Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
Erotischen Geschichten Schwarz Porno Geschichten

Mein Weg zur Latexhure

von Latexzofe_Nina

Mein Wunsch , eine Gummipuppe zu sein
schon lange habe ich das verlangen , zu einer feminie Gummipuppe erzogen zu werden , aber wie das so ist , man sucht auf verschiede Plattformen bzw. Internetseiten , um eine dom Lady zu finden .
Aber leider ohne Erfolg , so macht man leider vieles allein zu Haus und ist frustiert .
Doch dann eines Tages , änderte sich das .
Da ich von Beruf KFZ-Mechaniker bin und auch Inspektionen durch führe , musste ich auch am Kofferraum ran um das Reseverad prüfen .
Als ich den Kofferraumdeckel geöffnet habe , sah ich , das ein paar Lack und Ledersachen im Kofferraum lagen.
Da ging bei mir sofort der Puls hoch und der Wunsch, zu wissen , wem den Wagen gehört und ob noch mehr dahinter steckt .
Anhand der Fahrzeugdaten , konnte ich sehen , wem der Wagen gehört und wo er wohnt .
Wie zu lesen war , gehört der Wagen eine Frau und sie wohnte auch nicht weit weg .
Als sie den Wagen abgeholt hat , gab sie mir noch ein Trinkgeld , mit den Worten bzw. Frage , ob alles geprüft hätte , auch das Reseverad , was ich mit ja beantwortet habe .
Schon am gleichen Abend , bin ich mit meinen Auto zu der bekannten Adresse gefahren , in der Hoffung , sie wieder zu sehen .
Leider war es nicht so, so das ich öfters daran vorbei gefahren bin .
Was ich nicht wusste bzw. sah, das sie mich wohl gesehen und beobachtet hat .
Ein paar Tage später , kam sie wieder zu unsere Werkstatt , mit der Begründung , das was mit dem Fahrzeug was nicht stimmt und das der Mechaniker , nochmal nach schauen soll .
Ich fragte , was ist das Problem , sie sagte , das liegt im Kofferraum.
Mir blieb die Luft weg , weil ich wusste , was dort drin liegt .
Sie öffnete den Kofferraum , das ist mein Problem , ich bekam große Augen ,denn dort lagen immer noch , die schon gesehende Lack und Ledersachen , dazu noch Sachen für Bondage .
Ich schaute sie verwundert an , worauf sie Lacht und sagt , meinst du , ich habe das nicht gesehen , das du immer bei mir in der Ecke mit dein Auto rumgefahren bist .
Ich wurde ganz Rot und verlegen , fing wahrscheinlich auch zu stottern an und wusste auch nicht mehr , was ich noch sagen soll.
Sie wurde dann auch gleich direkt , ich will das du heute abend zu mir kommst und wenn du nicht kommst , würde ich das bereuen .
Sie fuhr dann wieder vom Hof und mir gingen Tausend Gedanken durch den Kopf , es war kaum noch möglich meinen Job richtig zu machen.
Als dann Feierabned war , fuhr ich mit mein Auto zu bekannten Adresse , natürlich nicht einmal um den Block , sonderen mehrmals , es fehlte mir der Mut , zu ihr zu gehn .
Weil ich zu feige war , fuhr ich dann wieder nach Hause mit dem Gedanken , das kann doch alles nicht wahr sein .
Um mich abzulenken , habe ich Fernsehn geschaut und später ins Bett gegangen .
Am anderen Morgen fuhr ich wie gewohnt zur Arbeit und machte meinen Job .
Klar mir ging immer noch viele Gedanken durch den Kopf , soll ich oder nicht .
Aber da ich sie gestern sitzen lassen habe , ging ich davon aus , das hat sich erledigt .
Was ich nicht wusste , sie hat mich nach Feierabend, mit ihren Auto , nach Hause verfolgt .
So wusste sie , wo ich wohne .
Auch der nächste Tag fing wie immer an , zur Arbeit fahren und arbeiten .
Als ich dann wieder nach Hause kam und mein Postkasten öffnete , lag dort ein Brief ohne Namen drin.
Ich nahm ihn mit und öffnete ihn , dort stand , ich weiss jetzt wo du wohnst und wie du heisst ,und das ich es bereuen werde , wenn ich nicht komme .
Mir gefroh das Blut in meinen Adern und gingen viele Gedanken durch den Kopf .
Klar , ich habe mir immer eine Herrin gewünscht , aber das es mal wirklich geschehen wird , hätte ich nie gedacht .
Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen und fuhr übermüdet zur Arbeit .
Als dann wieder Feierabend war und ich zu mein Auto ging , klingelt mein Handy , ich ging dran , es war sie , sie sagte nur , wenn du jetzt nicht kommst , wirst du das bitter bereuen .
Ich habe all meinen Mut zusammen genommen und bin zu ihr gefaheren .
Ich klingelte und sie öffnete die Tür, sie stand kompl. in Lack gekleidet vor und sagt , komm rein .
Wir gingen in eine Raum wo nur Tisch und Stühle standen , mir ging voll die Muffe , denn ich wusste nicht , was kommt .
Sie befahl mir , mich auf den Stuhl zu seztzen , kaum habe ich gesessen , hat sie mich an den Stuhl gefesselt , so das es kein entkommen mehr gab .
Auch sie setzte hin , und sagte erst mal nichts und schaute mich eine weile an .
Nach ein paar Minuten , sagte sie zu mir , das sie schon lange einen Sklaven sucht , den sie nach ihren wünschen führen und formen kann .
Ich konnte nicht mehr klar denken , auf der einen Seite habe ich eine Herrin gefunden und auf der anderen Seite , wusste ich nicht , was jetzt kommt .
Sie gab mir klar zu verstehn , das ich jetzt ihr Eigentum wäre und das sie mit mir machen kann was sie will, wann sie will und wo sie will .
Ich traute mich garnicht mehr zu reden bzw. zu fragen , was jetzt passieren wird .
Sie stand dann auf und legte mir ein Sklavenhaksband an , das wurde mit ein Schloss veschlossen , so das man ohne den Schlüssel ( den natürlich nur Sie hat ) nicht mehr abnehmen konnte .
Sie befreite mich wieder von dem Stuhl und namm mich mit in den nächsten Raum , als wir dort angekommen sind , wurd mir klar , das es jetzt ernst wird , der ganze Raum , war wie ein Studio eingerichtet , es war alles da , um einen Sklaven perfekt abzurichten .
Sie befahl mir , das ich mich kompl. entkleide und die Sachen in eine Box legen soll.
Als ich alles in die Box gelegt habe , schloss auch sie die Box ab , mit den Worten , die brauchst du nicht mehr .
Mir wurde richtig schlecht , was habe ich gemacht , wieso bin ich hier ,was kommt da auf mich zu ?
Nun gut , da stand ich völlig Nackt vor ihr und wartete drauf , was kommt .
Sie führte mir zum Kreuz und schnallte mich fest , so das es kein entkommen mehr gab .
So mein Sklave , sagte sie zu mir , ab jetzt wirst du mich nur noch mit Herrin ansprechen und du wirst das tun was ich dir sage , sollte ich nicht gehorchen, werde ich das bitter bereuen.
Dann nahm sie ihr Handy und machte Bilder von mir , wie ich nackt am Kreuz hing .
So mein Sklave , wenn du nicht möchtes , das deine Arbeitskollegen bzw. die Firma erfahren soll , das du mein Sklave bist , sollte ich besser das tun , was ich dir sage .
Ich war völlig fertig mit dem Nerven und wustte nicht mehr ein und aus .
Dann stellte sie mir Fragen ,was ich gerne wäre bzw. was meine vorlieben sind .
Ich sagte , das ich gern eine feminine Gummipuppe wäre .
Sie schaute mich an und sagt , das es sehr gut zu ihrer Vorstellungen passt .
Sie drehte sich um und ging zu einen Schrank , öffnete ihn und holte Sachen raus .
Dann befreite sie mich wieder vom Kreuz , und gab mir Latexkleidung zu anziehen .
Ich war dann kompl. in Latex , dann wurden noch Lederbänder am Hand und Fußgelenk angelet , auch die wurden mit ein Schloss verschlossen .
Sie zog mir noch ein schönes Latexkleid über , so wie Silikonbrüste unter der Latexjacke .
Eine feminie Frauengesichtsmaske , plus Perücke und ich war nicht mehr als Mann zu erkennen .
Na wie fühlst du dich , meine Latexhure ?
Sagte sie Latexhure zu mir , frage ich mich .
Soll ich eine Latexhure sein bzw. werden ?
Mir schossen wieder Tausend Gedanken durch den Kopf , und wie komme ich , aus der Nummer wieder raus ?
So meine Sklavin , aber jetzt bist du meine Latexhure Nina .
Sie führte mich dan zu eine Bock , wo ich mich drauf legen musste , dann ging es auch sehr schnell , das meine Hand und Fußbänder, am Bock , fest gemacht wurden .
dann hebt sie den Latexrock hoch und schob mir langsam aber sicher eine Plug in meinen Arsch.
Es war sehr schmerzhaft , aber auch ein Geiles Gefühl , wie er langsam aber sicher , er immer tiefer eindring .
Als er kompl. drin war , pumpe sie ihn noch auf , so das er nicht mehr raus konnte .
Dann legte sie einen Strap-on Gürtel an und kamm zu mir , sie befahl mir , das ich schön lutsche , dann schob sie ihn in mein Mund rein , immer wieder und wieder , tiefer und tiefer ,so das ich anfing zu würden , immer und immer wieder .
Sie Lachte nur und sagt , gewöhne dich dran , denn als Latexhure wird das deine Aufgabe sein , Schwänze zu blasen .
Aber auch deine Fotze , werde ich noch richtig einreiten , so das du auch dafür bereit bist .
Denn du wirst für mich anschaffen gehn , denn du bist jetzt meine Latexhure .
Ich war total fertig und habe gehofft , das das alles nur ein Traum ist , aber der Traum platze ganz schnell , denn auch hier machte sie wieder Bilder von mir , so das es wirklich kein zurück mehr gibt , denn sie hatte mich jetzt voll in der Hand .
Sie ging dann erst einmal weg und lies mich immer noch angeschnallt am Bock zurück .
Ich hört im hintergrund , das sie telefonierte und das es wohl um mich ging , sie sagte , am Telefon, das sie jetzt eine Latexhure hätte und sie entsprechend erziehen werde , bis sie Perfekt ist .
Ich spürte langsam , das ich immer geiler wurde , der Gedanke eine Latexhure zu sein bzw. zu werden , gefiehl mir .
Das schlimme ist , wenn man immer geiler wird , setzt der Verstand aus und macht Sachen , die man sonst nicht machen würde .
Auch der Gedanke , das es einmal rauskommt , lässt einen kalt .
Nach dem sie das Telefongespräch beendet hat , kam sie wieder zu mir und mir wurde ganz heiß .
So meine Hure sagte sie , du wirst jetzt immer Latex tragen , nie wieder ohne .
Ich sagte , bitte nicht Herrin ,ich kann doch so nicht raus bzw. zur Arbeit gehn .
Darauf sie nur noch lachte , du wirst für mich arbeiten , du gehörst mir .
Du wirst heute noch einen Sklavenvertrag unterschreiben , das ganz klar regelt , das du für mich arbeiten wirst .
Ich werde noch heute deine Kündigung für deinen Arbeitgeber schreiben , so das alles geregelt ist .
Oh Gott dachte ich, das wird immer schlimmer , wie wird das nur alles enden ?
Die Zeit verging wie imFlug und habe das Zeitgefühl völlig verlohren .
Sie schnallte mich vom Bock wieder los und führte mich zu einen Bett , wo viele Ösen eingelassen warn , ich musste mich hinlegen , dann hat sie mich kompl. fest gemacht , so das ich mich keinen millimeter mehr bewegen konnte .
Mir wurde das ganze doch ein bisschen zuviel , und sagte ihr das auch , auch das ich morgen zu Arbeit muss .
Sie schlug dann mit ihrer Flachen Hand , voll in mein Gesicht , und sagt du arbeites jetzt für mich , du bist meine Latexhure , für immer .
Damit ich nicht mehr wieder sprechen kann, schob sie mit eine Knebel in den Mund und mache ihn fest .
So lang ich nun , kompl. in Latex , fest fexiert , kein entkommen mehr .
Dann legte sich meine Herrin neben mir ins Bett und schlief ein , ich konnte kein Auge zu machen , zuviel passiert , keine Ahnung was noch kommt , ganz zuschweigen , das sich mein ganzen Leben , sich verändert hat .
Aber irgendwann , bin ich auch eingeschlafen .
Am frühen morgen , band mich meine Herrin wieder los und befahl mir Frühstück zu machen .
Ich ging dann in die Küche und suchte alles zusammen , was man für einen ordenliches Frühstück braucht .
Auf den Weg zurück zur Herrin , kam ich an einen Spiegel vorbei und was ich sah , eine wirklich schöne Latexhure und ich wurde schon wieder geil .
Das ist natülich meiner Herrin aufgefallen und hat mich in neue Latexsachen gesteckt , die meine Figur formt .
Dazu kam noch ein KG und Korsett .
Der KG soll verhindern , das ich an mir selbst rumspiele , aber auch meine Geilheit immer weiter steigere .
Sie will mich so Geil machen, das ich zu allen bereit bin , ohne wenn und aber .
Ich hätte nie gedacht , das es so einmal enden wird und das ganze hat erst angefangen .
Nachdem , wir gefrühstück haben und ich entsprechend zurecht gemacht wurde , stelle ich mir die Frage , wie geht es weiter ?
Aber kaum , nach gedacht , ging es auch schon los , sie befestigte an meinen Halsband eine Kette und zog mich durch die ganze Wohnung , dann ging es zurWohnungstür , ich stockte , wollte nicht raus .
Sie Lachte nur und schon wieder habe ich ihre Hand im Gesicht gespürt und sie zog mich raus .
Da stand ich nun im Treppenhaus und habe gehofft , das keiner kommt .
Wir gingen dann zur ihr Auto und stiegen ein .
Sie fuhr los und ich stellte mir die Frage , was kommt , wo fahren wir hin ?
Sie fuhr Richtung Firma , wo ich arbeite , mir wurde richtig schlecht und hoffte das wir dran vorbei fahren .
Aber , nein , sie fuhr direkt dort hin , ich habe mich in Grund und Boden geschämt und gehofft , das mich keiner sieht .
Angekommen , stieg sie aus und ging zur Anmeldung bzw. Büro , dort gab sie ein Brief ab , wo meine Kündigung drin war .
Zurück gekommen im Auto , sagte sie zu mir , na meine Latexhure , macht dich das geil , wenn ich für dich gekündigt habe und das du jetzt für mich arbeitest ?
Ich war fix und fertig , konnte nichts mehr sagen .
Wir fuhren dann wieder los bzw. weiter und war sehr froh , das mich keiner gesehen hat .
Aber kaum war ich froh , das mich keiner gesehen hat , fuhren wir in richtung meiner Wohnung , da bekam ich es richtig mit der Angst zu tun .
Gott sei dank fuhren wir dran vorbei , und fuhren Richtung Stadt .
An einen Piercing Shop angekommen , holte sie mich aus den Wagen und zog mich in den Laden , drin angkommen , schossen mir schon wieder viele Gedanken durch den Kopf .
Meine Herrin sprach mit der Eigentümerin , was alles gemacht werden soll , ich wäre am liebsten abgehauen , aber da sie die Kette immer noch in der Hand hatte , ging das natürlich nicht .
Dann zog sie mich in einer Kabine , wo mir das Latex ausgezogen wurde .
Sie befahl mir , das ich mich auf die Liege lege , wo ich dann wieder festgebunden wurde , mir ging ,schon wieder voll Düse , was kommt jetzt .
Sie sprach nochmal mit der Dame , was alles gemacht werden soll , natürlich so, das ich es auch höre .
Es fing an mit Brustwarzenpiercing , das die Ohrläppchen gestochen werden um künnftig Ohringe zu tragen , weiter geht es mit Piercing am Sack und Glied , sowie durch die Nase .
Wenn das fertig ist , soll ich noch permanet make up bekommen und die Lippe aufgespritz bekommen.
Auch lange Fingernägel sollen dauerhaft angebracht werden .
Und schon ging es los , ich war völlig machtlos .
Nach einer gewissen Zeit , war alles fertig und muss gestehen , mir war das bald alles egal.
Ich habe bald den Punkt aufgeben ,wo ich mich noch wären kann bzw. möchte .
Aber das ist auch das Ziel meiner Herrin , mich so zu brechen , das ich für immer ihr Eigentum bin , bis zum ende meines Leben .
Da es nun nie wieder ein zurück gibt , stelle ich mir die Frage , wie ich mit der neues Situation umgehe .
Aber ich hatte garnicht die Zeit drüber nach zu denken , denn ich wurde gleich wieder in Latex gesteckt und raus geführt .
Zurück ins Auto und los ging es wieder , wir fuhren wieder zu ihr nach Haus , wo sich mich vor eine Spiegel stellte , was ich dort sah , hat mich umgehauen , das war nicht mehr ich , da stand wirklich eine Latexhure .
Na meine Latexhure , gefällt dir das , was du siehst ?
Und das ist erst der Anfang , du wirst noch viel besser werden , ich habe gute beziehung zu einen Schönheitschirugen , der wird dich noch perfekter machen .
Dort bekommst du noch Brust und Gesichts OP , dann bist du eine perfekte Latexhure .
Zu diesen Zeitpunkt , habe ich mich voll aufgeben und sie hat es geschafft , mich zu brechen .
Ich setzte mich erst ein mal auf ein Stuhl , das war alles zuviel für mich , kaum gesessen , rief meine Herrin , schnell stand ich wieder auf und ging zu ihr .
Ich hoffte , das sie mir mal ein bisschenRuhe gönnt , aber falschgedacht , sie zu mich wieder kompl. aus und schickte mich zum duschen .
Das war eine richtige wohltat aber da sah ich auch meine neuen Piercing die nicht ohne schmerzen da wahren .
Nach dem Duschen ging es wieder zurück zur Herrin , sie schaute mich lächent an , und sagt , das meine formung noch nicht zu ende ist , sie legte Medikamente auf den Tisch , mit den ich nichts anfangen konnte .
Sie band micht wieder fest , was mir langsam echt egal war .
Sie holte eine Spritze raus und spritze mir eine Flüssigkeit in mein Bein rein , dazu musste ich noch eine Pille schlucken .
Ich fragte was das ist und soll , sie lachte schon wieder , ab jetzt beginnt deine Hormonbehandlung .
Schon bald wird dein lächerliche Schwanz , ganz klein sein und nicht mehr zu gebrauchen sein .
Deine Brüste sollen wachsen , sowie deine Haut besser werden .
Ich fragte mich , kann es noch schlimmer kommen ?

Mein ganzes Leben wurde auf den Kopf gestellt und nichts war mehr wie früher .
Meine Herrin war gerade zu besessen , mich mit aller Macht zu einer Latexhure zu machen , mit allen Mitteln , die ihr zu Verfügung standen .
So vergingen mehre Tage bzw. Wochen , wo mich mich führte und formte , auch meine Hormonbehandlung ging weiter , aber mir ging es mit der Zeit immer schlechter , Seelisch wie Körperlich , ich hatte einfach nur noch den einen Wunsch, mein altes Leben zurück zu haben .
Aber das ist für immer weg , kein zurück mehr .
Da meine Herrin wohl spürte bzw . merkte , das es mir immer schlechter ging , sie sprach mich darauf an .
Ich sagte ihr , das ich mein altes Leben zurück haben möchte und das ich nicht mehr kann .
Sie schaute mich recht böse an und ging zum Schrank , dort holte sie sie den Sklavenvertrag raus und legt ihn mir vor , schau her , du hast ihn unterschrieben und somit gehörst du mir , du bist mein Eigentum , für immer .
Ich sagte ihr , das ich nicht gewusst hätte , das es einmal soweit gehen würde und das ich es bereue , ihn unterschrieben zu haben .
Sie lachte nur und sagte , das hätte ich mir voher überlegen soll`n .
Ich wusste nicht mehr was ich sagen bzw. machen soll , sie schnappte mich und zog mich zum Kreuz , dort wurde ich fest fixiert .
So meine Hure , ich glaube , es wird Zeit , dir zu zeigen , das dein altes Leben , nie wieder geben wird .
Sie zog mir eine Gasmaske über den Kopf , die keine Augenöffung hatte , so konnte ich nicht sehen was ist , bzw. kommt .
Es wurden auch Schläuche angeschlossen , wo durch ich Luft bekommen hatte .
Dort lies sie mich über viel Stunden am Kreuz hängen .
Dann irgendwann , hörte ich das meine Herrin besuch bekam und sie dann gemeinsam zu mir kam .
Sie sagte dann, das ist meine Latexhure und die macht ärger , sie will ihr altes Leben zurück und das müsste jetzt für immer unmöglich gemacht werden .
Die andere Person , schaute mich wohl an und berührte mich überall .
Dann gingen sie wieder , ohne , das die andere Person , was gesagt hat .
Mir gingen wieder tausend Gedanken durch den Kopf .
Die Nacht habe ich am Kreuz verbracht und mit taten alle Knochen weh .
Als meine Herrin morgens zu mir kam , frage sie mich , wie es mir geht , ich sagte , sehr schlecht .
Sie band mich los und befahl mir , mich zu duschen , denn wir haben heute noch was vor .
Nach dem Duschen , wurde ich wieder in Latex gesteckt , dann ging es zum Auto und wir fuhren los , ich fragte wo es hin geht und was gemacht wird .
Wir werden einen guten Freund von ihr besuchen .
Ok dachte ich , wird sicher alles sein richtigkeit haben , wir kamen nach einer Std. dort an, es war ein altes großes Haus , schon fast eine Villa .
Wir stiegen aus und ging zum Haus , dort öffnette eine sehr hübsche Frau die auch in Latex gekleidet war , die Tür und wir gingen rein .
Dort wurden wir dann von ihren Freund empfangen , der dann sagte , schön das ihr da seid .
Lass uns gleich ins Zimmer gehn, dort werden wir dann alles besprechen , ich fragte mich , was geht ihr ab oder passiert hier gleich ?
Ich musste mich dann dort komplett aus ziehen und auf eine Gynstuhl setzen .
Dort wurde ich fest fixiert .
Nach einer weile , kam ihr Freund wieder , er war , wie bei einen Arzt gekleidet , nur alles in Latex .
Ich dachte mir , der Doc . soll mich bestimmt untersuchen und schauen, warum es mir so schlecht geht .
Er machte mehrere Test sowie Blutuntersuchung , da ich ja auch Hormone bekomme .
Vielleicht , liegt es ja auch daran .
Dann kam die schöne Frau in Latex wieder und sie legte einen Zugang an mir an, wo ein Tropf angeschlossen wurde .
Dann wurde mir eine Flüssigkeit zu geführt , sie sagte mir , das es mir gleich wieder besser gehn würde .
Ich muss gestehn , ich fand die Frau in Latex richtig Geil , das ist natürlich meiner Herrin aufgefallen .
Na , Nina , findes du die Frau Geil , sieht sie gut aus ?
Ich sagte ja , sie sieht Geil aus .
Sie Lachte und sagt , das es früher ein Mann war und gut zu wissen ist , das ich es Geil finde .
Dann schossen mir wieder Tausend Gedanken durch den Kopf , wie meint sie das ?
Ich lag dann nun fest fixiert und wartete darauf was kommt , die Frau spritze mir den etwas und ich schlief ein .
Ich habe keine Ahnung , wie lange ich geschlafen habe , aber ich stellte fest , das ich kompl. im Bett fixiert war , konnte nichts sehen und mir tat der ganze Körper weh .
Ich schlief immer wieder ein , so das ich nicht wussste wie lange ich hier schon liege .
Dann hörte ich wie die Tür auf ging und mehrer Person rein kam.
Wie an den Stimmen zu hören war , war es meine Herrin und der Doc .
Sie fragte ihn, ob elles gut verlaufen wäre und der Doc. sagte , ja alles gut .
Ich hatte immer noch keine Ahnung was los war .
Dann wurde ich von meiner fixierung gelöst und zu einen Stuhl geführt , dort wurden dann alles Verbände von mir abgenommen .
Meine Augen brauchten eine ganze weil , bis ich wieder richtig sehen konnte .
Dort standen dann meine Herrin und der Doc. vor mir und begutachten mich .
Sieht doch gut aus , sagte meine Herrin , einfach perfekt .
Dann kam die Geile Frau in Latex wieder und hielt mir einen großen Spiegel vor mir hin .
Ich sah in den Spiegel und erkannte mich nicht wieder , ich hatte große Brüste und auch mein Gesicht wurde auch kompl. geändert .
Meine Herrin , schien sehr glücklich zu sein und sagt zu mir , das ich Geil aussehe .
Jetzt wurde mir alles Klar , wie so und weshalb ich hier war und warum sie mich gefragt hat , ob ich die Frau in Latex , Geil finde .
Mir wurde bewusst , das nicht nur mein Leben sich geändert hat , sondern auch mein Körper .
Vor lauter Aufregung , habe ich noch garnicht geschaut , wie es unten bei mir ausschaut .
Auch dort wurde ich operiert , mein Glied war weg .
So , jetzt bist du perfekt , sagte meine Herrin, damit sollte für mich klar sein , das es nie wieder ein zurück gibt .
Ich musste noch ein paar Tage dort bleiben , damit es nach der OP , keine Komplikation gibt .
Dabei kam ich mit der Frau , die früher ein Mann war , ins Gespräch , sie hat mir erzählt , wie bei alles anfing.
Sie hatte den Doc. über eine Internetplattform , kennen gelernt und wollte mal ausprobieren , wie es ist , eine Gummipuppe zu sein .
Sie wurde Gummisüchtig gemacht und auch eine OP durchgeführt .
Ich sagte ihr , das sie Toll aussieht , echt Geil .
Sie fand das sehr Nett und meinte , das ich auch bald Geil aussehen werden , wenn alle Schwellungen weg sind .
Wir wurden richtige Freundinen und tauschten uns immer wieder aus .
Dann kam meine Herrin und holte mich ab und wir fuhren nach Hause .
Zu Hause angekommen , sagte sie zu mir . das sie viel Geld in mich investiert hat und das ich richtig Geil aussehe .
Was sie damit meinte , bzw. sagen wollte , ich muss jetzt Geld verdienen , um das wieder rein zuholen .
So war ich jetzt für immer eine Hure , die Anschaffen muss .




Zusammenhängende

Du !

sexgeschichten

Benutzung in DW

sexgeschichten

Nina, die Göttin

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .