Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
Erotischen Geschichten Schwarz Porno Geschichten

Mein Weg zur Latexhure

von Latexzofe_Nina

Mein Wunsch , eine Gummipuppe zu sein
schon lange habe ich das verlangen , zu einer feminie Gummipuppe erzogen zu werden , aber wie das so ist , man sucht auf verschiede Plattformen bzw. Internetseiten , um eine dom Lady zu finden .
Aber leider ohne Erfolg , so macht man leider vieles allein zu Haus und ist frustiert .
Doch dann eines Tages , änderte sich das .
Da ich von Beruf KFZ-Mechaniker bin und auch Inspektionen durch führe , musste ich auch am Kofferraum ran um das Reseverad prüfen .
Als ich den Kofferraumdeckel geöffnet habe , sah ich , das ein paar Lack und Ledersachen im Kofferraum lagen.
Da ging bei mir sofort der Puls hoch und der Wunsch, zu wissen , wem den Wagen gehört und ob noch mehr dahinter steckt .
Anhand der Fahrzeugdaten , konnte ich sehen , wem der Wagen gehört und wo er wohnt .
Wie zu lesen war , gehört der Wagen eine Frau und sie wohnte auch nicht weit weg .
Als sie den Wagen abgeholt hat , gab sie mir noch ein Trinkgeld , mit den Worten bzw. Frage , ob alles geprüft hätte , auch das Reseverad , was ich mit ja beantwortet habe .
Schon am gleichen Abend , bin ich mit meinen Auto zu der bekannten Adresse gefahren , in der Hoffung , sie wieder zu sehen .
Leider war es nicht so, so das ich öfters daran vorbei gefahren bin .
Was ich nicht wusste bzw. sah, das sie mich wohl gesehen und beobachtet hat .
Ein paar Tage später , kam sie wieder zu unsere Werkstatt , mit der Begründung , das was mit dem Fahrzeug was nicht stimmt und das der Mechaniker , nochmal nach schauen soll .
Ich fragte , was ist das Problem , sie sagte , das liegt im Kofferraum.
Mir blieb die Luft weg , weil ich wusste , was dort drin liegt .
Sie öffnete den Kofferraum , das ist mein Problem , ich bekam große Augen ,denn dort lagen immer noch , die schon gesehende Lack und Ledersachen , dazu noch Sachen für Bondage .
Ich schaute sie verwundert an , worauf sie Lacht und sagt , meinst du , ich habe das nicht gesehen , das du immer bei mir in der Ecke mit dein Auto rumgefahren bist .
Ich wurde ganz Rot und verlegen , fing wahrscheinlich auch zu stottern an und wusste auch nicht mehr , was ich noch sagen soll.
Sie wurde dann auch gleich direkt , ich will das du heute abend zu mir kommst und wenn du nicht kommst , würde ich das bereuen .
Sie fuhr dann wieder vom Hof und mir gingen Tausend Gedanken durch den Kopf , es war kaum noch möglich meinen Job richtig zu machen.
Als dann Feierabned war , fuhr ich mit mein Auto zu bekannten Adresse , natürlich nicht einmal um den Block , sonderen mehrmals , es fehlte mir der Mut , zu ihr zu gehn .
Weil ich zu feige war , fuhr ich dann wieder nach Hause mit dem Gedanken , das kann doch alles nicht wahr sein .
Um mich abzulenken , habe ich Fernsehn geschaut und später ins Bett gegangen .
Am anderen Morgen fuhr ich wie gewohnt zur Arbeit und machte meinen Job .
Klar mir ging immer noch viele Gedanken durch den Kopf , soll ich oder nicht .
Aber da ich sie gestern sitzen lassen habe , ging ich davon aus , das hat sich erledigt .
Was ich nicht wusste , sie hat mich nach Feierabend, mit ihren Auto , nach Hause verfolgt .
So wusste sie , wo ich wohne .
Auch der nächste Tag fing wie immer an , zur Arbeit fahren und arbeiten .
Als ich dann wieder nach Hause kam und mein Postkasten öffnete , lag dort ein Brief ohne Namen drin.
Ich nahm ihn mit und öffnete ihn , dort stand , ich weiss jetzt wo du wohnst und wie du heisst ,und das ich es bereuen werde , wenn ich nicht komme .
Mir gefroh das Blut in meinen Adern und gingen viele Gedanken durch den Kopf .
Klar , ich habe mir immer eine Herrin gewünscht , aber das es mal wirklich geschehen wird , hätte ich nie gedacht .
Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen und fuhr übermüdet zur Arbeit .
Als dann wieder Feierabend war und ich zu mein Auto ging , klingelt mein Handy , ich ging dran , es war sie , sie sagte nur , wenn du jetzt nicht kommst , wirst du das bitter bereuen .
Ich habe all meinen Mut zusammen genommen und bin zu ihr gefaheren .
Ich klingelte und sie öffnete die Tür, sie stand kompl. in Lack gekleidet vor und sagt , komm rein .
Wir gingen in eine Raum wo nur Tisch und Stühle standen , mir ging voll die Muffe , denn ich wusste nicht , was kommt .
Sie befahl mir , mich auf den Stuhl zu seztzen , kaum habe ich gesessen , hat sie mich an den Stuhl gefesselt , so das es kein entkommen mehr gab .
Auch sie setzte hin , und sagte erst mal nichts und schaute mich eine weile an .
Nach ein paar Minuten , sagte sie zu mir , das sie schon lange einen Sklaven sucht , den sie nach ihren wünschen führen und formen kann .
Ich konnte nicht mehr klar denken , auf der einen Seite habe ich eine Herrin gefunden und auf der anderen Seite , wusste ich nicht , was jetzt kommt .
Sie gab mir klar zu verstehn , das ich jetzt ihr Eigentum wäre und das sie mit mir machen kann was sie will, wann sie will und wo sie will .
Ich traute mich garnicht mehr zu reden bzw. zu fragen , was jetzt passieren wird .
Sie stand dann auf und legte mir ein Sklavenhaksband an , das wurde mit ein Schloss veschlossen , so das man ohne den Schlüssel ( den natürlich nur Sie hat ) nicht mehr abnehmen konnte .
Sie befreite mich wieder von dem Stuhl und namm mich mit in den nächsten Raum , als wir dort angekommen sind , wurd mir klar , das es jetzt ernst wird , der ganze Raum , war wie ein Studio eingerichtet , es war alles da , um einen Sklaven perfekt abzurichten .
Sie befahl mir , das ich mich kompl. entkleide und die Sachen in eine Box legen soll.
Als ich alles in die Box gelegt habe , schloss auch sie die Box ab , mit den Worten , die brauchst du nicht mehr .
Mir wurde richtig schlecht , was habe ich gemacht , wieso bin ich hier ,was kommt da auf mich zu ?
Nun gut , da stand ich völlig Nackt vor ihr und wartete drauf , was kommt .
Sie führte mir zum Kreuz und schnallte mich fest , so das es kein entkommen mehr gab .
So mein Sklave , sagte sie zu mir , ab jetzt wirst du mich nur noch mit Herrin ansprechen und du wirst das tun was ich dir sage , sollte ich nicht gehorchen, werde ich das bitter bereuen.
Dann nahm sie ihr Handy und machte Bilder von mir , wie ich nackt am Kreuz hing .
So mein Sklave , wenn du nicht möchtes , das deine Arbeitskollegen bzw. die Firma erfahren soll , das du mein Sklave bist , sollte ich besser das tun , was ich dir sage .
Ich war völlig fertig mit dem Nerven und wustte nicht mehr ein und aus .
Dann stellte sie mir Fragen ,was ich gerne wäre bzw. was meine vorlieben sind .
Ich sagte , das ich gern eine feminine Gummipuppe wäre .
Sie schaute mich an und sagt , das es sehr gut zu ihrer Vorstellungen passt .
Sie drehte sich um und ging zu einen Schrank , öffnete ihn und holte Sachen raus .
Dann befreite sie mich wieder vom Kreuz , und gab mir Latexkleidung zu anziehen .
Ich war dann kompl. in Latex , dann wurden noch Lederbänder am Hand und Fußgelenk angelet , auch die wurden mit ein Schloss verschlossen .
Sie zog mir noch ein schönes Latexkleid über , so wie Silikonbrüste unter der Latexjacke .
Eine feminie Frauengesichtsmaske , plus Perücke und ich war nicht mehr als Mann zu erkennen .
Na wie fühlst du dich , meine Latexhure ?
Sagte sie Latexhure zu mir , frage ich mich .
Soll ich eine Latexhure sein bzw. werden ?
Mir schossen wieder Tausend Gedanken durch den Kopf , und wie komme ich , aus der Nummer wieder raus ?
So meine Sklavin , aber jetzt bist du meine Latexhure Nina .
Sie führte mich dan zu eine Bock , wo ich mich drauf legen musste , dann ging es auch sehr schnell , das meine Hand und Fußbänder, am Bock , fest gemacht wurden .
dann hebt sie den Latexrock hoch und schob mir langsam aber sicher eine Plug in meinen Arsch.
Es war sehr schmerzhaft , aber auch ein Geiles Gefühl , wie er langsam aber sicher , er immer tiefer eindring .
Als er kompl. drin war , pumpe sie ihn noch auf , so das er nicht mehr raus konnte .
Dann legte sie einen Strap-on Gürtel an und kamm zu mir , sie befahl mir , das ich schön lutsche , dann schob sie ihn in mein Mund rein , immer wieder und wieder , tiefer und tiefer ,so das ich anfing zu würden , immer und immer wieder .
Sie Lachte nur und sagt , gewöhne dich dran , denn als Latexhure wird das deine Aufgabe sein , Schwänze zu blasen .
Aber auch deine Fotze , werde ich noch richtig einreiten , so das du auch dafür bereit bist .
Denn du wirst für mich anschaffen gehn , denn du bist jetzt meine Latexhure .
Ich war total fertig und habe gehofft , das das alles nur ein Traum ist , aber der Traum platze ganz schnell , denn auch hier machte sie wieder Bilder von mir , so das es wirklich kein zurück mehr gibt , denn sie hatte mich jetzt voll in der Hand .
Sie ging dann erst einmal weg und lies mich immer noch angeschnallt am Bock zurück .
Ich hört im hintergrund , das sie telefonierte und das es wohl um mich ging , sie sagte , am Telefon, das sie jetzt eine Latexhure hätte und sie entsprechend erziehen werde , bis sie Perfekt ist .
Ich spürte langsam , das ich immer geiler wurde , der Gedanke eine Latexhure zu sein bzw. zu werden , gefiehl mir .
Das schlimme ist , wenn man immer geiler wird , setzt der Verstand aus und macht Sachen , die man sonst nicht machen würde .
Auch der Gedanke , das es einmal rauskommt , lässt einen kalt .
Nach dem sie das Telefongespräch beendet hat , kam sie wieder zu mir und mir wurde ganz heiß .
So meine Hure sagte sie , du wirst jetzt immer Latex tragen , nie wieder ohne .
Ich sagte , bitte nicht Herrin ,ich kann doch so nicht raus bzw. zur Arbeit gehn .
Darauf sie nur noch lachte , du wirst für mich arbeiten , du gehörst mir .
Du wirst heute noch einen Sklavenvertrag unterschreiben , das ganz klar regelt , das du für mich arbeiten wirst .
Ich werde noch heute deine Kündigung für deinen Arbeitgeber schreiben , so das alles geregelt ist .
Oh Gott dachte ich, das wird immer schlimmer , wie wird das nur alles enden ?
Die Zeit verging wie imFlug und habe das Zeitgefühl völlig verlohren .
Sie schnallte mich vom Bock wieder los und führte mich zu einen Bett , wo viele Ösen eingelassen warn , ich musste mich hinlegen , dann hat sie mich kompl. fest gemacht , so das ich mich keinen millimeter mehr bewegen konnte .
Mir wurde das ganze doch ein bisschen zuviel , und sagte ihr das auch , auch das ich morgen zu Arbeit muss .
Sie schlug dann mit ihrer Flachen Hand , voll in mein Gesicht , und sagt du arbeites jetzt für mich , du bist meine Latexhure , für immer .
Damit ich nicht mehr wieder sprechen kann, schob sie mit eine Knebel in den Mund und mache ihn fest .
So lang ich nun , kompl. in Latex , fest fexiert , kein entkommen mehr .
Dann legte sich meine Herrin neben mir ins Bett und schlief ein , ich konnte kein Auge zu machen , zuviel passiert , keine Ahnung was noch kommt , ganz zuschweigen , das sich mein ganzen Leben , sich verändert hat .
Aber irgendwann , bin ich auch eingeschlafen .
Am frühen morgen , band mich meine Herrin wieder los und befahl mir Frühstück zu machen .
Ich ging dann in die Küche und suchte alles zusammen , was man für einen ordenliches Frühstück braucht .
Auf den Weg zurück zur Herrin , kam ich an einen Spiegel vorbei und was ich sah , eine wirklich schöne Latexhure und ich wurde schon wieder geil .
Das ist natülich meiner Herrin aufgefallen und hat mich in neue Latexsachen gesteckt , die meine Figur formt .
Dazu kam noch ein KG und Korsett .
Der KG soll verhindern , das ich an mir selbst rumspiele , aber auch meine Geilheit immer weiter steigere .
Sie will mich so Geil machen, das ich zu allen bereit bin , ohne wenn und aber .
Ich hätte nie gedacht , das es so einmal enden wird und das ganze hat erst angefangen .
Nachdem , wir gefrühstück haben und ich entsprechend zurecht gemacht wurde , stelle ich mir die Frage , wie geht es weiter ?
Aber kaum , nach gedacht , ging es auch schon los , sie befestigte an meinen Halsband eine Kette und zog mich durch die ganze Wohnung , dann ging es zurWohnungstür , ich stockte , wollte nicht raus .
Sie Lachte nur und schon wieder habe ich ihre Hand im Gesicht gespürt und sie zog mich raus .
Da stand ich nun im Treppenhaus und habe gehofft , das keiner kommt .
Wir gingen dann zur ihr Auto und stiegen ein .
Sie fuhr los und ich stellte mir die Frage , was kommt , wo fahren wir hin ?
Sie fuhr Richtung Firma , wo ich arbeite , mir wurde richtig schlecht und hoffte das wir dran vorbei fahren .
Aber , nein , sie fuhr direkt dort hin , ich habe mich in Grund und Boden geschämt und gehofft , das mich keiner sieht .
Angekommen , stieg sie aus und ging zur Anmeldung bzw. Büro , dort gab sie ein Brief ab , wo meine Kündigung drin war .
Zurück gekommen im Auto , sagte sie zu mir , na meine Latexhure , macht dich das geil , wenn ich für dich gekündigt habe und das du jetzt für mich arbeitest ?
Ich war fix und fertig , konnte nichts mehr sagen .
Wir fuhren dann wieder los bzw. weiter und war sehr froh , das mich keiner gesehen hat .
Aber kaum war ich froh , das mich keiner gesehen hat , fuhren wir in richtung meiner Wohnung , da bekam ich es richtig mit der Angst zu tun .
Gott sei dank fuhren wir dran vorbei , und fuhren Richtung Stadt .
An einen Piercing Shop angekommen , holte sie mich aus den Wagen und zog mich in den Laden , drin angkommen , schossen mir schon wieder viele Gedanken durch den Kopf .
Meine Herrin sprach mit der Eigentümerin , was alles gemacht werden soll , ich wäre am liebsten abgehauen , aber da sie die Kette immer noch in der Hand hatte , ging das natürlich nicht .
Dann zog sie mich in einer Kabine , wo mir das Latex ausgezogen wurde .
Sie befahl mir , das ich mich auf die Liege lege , wo ich dann wieder festgebunden wurde , mir ging ,schon wieder voll Düse , was kommt jetzt .
Sie sprach nochmal mit der Dame , was alles gemacht werden soll , natürlich so, das ich es auch höre .
Es fing an mit Brustwarzenpiercing , das die Ohrläppchen gestochen werden um künnftig Ohringe zu tragen , weiter geht es mit Piercing am Sack und Glied , sowie durch die Nase .
Wenn das fertig ist , soll ich noch permanet make up bekommen und die Lippe aufgespritz bekommen.
Auch lange Fingernägel sollen dauerhaft angebracht werden .
Und schon ging es los , ich war völlig machtlos .
Nach einer gewissen Zeit , war alles fertig und muss gestehen , mir war das bald alles egal.
Ich habe bald den Punkt aufgeben ,wo ich mich noch wären kann bzw. möchte .
Aber das ist auch das Ziel meiner Herrin , mich so zu brechen , das ich für immer ihr Eigentum bin , bis zum ende meines Leben .
Da es nun nie wieder ein zurück gibt , stelle ich mir die Frage , wie ich mit der neues Situation umgehe .
Aber ich hatte garnicht die Zeit drüber nach zu denken , denn ich wurde gleich wieder in Latex gesteckt und raus geführt .
Zurück ins Auto und los ging es wieder , wir fuhren wieder zu ihr nach Haus , wo sich mich vor eine Spiegel stellte , was ich dort sah , hat mich umgehauen , das war nicht mehr ich , da stand wirklich eine Latexhure .
Na meine Latexhure , gefällt dir das , was du siehst ?
Und das ist erst der Anfang , du wirst noch viel besser werden , ich habe gute beziehung zu einen Schönheitschirugen , der wird dich noch perfekter machen .
Dort bekommst du noch Brust und Gesichts OP , dann bist du eine perfekte Latexhure .
Zu diesen Zeitpunkt , habe ich mich voll aufgeben und sie hat es geschafft , mich zu brechen .
Ich setzte mich erst ein mal auf ein Stuhl , das war alles zuviel für mich , kaum gesessen , rief meine Herrin , schnell stand ich wieder auf und ging zu ihr .
Ich hoffte , das sie mir mal ein bisschenRuhe gönnt , aber falschgedacht , sie zu mich wieder kompl. aus und schickte mich zum duschen .
Das war eine richtige wohltat aber da sah ich auch meine neuen Piercing die nicht ohne schmerzen da wahren .
Nach dem Duschen ging es wieder zurück zur Herrin , sie schaute mich lächent an , und sagt , das meine formung noch nicht zu ende ist , sie legte Medikamente auf den Tisch , mit den ich nichts anfangen konnte .
Sie band micht wieder fest , was mir langsam echt egal war .
Sie holte eine Spritze raus und spritze mir eine Flüssigkeit in mein Bein rein , dazu musste ich noch eine Pille schlucken .
Ich fragte was das ist und soll , sie lachte schon wieder , ab jetzt beginnt deine Hormonbehandlung .
Schon bald wird dein lächerliche Schwanz , ganz klein sein und nicht mehr zu gebrauchen sein .
Deine Brüste sollen wachsen , sowie deine Haut besser werden .
Ich fragte mich , kann es noch schlimmer kommen ?

Mein ganzes Leben wurde auf den Kopf gestellt und nichts war mehr wie früher .
Meine Herrin war gerade zu besessen , mich mit aller Macht zu einer Latexhure zu machen , mit allen Mitteln , die ihr zu Verfügung standen .
So vergingen mehre Tage bzw. Wochen , wo mich mich führte und formte , auch meine Hormonbehandlung ging weiter , aber mir ging es mit der Zeit immer schlechter , Seelisch wie Körperlich , ich hatte einfach nur noch den einen Wunsch, mein altes Leben zurück zu haben .
Aber das ist für immer weg , kein zurück mehr .
Da meine Herrin wohl spürte bzw . merkte , das es mir immer schlechter ging , sie sprach mich darauf an .
Ich sagte ihr , das ich mein altes Leben zurück haben möchte und das ich nicht mehr kann .
Sie schaute mich recht böse an und ging zum Schrank , dort holte sie sie den Sklavenvertrag raus und legt ihn mir vor , schau her , du hast ihn unterschrieben und somit gehörst du mir , du bist mein Eigentum , für immer .
Ich sagte ihr , das ich nicht gewusst hätte , das es einmal soweit gehen würde und das ich es bereue , ihn unterschrieben zu haben .
Sie lachte nur und sagte , das hätte ich mir voher überlegen soll`n .
Ich wusste nicht mehr was ich sagen bzw. machen soll , sie schnappte mich und zog mich zum Kreuz , dort wurde ich fest fixiert .
So meine Hure , ich glaube , es wird Zeit , dir zu zeigen , das dein altes Leben , nie wieder geben wird .
Sie zog mir eine Gasmaske über den Kopf , die keine Augenöffung hatte , so konnte ich nicht sehen was ist , bzw. kommt .
Es wurden auch Schläuche angeschlossen , wo durch ich Luft bekommen hatte .
Dort lies sie mich über viel Stunden am Kreuz hängen .
Dann irgendwann , hörte ich das meine Herrin besuch bekam und sie dann gemeinsam zu mir kam .
Sie sagte dann, das ist meine Latexhure und die macht ärger , sie will ihr altes Leben zurück und das müsste jetzt für immer unmöglich gemacht werden .
Die andere Person , schaute mich wohl an und berührte mich überall .
Dann gingen sie wieder , ohne , das die andere Person , was gesagt hat .
Mir gingen wieder tausend Gedanken durch den Kopf .
Die Nacht habe ich am Kreuz verbracht und mit taten alle Knochen weh .
Als meine Herrin morgens zu mir kam , frage sie mich , wie es mir geht , ich sagte , sehr schlecht .
Sie band mich los und befahl mir , mich zu duschen , denn wir haben heute noch was vor .
Nach dem Duschen , wurde ich wieder in Latex gesteckt , dann ging es zum Auto und wir fuhren los , ich fragte wo es hin geht und was gemacht wird .
Wir werden einen guten Freund von ihr besuchen .
Ok dachte ich , wird sicher alles sein richtigkeit haben , wir kamen nach einer Std. dort an, es war ein altes großes Haus , schon fast eine Villa .
Wir stiegen aus und ging zum Haus , dort öffnette eine sehr hübsche Frau die auch in Latex gekleidet war , die Tür und wir gingen rein .
Dort wurden wir dann von ihren Freund empfangen , der dann sagte , schön das ihr da seid .
Lass uns gleich ins Zimmer gehn, dort werden wir dann alles besprechen , ich fragte mich , was geht ihr ab oder passiert hier gleich ?
Ich musste mich dann dort komplett aus ziehen und auf eine Gynstuhl setzen .
Dort wurde ich fest fixiert .
Nach einer weile , kam ihr Freund wieder , er war , wie bei einen Arzt gekleidet , nur alles in Latex .
Ich dachte mir , der Doc . soll mich bestimmt untersuchen und schauen, warum es mir so schlecht geht .
Er machte mehrere Test sowie Blutuntersuchung , da ich ja auch Hormone bekomme .
Vielleicht , liegt es ja auch daran .
Dann kam die schöne Frau in Latex wieder und sie legte einen Zugang an mir an, wo ein Tropf angeschlossen wurde .
Dann wurde mir eine Flüssigkeit zu geführt , sie sagte mir , das es mir gleich wieder besser gehn würde .
Ich muss gestehn , ich fand die Frau in Latex richtig Geil , das ist natürlich meiner Herrin aufgefallen .
Na , Nina , findes du die Frau Geil , sieht sie gut aus ?
Ich sagte ja , sie sieht Geil aus .
Sie Lachte und sagt , das es früher ein Mann war und gut zu wissen ist , das ich es Geil finde .
Dann schossen mir wieder Tausend Gedanken durch den Kopf , wie meint sie das ?
Ich lag dann nun fest fixiert und wartete darauf was kommt , die Frau spritze mir den etwas und ich schlief ein .
Ich habe keine Ahnung , wie lange ich geschlafen habe , aber ich stellte fest , das ich kompl. im Bett fixiert war , konnte nichts sehen und mir tat der ganze Körper weh .
Ich schlief immer wieder ein , so das ich nicht wussste wie lange ich hier schon liege .
Dann hörte ich wie die Tür auf ging und mehrer Person rein kam.
Wie an den Stimmen zu hören war , war es meine Herrin und der Doc .
Sie fragte ihn, ob elles gut verlaufen wäre und der Doc. sagte , ja alles gut .
Ich hatte immer noch keine Ahnung was los war .
Dann wurde ich von meiner fixierung gelöst und zu einen Stuhl geführt , dort wurden dann alles Verbände von mir abgenommen .
Meine Augen brauchten eine ganze weil , bis ich wieder richtig sehen konnte .
Dort standen dann meine Herrin und der Doc. vor mir und begutachten mich .
Sieht doch gut aus , sagte meine Herrin , einfach perfekt .
Dann kam die Geile Frau in Latex wieder und hielt mir einen großen Spiegel vor mir hin .
Ich sah in den Spiegel und erkannte mich nicht wieder , ich hatte große Brüste und auch mein Gesicht wurde auch kompl. geändert .
Meine Herrin , schien sehr glücklich zu sein und sagt zu mir , das ich Geil aussehe .
Jetzt wurde mir alles Klar , wie so und weshalb ich hier war und warum sie mich gefragt hat , ob ich die Frau in Latex , Geil finde .
Mir wurde bewusst , das nicht nur mein Leben sich geändert hat , sondern auch mein Körper .
Vor lauter Aufregung , habe ich noch garnicht geschaut , wie es unten bei mir ausschaut .
Auch dort wurde ich operiert , mein Glied war weg .
So , jetzt bist du perfekt , sagte meine Herrin, damit sollte für mich klar sein , das es nie wieder ein zurück gibt .
Ich musste noch ein paar Tage dort bleiben , damit es nach der OP , keine Komplikation gibt .
Dabei kam ich mit der Frau , die früher ein Mann war , ins Gespräch , sie hat mir erzählt , wie bei alles anfing.
Sie hatte den Doc. über eine Internetplattform , kennen gelernt und wollte mal ausprobieren , wie es ist , eine Gummipuppe zu sein .
Sie wurde Gummisüchtig gemacht und auch eine OP durchgeführt .
Ich sagte ihr , das sie Toll aussieht , echt Geil .
Sie fand das sehr Nett und meinte , das ich auch bald Geil aussehen werden , wenn alle Schwellungen weg sind .
Wir wurden richtige Freundinen und tauschten uns immer wieder aus .
Dann kam meine Herrin und holte mich ab und wir fuhren nach Hause .
Zu Hause angekommen , sagte sie zu mir . das sie viel Geld in mich investiert hat und das ich richtig Geil aussehe .
Was sie damit meinte , bzw. sagen wollte , ich muss jetzt Geld verdienen , um das wieder rein zuholen .
So war ich jetzt für immer eine Hure , die Anschaffen muss .




Zusammenhängende

Wohnwagen

sexgeschichten

Und es war Sommer…

sexgeschichten

Der alte Mann oder wie ich Taschengeld bekam

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .