Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
Heiße Geschichten Sex Geschichten Sexgeschichten auf Deutsch

Aufnahme in den Wanderverein

Ich sollte Zeitung zum Nachbarn bringen. Ich klingelte und nach wenigen
Augenblicken öffnete sich die Tür. Thea stand vor mir hinter Ihr Felix und
Manfred in Strickstrumpfhosen und weissem Hemd und darüber eine Strickjacke
Ich reichte Ihr die Zeitung und Sie bat mich herein.
„Bursche komm rein ins warme Wohnzimmer“ Ich folgte den 3. Ich setzte mich
auf das Sofa, Manfred und Felix links und rechts von mir.
Bursche Du bist warm genug angezogen? Fragte mich Thea, der Bursche braucht
wärmere Kleidung. Ich habe eine Strickstrumpfhose an und Opas warme Unterhosen
Sagte ich. Bursche Du gehörst in ein Kniebundhose. Warme große Doppelrippschlüpfer
und dicke Herrenstrumpfhosen komm mit nach oben, ich mochte es sehr wie Thea mich
bevormundete, folgte ihr in Schlafzimmer. Sie ging an den Kleiderschrank und zog einen neuverpackten Doppelrippschlüpfer mit Bein Größe 10 raus und sagte Bursche der ist gut
zieh den bitte an. Manfred und Felix standen im Türrahmen und hatten beide ihre Hände im Schritt und rieben sich an ihren bereits erregten Riemen. Bursche runter mit den Sachen und die warmen
Schlüpfer an drüber ziehst Du eine lange Unterhose und eine schöne warme weiche Ergee. Manfred
empfahl eine schöne grüne dann könne er morgen mit ins Waldhaus. Ich zog mir alles an und spürte
Wie mich die Unterhosen und die Strickstrumpfhose erregte und ich einen Steifen bekam was Thea Felix und Manfred nicht unbeachtet liessen. Bursche nun noch die schönen Kniestrümpfe grün rot
Ist sehr passend und Du bist so gekleidet wie es sich gehört. So ging ich dann zurück ins Wohnzimmer Rolf war inzwischen auch da und brachte mir die Kniebundhose, eine klassische warme
Cordkniebundhose, Bursche schau ob sie passt. Ich zog sie an und sie passte wie angegossen.
Bursche gefällt sie Dir, ja Rolf ich mag sie sehr. Bursche wir sehen es alle sehr gerne und bevor wir Dich nun zum Seniorentreff mitnehmen sollst Du wissen wo Du hingehörst.
Rolf fragte Thea ob Felix und Manfred den Hobbyraum vorbereitet hätten. Ja haben sie, sie warten nun nur auf euch. Der war im Keller und Rolf führte mich hin und klappst mir auf den Hintern. Geh voran Bursche.
Ich kam in den Raum da standen Manfred und Felix in Kniebundhosen und waren beide sichtlich erregt, ich ahnte was mich erwartete denn in mitten des Raumes stand ein Bock. Rolf griff mir von hinten in den Schritt und zugleich packten mich Felix und Manfred an den Armen und hoben mich auf den Bock. Bursche wir werden dich jetzt schön massieren dann werden wir dich durchnehmen, der Bock hat ein Loch dort wirst Du Deinen Samen reinspritzen den wir Dir rausstossen. Mich erregte der Anblick von den reifen Männern die Strickstrumpfhose schaute bei allen am Bund raus. Rolf begann mir schön den Po zu streicheln. Sie öffneten alle ihr Hosen und die steifen großen Ständer standen wie eine eins. Bursche bist Du schon mal gefickt worden, fragte Manfred mich, ja der Herr Pfarrer hat mich mit Josef im Pfarrhaus gefickt, und hat er in dich gespritzt? Beide ja, schön wir werden Dich jetzt alle Drei durchficken Thea wird vor Dir stehen und wenn es schmerzt dich trösten. Ich werde jetzt Dein Loch freilegen und in Dich eindringen, du darfst uns alle Onkel nennen und gerne auch stöhnen wenn es Dir gefällt. Onkel Rolf zog mir meine Hose runter mein Loch massierte er mit Gleitcreme und ich stöhnte dann packte er meine Unterschenkel und sagte noch das ich geil angezogen bin und drang hart und feste in mich ein. Ich schrie, Thea streichelte mich und Rolf fickte immer härter und sagte dabei Bursche das brauchst Du. Felix und Manfred hatten inzwischen ihre erregten 18cm aus den Hosen geholt und rieben sie durch mein Gesicht.
Rolf stöhnte und meinte Du geiler Bursche so einen haben wir uns immer gewünscht. Er fickte mir die Prostata wund und ich kam mit einem stöhnen in den Bock, der Saft lief in einen Becher. Thea meinte der muss voll werden. Rolf spritze umarmte mich dabei und mit jedem Samenschub stiess er mir seinen gewaltigen Prügel in den Unterleib. Sein Saft glitt an meinen Beinen runter in den Schlüpfer.Und als er ihn rauszog platschte der Saft auf meine Hose. Jetzt bist Du eingeritten und Felix stand schon mit seinen 18×5 Riemen und setzte ihn an meine nasse Rosette. Seine stramme Waden deuteten auf einen schönen Fick. Er trug die schönen rot schwarzen Kniestrümpfe und eine hellgraue Ergee Herrenstrumpfhose. Die er sich bis zum Bauch über das schöne weisse Hemd gezogen hatte. Ich werde Dich jetzt schön ficken Bursche. Onkel Felix bitte ich brauche es, sanft drang er ganz tief in mich ein der Samen von Rolf lies Felix Prügel schmatzend tief in mich gleiten. Ich stöhnte vor Geilheit mein Riemen war sofort wieder hart und steif. Sanfte Stöße durchfluteten mein Körper Rolf trat währenddessen vor mich und fickte mich in den Mund. Blas ihn mir sauber sagte Onkel Rolf. Sein saftverschmierter Prügel drang bis in meinen Hals, Felix fickte kräftiger und sagte immer wieder geiler Kniebundhosenbursche Du wirst jetzt meinen Saft bekommen er zog seine Prachtprügel nochmal ganz raus um ihn dann spritzend in meiner Saftdurchfluteten Povotze nochmals tief zu versenken seinen geilen Waden trieben den Fickprügel tief in meinen Fickarsch und eine riesiege Menge Sperma spritze in mich, sie wollte rauslaufen ich zitterte, spürte wie ich erneut auch abspritzte als Onkel Manfred extrem hart unmittelbar nach Onkel Felix in mich eindrang. Burschen in Strickstrumpfhosen machen mich geil und Thea feuerte Ihren Mann noch an, während Rolf mir in den Hals spritzte. Fick ihn hart durch forderte Thea Onkel Manfred auf. Manfred stieß zu dass ich aufschrie und absamte zum dritten Mal. Der Becher war schon sehr voll und ich dachte der Bock kippt gleich um so hart nahm Onkel Manfred mich. Bursche Du bist so schön nass und eng Deine Daddies haben Dich schön vorbereitet enpfange jetzt mein Sperma und drei mal stieß er zu dann entlud er sich in mir ich war fertig und die doppelripp Unterhose triefte vor Sperma meiner Onkels. Thea ging nun zum Becher in der mein Saft reingespritzt war und war überrascht was die geilen Onkels an Saft aus mir gefickt hatten.
Sie nahm einen Schluck und gab es Felix der goss den Saft auf meinen Po verrieb ihn mit dem Ficksaft der Onkels und schob mir einen Riesendildo rein fixierte ihn und sagte der soll in mir bleiben bis ich beim Wanderführer vorgestellt wurde. Dann zog er meine Unterhosen und die Strickstrumpfhose hoch und die Kniebundhose. Thea zupfte alles zurecht und fragte hat es Dir gefallen? Tante Thea es war sehr schön. Der Bursche muss was essen sagte Thea. Sie rief bei meiner Oma an und meldete mich ab und ich ass bei den 4. Immer wieder starrte ich auf die Kniebundhosen und die Strickstrumpfhosen von meinen lieben Onkels. Ich war schon wieder steif der Prügel in mir bewegte sich mit jeder Bewegung als plötzlich die klingelte und der Wanderführer früher kam als angemeldet. Josef grüß Dich sagten Sie zu ihm hier ist unser neues Mitglied der Bursche Alfred, der sieht ja fesch aus meinte Josef und Thea sagte sie haben ihn Dir schön vorbereitet. Steh auf Bursche bück Dich vor befahl er mir. Keiner kommt in den Verein ohne mich gespürt zu haben. Ich stand auf und bückte mich vor meine Strickstrumpfhose hatte Manfred mir über das Hemd gezogen das sie mir bis zum Bauch ging und Josef gefiel dieser Anblick. Langsam zog er meine Kniebundhose runter und mein Strickstrumpfhose Po lachte ihn an. Ein Prachtpo wo habt ihr den denn her? Das ist der Enkel vom Opa Willi, sagte Onkel Felix auf den waren wir schon lange geil. Thea hat ihn bei seiner Oma besucht, und ihm die Strickstrumpfhose von Frau Hoffmann gebracht die seine Oma bei Strumpf Hoffmann bestellt hatte.
Na dann wollen wir ihn aufnehmen und ich werde ihn jetzt hier durchficken wie es sich gehört. Josef legte meinen Po frei zog den Dildo raus und das Ficksperma von den geilen Onkels lief mit meinen Saft heraus. Josef lutschte es auf er nahm meine Hand und führte sie zu seinem Riesenprügel der steif hart und pulsierend ähnlich einen Hengstschwanz. Er war gigantisch ca 24×8 cm. Schaffst Du den Bursche?
Du musst es es hilft nix. Er setze ihn langsam an und schob in voll rein ich schrie vor schmerzen Rolf und Felix hielten meine Hände und sagten zu mir gleich wird es besser! Josef fickte wie ein wilder Hengst seine Kniebundhose war schon ganz voll mit Sperma. Bursche so bist Du noch nie gefickt worden und er stöhnte Rolf und Felix hatten Mühe mich festzuhalten als er brutal hart zustiess und fast schreiend sich in mir entlud sein Spiess pumpte und er drückte ihn immer wieder rein. Bis er auf mir zusammensackte und sagte du bist angenommen und wirst mein Fickbursche. Mein Loch war so vollgepumpt mit dem Samen meiner geilen Onkels dass er wie von selbst aus meiner Fickvotze herausströmte.
Der Doppelrippschlüpfer war zu einer warmen schleimigen geilen Unterhose geworden. Josef wollte mich dann an folgenden Samstag in den Wanderverein einführen. An diesem Wochenende erhielt ich meine Wandernadel und es ging auf die erste Wanderung.




Zusammenhängende

Der Bettenkauf

sexgeschichten

Das ultimative SM/CBT Erlebnis eines bi Mannes

sexgeschichten

GEHEIMES VERLANGEN

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .