präsentierte sie uns und allen anderen Männern in unserer Nähe ihren genialen nackten Körper.
Julia spaziert aufreizend vor uns her, so dass wir ihren nackten Po bewundern können.
Wenn sie sich zu und umdreht bietet sich uns ein atemberaubender Anblick.
„Also, ich gehe jetzt ins Wasser“, sagt Julia und springt schon ins kühle Nass hinein.
Julia räkelt sich aufreizend im Wasser. Sie will nur noch eines: Uns – und vor allem Michael geil machen.
Wir schauen zu, wie sie im Wasser vor uns mit ihrem erotischen Körper spielt.
Ich kämpfe die ganze Zeit gegen meine Erregung aber es geht nicht mehr. Mein Schwanz wird steif. Ich sehe mich nach Michael um und stelle fest, dass auch sein Schwanz kerzengerade in die Höhe steht. Wir müssen unsere Erregung mit den Händen verbergen, denn ums uns herum sind viele Leute. Manche schauen Julia auch schon interessiert zu, wie sie so vor uns posiert.
Das ist dann doch zu viel für mich. Ich nehme meinen Schwanz in die Hand und wichse. Michael macht es gleich ebenso.

Michael:
Julia mach mit wahnsinnig. Diese Frau ist echt umwerfend. Ich konnte ihre geilen Schamlippen und den Kitzler sehen, als sie vor mir lag. Diese Pobacken sehen knackig und griffig aus. Als sie sich jetzt vor mir im Wasser räkelt, kann ich meinen Schwanz kaum beherrschen. Wie gerne würde ich ihre Lippen an meiner Eichel spüren.
Ich grinse Julia und Alex an. Ich habe heute morgen meinen Schwanz rasiert. Julia grinst mich an und ich nehme meinen Schwanz in die Hand, um meine Erektion zu verbergen, muss aber bei dem Anblick von Julia und dem harten Schwanz von Alex ebenfalls wichsen.
Meine Eichel liegt frei und ist prall.
Schon lange habe ich keine Muschi mehr geleckt oder gefickt.
Wie gerne würde ich Julias Muschi lecken oder Julia und Alex bei Ficken zusehen.

Alex:
Julia sieht uns wichsen und sagt augenzwinkernd: „Ihr Schweine seid ja richtig geil. Ihr wichst einfach so in der Öffentlichkeit. Das ist ja allerhand“.
Dann kniet Sie sich ins flache Wasser uns sagt: „Dann kommt halt mal her, Jungs“.
Wir gehen zu ihr ins seichte Wasser und sie nimmt Michaels Schwanz in die Hand, wichst leicht und fängt dann genüsslich an seine Eichel zu verwöhnen, indem Sie mit Ihren Lippen Michaels Eichel umschließt und daran langsam zu saugen beginnt.
Es ist herrlich anzusehen, wie Julia Michaels dicke Eichel verwöhnt. Dann strecke ich Julia auch meinen Schwanz hin und Sie nimmt auch meine Eichel in den Mund.
Abwechselnd bläst Julia unsere Schwänze. Die Leute um uns herum werden langsam auf uns aufmerksam. Die Frauen sind eher empört aber die meisten Männer gucken sehr interessiert. Einer der Männer zückt sein Smartphone und fängt an uns zu filmen. Ich merke, wie mich das richtig antörnt.
Dann lässt Julia von unseren Schwänzen ab und erhebt sich. Sie sagt: „Kommt, wir gehen an unseren Liegeplatz zurück. Dort ist es gemütlicher.“
Wir gehen also zu unserem Platz zurück. Julia legt sich auf das Handtuch und spreizt die Beine weit auseinander. Wir haben einen direkten Blick auf ihre Scheide.

Michael:
Wie Julia mir den Schwanz geblasen hat, war einfach göttlich. Sie hat mit ihrer Zunge an meiner dicken Eichel gespielt und mega-geil dran gesaugt. Die Eichel ist noch dicker dabei geworden.
Wir gehen mit unsere steifen Schwänzen mit Julia zu unserem Liegeplatz zurück. Julia wackelt mit ihrer Po und lässt mich dabei noch geiler werden.
Wir legen uns zu Julia, und Julia präsentiert uns ihrer wunderschöne Muschi. Ihre Schamlippen sind der Hammer. Ich lege mich zwischen ihre Beine und öffne mit den Fingern ihre heiße Lustgrotte. Dann beginne ich ihre Schamlippen zu lecken. Julias Muschi ist mega-nass. Ihr Muschisaft schmeckt köstlich.

Alex:
Als Michael Julias Schamlippen zu lecken beginnt merke ich, wie Julia so geil wird, wie ich sie schon lange nicht mehr gesehen habe. Sie genießt es total geleckt zu werden.
Kurze Zeit später wimmert Michael: „Julia, ich will dich ficken. Bitte, bitte darf ich meinen Schwanz in deine Muschi stecken?“
„Nicht so schnell, mein Lieber“, sagt Julia, „erst möchte ich noch von Alex geleckt werden. Und schön an meiner Klitoris saugen!“
Michael macht mir Platz und ich knie mich zwischen ihre Beine und fange an zu lecken und hingebungsvoll an ihrer Klitoris zu saugen. Julia ist im siebten Himmel.
Langsam werden auch wieder die Leute um uns herum aufmerksam. Die Männer schauen interessiert zu uns herüber.
Dann sagt Julia: „So, jetzt ist es soweit. Jetzt will ich gefickt werden!“
Julia sagt im Befehlston: „Micheal, leg dich mit dem Rücken auf das Handtuch und strecke mir deinen Schwanz entgegen!“
Michael macht sofort, was Julia ihm befohlen hat. Er legt sich auf den Rücken und streckt seinen Schwanz in die Höhe. Julia kommt rittlings über ihn und dirigiert seinen Schwanz an ihre Schamlippen. Genussvoll lässt sie seinen Schwanz durch ihre Schamlippen gleiten. Michael und Julia stöhnen vor Lust.
Dann hält es Michael nicht mehr aus. Mit einem Ruck stößt er seinen Schwanz in Julias triefnasse Scheide. Sie quiekt dabei vor Lust. Michaels Schwanz steckt jetzt komplett in ihrer Lustgrotte.
Die Männer um uns herum haben sich erhoben und kommen zu uns herüber. Ein paar Frauen sind auch dabei. Jeder hat sein Smartphone in der Hand.
Die Leute fotografieren und filmen, wie Julia und Michael jetzt anfangen zu ficken. Man kann total gut sehen, wie Michaels Schwanz in Julias Vagina hin und her gleitet. Und das ganz ohne Gummi! Julia reitet Michael wild und die beiden stöhnen dabei immer lauter. Julia ist voll in Ihrem Element. Sie hat richtig Ihren Spaß. Andere Frauen würden einen fremden Kerl niemals am öffentlichen FKK-Strand ficken. In solchen Situationen bin ich total froh, dass Sie meine Freundin ist und ich eine so geile Frau mein Eigen nenne kann.
Mein eigener Schwanz ist nun aber auch zum zerspringen hart. Ich muss auch unbedingt ficken.

Micheal:
Ich winde mir in purer Sex-Lust. „Jaaaa, reite ihn ab, mit Deiner geilen Muschi!“, rufe ich in Ekstase. Dass uns die ganzen Leute zuschauen macht mir plötzlich gar nichts aus. Ich hätte nicht gedacht, dass ich so etwas einmal mache.

Alex:
Ich beuge mich über Julia und Michael, die immer ekstatischer ficken. Ich bringe meinen Schwanz an Julias Arschloch in Position und dringe dann in Julias Arschrosette ein. Wir ficken jetzt im Doppeldecker.
Wir sind wie rasend vor Lust.
Ich spüre Michaels Schwanz in Julias Scheide während ich Julia in den Arsch ficke.
Die Zuschauer klatschen und johlen vor Begeisterung. Es werden immer mehr Leute, die durch unser Stöhnen angelockt werden. Die Leute kommen immer näher, um besser fotografieren und filmen zu können.
Die Schwänze einiger zuschauenden Männer sind jetzt hart und sie wichsen ihren Kolben während sie uns beim ficken zuschauen.
Eine kleine pummelige Frau reibt sich sogar die Klitoris während sie uns mit lüsternem Gesicht beobachtet.
Unsere blanken Schwänze laufen wie geschmiert in Julias Löchern. Kurze Zeit merken Michael und ich, wie Julia heftiger atmet und auch ihr Stöhnen lauter wird.
„Ich komme gleich zum Orgasmus“, stößt sie hervor. „Bitte fickt mich genau so weiter“, presst sie hervor. Dann bäumt sie sich auf. Ihr Orgasmus ist total heftig. Im Orgasmusglück windet Sie sich hin und her während wir weiter in ihre Scheide bzw. Poloch hineinstoßen.
Dann stöhnt Michael: „Ich halt das nicht mehr länger aus. Ich muss gleich spritzen. Das ist einfach alles zu geil!“
Und ich wimmere ebenfalls: „Dein Arschloch ist so eng. Mein Schwanz wird wie wahnsinnig massiert. Ich spritze auch gleich ab!“
„OK, ihr Schweine“, ruft Julia herrisch, die sich nun wieder unter Kontrolle hat, „Ihr werdet nicht in meine Löcher abspritzen. Ihr werdet euren Saft über meine Titten spritzen. Wir wollen doch, dass alle Leute sehen, wie Euer Saft aus Euren Penissen spritzt!“

Michael:
„Sooooogeil, wie du mich fickst, Julia“, schreie ich.
„Ich hatte noch nie mit einer Frau einen derart heftigen Sex“, stöhne ich während ich in ihr hübsches, lustverzerrtes Gesicht schaue. Ich sehe die filmenden Leute um uns herum, die steifen Schwänze der Männer und auch einige Frauen, die sich über die Klitoris oder Ihre Brustwarzen reiben. Ich kann gar nicht fassen, was ich da gerade mache…

Alex:
Ich gehe also aus ihrem Arsch raus und Julia lässt Michaels pochenden Schwanz aus ihrer Scheide herausgleiten. Dann kniet sie sich hin und Michael und ich positionieren uns rechts und links von ihr.
Wir sind so geil, dass wir auch gleich abspritzen. Alles auf ihre Titten. Von rechts und von links.
Die Leute klatschen vor Begeisterung.
Aber plötzlich schreit einer der Zuschauer: „Achtung, da hinten kommt Polizei!“
Schnell raffen wir unsere Sachen zusammen und flüchten über den FKK-Strand. Niemand hält uns auf.
Wir verabschieden uns hastig von Michael und jeder geht in sein Hotel zurück. Zum Glück erwischt uns die Polizei nicht. Es war aber verdammt knapp.

Michael:
Als ich dann wenig später zu meiner Frau ins Hotel komme, die die Zeit mit Wellness verbracht hat sagt sie zu mir: „Hast du gehört, heute soll es am Strand einen Vorfall gegeben haben. Zwei Männer haben in aller Öffentlichkeit mit einer Frau geschlafen und der Frau hat es offenbar auch noch gefallen. So etwas perverses! Leider wurden sie nicht erwischt. Einsperren sollte man dieses perverse Volk! So etwas würdest du ja zum Glück niemals machen, da bin ich mir sicher.“
„Klar, Schatz“, sage ich, „so etwas würde ich niemals machen“.
Im Inneren muss ich grinsen, wenn ich daran denke, wie ich ohne Gummi und in aller Öffentlichkeit mit Julia Sex hatte und zum Schluss meinen Samen über ihre Titten mit den harten Nippeln gespritzt habe. Eigentlich hätte genau dieses Sperma in der Scheide meiner Frau landen sollen. Aber leider wurde ich vorher von einer etwas zu geilen Frau gemolken.
Julia sei Dank!

Ende der Geschichte.




Zusammenhängende

Die Affären einer Familie! 6

sexgeschichten

Schlampe

sexgeschichten

Die Freundinnen meiner Tochter fortsetzung

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .