Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
Fick geschichten Heiße Geschichten Kostenlosen Sexgeschichten

Zornige Nachbarin

Dies ist meine erste Geschichte ich wäre über Tipps und Anregungen sehr dankbar.

Es war wieder einer die heissen Tage im Sommer,eigentlich wollte ich an diesen tollen Tag mit ein paar Freunden ins Freibad und nach Mädels auschau halten.
Leider hatte ich noch nie eine Freundin mit meinen 15 Jahren…aber ich wollte unbedingt eine mit allen was halt dazu gehört.
Mitten in meiner Tagesplanung rief meine Mutter zu mir das ich noch den Rasen mähen müsste bevor ich losgehe. Genervt ging ich in den Schuppen und holte den Rasenmäher. Ich merkte wie die Sonne mich fast verbrannte also beschloss ich nochmals reinzugehen und mich mit einer badeshorts den Wetter entsprechend anzuziehen.Auf dem Weg nach unten traff cih meine Mutter noch die nur meinte das sie jetzt in die Sauna fahre.
Ich dachte mir so eine Gemeinheit und ging in den Garten und machte den Rasenmäher an…es dauerte keine Minute da hörte ich ein lautes Schreien aus dem Nachbarsgarten.
Es war unsere Nachbarin Gabi,sie war 48 hatte lockiges schulterlanges dunkelblondes Haar, sie war ziemlich dick wie ich fand, aber auch ihre Titten waren
riesig.
Ich mochte diese Frau einfach nicht sie war immer unhöfflich…früher als ich einmal mein ball in ihren Garten schoss hat sie ein riesen Aufstand gemacht und den Ball einfach zerstochen.
Als ob mir das Rasenmähen nicht schon genuck auf den Sack ging meldete sich diese Hexe auch noch zu Wort.
Ich machte den Rasenmäher aus schaute nach oben und wollte genervt fragen „Was gibt es denn“…doch diesen Satz hab ich wohl mehr gestottert als alles andere denn meine Augen glaubten nicht was sie da sehen…Meine Nachbarin stand in ihren Garten wie Gott sie schuff bis auf die halterlosen nylons, ihr muschi war total behaart die hat bestimmt noch nie was von rasieren gehört.
Sie schrie „Noch nie was von Mittagsruhe gehört?“…und bis heute weiss ich nicht warum ich diese Antwort gab “ Und sie wohl noch nie was vom rasieren,sie dumme Nutte“ ich merkte sofort das ich dies nie hätte sagen sollen und schon schallte es gewaltig als sie mir ein Ohrfeige gab.
Sie sagt das meine Eltern wohl versagt hätten bei der Erziehung und ich sofort rüberkommen solle und mich entschuldigen. Eingeschüchtert ging ich rüber und nuschelte eine entschuldigung zsm. Die 2. Ohrfeige traff mich „Willst du mich verarschen, ich werd wohl mit dein Eltern reden müssen“ Dieser Satz traf mich wie der Blitz,ich wusste das meine Eltern ausrasten würden.
Ich bettelte“Nein bitte nicht,meine Eltern werden mich umbringen“Sie begann zu grinsen“und meinte dann das ich ihr zeigen sollte warum sie meinen Eltern nichts sagen sollte.Ich war total durcheinander und wollte fragen wie sie das denn meint,da traf mich auch schon ihre nächste Ohrfeige und sie sagt das ich ihr folgen sollte und zwar auf allen Vieren, gedemütigt folgte ich ihr zu einen Liegestuhl,sie leget sich hin und ich guckte sie total verlegen an.
„Guck mich nicht so an und beginn damit mir Wertschätzung zu zeigen indem du an meinen Füssen riechst“. Sie hielt mir einen ihren nylonsfüsse entgegen, ich guckte ihn angewiedert an, anscheinend zu lange, denn schon bekam ich eine Art Ohrfeige mit dem Fuss.Ich roch an ihren Fuss, er roch richtig nach schweiss,es war echt ecklig doch sie lachte mich nur aus. Dann musste ich ihr die Nylons von den Beinen ziehen und ihre Füsse lecken, ich merkte wie mich dies iwie geil machte und bekam eine Latte. Als sie das bemerkte schrie sie mich an das ich die Badehose ausziehen sollte,ich fühlte mcih so schlecht nun stand ich nackt vor dieser hexe und viel schlimmer sie sah sogar das SIE mich geil machte.
Sie lachte als sie mein Schwanz sah und meinte wie klein er doch sei. Sie griff mit der Hand nach ihm und wixxte ihn,ich konnte einfach nicht mehr und spritze ab,mein Saft schoss im hohen Bogen auf ihre Füsse, sie tobte vor Wut und ich musste ihr die Füsse sauber lecken,zuerst den grossen Zeh dann die anderen und dann die Sohle bis zu den Fersen, zu meiner überraschung schmeckte mein Wixxe garnet so ekelig…Ich war mit dem ersten Fuss gerade fertig da traff mich ein warmer Strahl auf den Kopf…sie pisste mich gerade im wahrsten Sinne des Wortes an. Sie sagte wenn ich sie anwixxen dann pisst sie mich halt an. Nach einer gefühlten ewigkeit versiegte der Strahl.Nun stand sie auf und sagte ich soll mich verpissen ich würde stinken und ihr Mann käme gleich.
Aber da ich mich garnet so dumm für den Anfang angestellt habe solle ich morgen um 10 Uhr bei ihr klingeln und dann gehts erst richtig los.Bei diesen Worten bekam ich Angst.Was soll das heissen es geht erst richtig los???
Ich wollte Wortlos gehen doch da sagte sie.Stopp küss mir noch den Arsch und verabschiede dich von deiner Herrin.Ihr Arsch war dreckig und roch streng,doch ich küsste ihn und verabschiedete mich mit „Auf Wiedersehen Herrin“.Sie lachte nur.
Ich ging duschen und direkt danach zum Freibad…Denn ganzen Tag wusste ich ncihts mehr.Warum machte mich diese Bahandlung von der Frau geil? Soll ich Angst vor morgen haben oder mich vlt doch bissel freuen?




Zusammenhängende

Strand-Fick. (Fantasie)

sexgeschichten

Kleiner dicker Nerd

sexgeschichten

Die FKK-WG 2 – Geile Mitbewohner

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .