Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
Kostenlosen Sexgeschichten Partnertausch Swinger Sex Geschichten Schwul Sex Geschichten

Meine alte Nachbarin

Diese Geschichte erzählt von mir und meiner alten Nachbarin. Ich selbst bin 26 Jahre alt und 1,80m gross.
Bin schlank und ganz gut gebaut. Meine Nachbarin heisst Gertrud Bach und ist 68 Jahre alt . Sie ist sehr
korpulent gebaut , ca. 165m gross und hat einen riesigen Vorbau. Wir wohnen in einem recht runtergekommenden
Hochhaus mit 22 Parteien. Daher sind die Mieten recht günstig . Meine Nachbarin sah ich eigentlich nur mal , wenn
sie vom Einkaufen kam oder gerade das Treppenhaus putzte . Sie hatte anscheinend keine Familie oder Freunde ,
da ich nie mitbekommen habe , das sie mal Besuch bekam . Eine Tages kam ich von der Arbeit und Frau Bach war
gerade dabei das Treppenhaus zu putzen . Wir sagten uns Guten Tag und ich wollte schon in meine Wohnung
gehen , als sie mich aufeinmal ansprach. Ob ich kurz Zeit hätte . Sie hätte da eine Frage. Ich nickte nur kurz und
wollte wvon ihr wissen , was für eine Frage sie denn hätte . Sie hätte sich eine neue Küche gekauft und bräuchte jemanden , der ihr die alte Küche abbaut und auf den Bürgersteig
stellt. Ob ich und vielleicht ein paar Freunde uns ein wenig was dazu verdienen wollten . Ich musste kurz überlegen und meinte dann nur , ich müsste erst bei meinen Freunden nachfragen . Ich würde mich dann bei ihr melden. So gingen
wir dann ersteinmal auseinander. Ich rief dann am Abend ein paar meiner Kumpels an , ob sie mir helfen wollten.
Leider sagten alle ab . Da fiel mir ein , das vor kurzem zwei junge afrikanische Flüchtlinge bei uns im Hochhaus
untergebracht worden waren . Ich dacht mir , sie würden sich bestimmt gerne was dazu verdienen. Also ging ich zu der
besagten Wohnung und klingelte. Es öffnete ein junger Schwarzer . Er war 19 Jahre alt und körperlich sehr gut
gebaut. Ich erklärte ihm mein Anliegen , was nicht ganz so einfach war , weil er noch kaum Deutsch konnte . Aber
irgendwie hatten wir uns dann doch verstanden. Nun rief er seinen Wohngenossen und fragte ihn , ob er Interesse hätte.
Auch er war gut gebaut und 17 Jahre alt. Also genau die richtigen zum Möbel schleppen dachte ich mir. Sie willigten ein und wir verabredeten uns für den nächsten Tag . Ich ging nun zu Frau Bach und teilte ihr mit , das wir
am morgen vorbeikommen würden . Sie war hoch erfreut und bedankte sich schon einmal im Vorfeld . Also
holte ich am nächsten Morgen die beiden Jungs ab und wir gingen gemeinsam zu Frau Bach. Als sie die Tür öffnete
und uns sah , war sie zuerst erschrocken , als sie die beiden Schwarzen sah. Denn ich hatte vergessen ihr zu sagen ,
das meine Helfer Flüchtlinge waren . Aber sie ließ uns rein. Zu meiner Verwunderung hatte sie an diesem Morgen
ein knallenges T-Shirt an .Sonst trug sie immer weite Oberteile. Nun konnte ich zum ersten Mal deutlich erkennen ,
was sie für riesige Titten sie haben musste. Auch meine Helfer waren von ihrem Anblich offenbar sehr beeindruckt ,
denn sie starrten ungehemmt ihren Vorbau an. Leider war auch Frau Bach das nicht entgangen und meinte nur ,
wir könnten ruhig schon einmal mit der Arbeit anfangen. Sie hätte die Schränke alle leergeräumt . Also nahm ich
mein Werkzeug und Frau Bach führte uns in die Küche. Ich hatte mit den Jungs besprochen , das ich die Schränke
abbaue und sie die auf den Bürgersteig brächten . So fingen wir also an und kamen recht zügig voran. Hin und
wieder schaute Frau Bach kurz in die Küche um zusehen , ob alles klappte. Nur leider lenkte sie mich jedesmal ab ,
weil ich einfach auf ihre Brüste starren musste . Als sie einmal kurz in der Tür stand , um nach dem Rechten zu sehen,
wollte gerade einer der Schwarzen (der Jüngere) einen Hängeschrank nach unten tragen . Also quetschte er sich mit
dem Schrank an Frau Bach vorbei . Wobei er mit seinem Handrücken eine ihrer Brüste striff . Was mir sehr nach Absicht
aussah. Frau Bach schreckte zurück und ging ohne was zu wieder ins Wohnzimmer.Nach ca. 3 Stunden war die Arbeit
erledigt und Frau Bach rief uns ins Wohnzimmer. Sie hatte drei Umschläge mit Geld in der Hand , die sie uns dann jedem gab. Ich bedankte mich und wollte schon gehen , als aufeinmal der jüngere Schwarze ungehemmt an Frau Bachs Brüste fasste . Sie war völlig überrascht und ging einen Schritt zurück . Dann schrie sie ihn an , was das sollte . Aber er ging einfach nur wieder auf sie zu und fasste wieder zu . Als sie versuchte seine Hände abzuwehren , gab er ihr ohne Vorwarnung eine deftige Ohrfeige . Und meinte dann nur auf gebrochenem Deutsch , sie solle still halten. Frau Bach und ich waren fassungslos . Also fing der Junge an ihre Brüste richtig an zu befummeln. Sie wollte sich wieder wehrenund fing sich direkt wieder eine ein . Ich wollte dazwischen gehen , aber sein Bruder hielt mich grinsend zurück und meinte nur , ich solle ruhig bleiben und drohte mir der Faust. Fau Bach war vor Angst erstarrt und ließ sich befummeln.Was sollte sie auch machen . Nun ging auch der Ältere auf Frau Bach zu und fing an , mit ihren Titten zu spielen .Dann sagte der Jüngere nur kurz zu ihr , sie solle sich ausziehen und zog an ihrem T-shirt . Frau Bach versuchte vergebens die beiden abzuwehren und meinte nur , das würde sie auf keinen Fall tun. Daraufhin bezog sie sich wieder
zwei ordentliche Ohrfeigen . Ihre Wange wurde ganz rot . Nun wusste sie , sie hatte keine Wahl .Sie zog sich das T-Shirt
über den Kopf und nun stand sie nur in ihrem BH vor uns . Der Ältere stelle sich hinter ihr und machte sich an dem
Verschluss des BHs zu schaffen . Frau Bach war vor Angst völlig erstarrt und liess es geschehen . Der BH fiel zu Boden
und ihre wirklich riesigen Hängetitten kamen zum Vorschein. Die beiden Schwarzen grölten vor Geilheit und fingen
an ihre Titten wie verrückt zu kneten . Sie hatte auch riesige Nippel , was die beiden jetzt erst richtig geil machte .
Mehr beim nächten Mal.




Zusammenhängende

..als ich noch Bus fuhr…..

sexgeschichten

Meine EX und Ich

sexgeschichten

Enkelliebe 1

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .