Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
Fetisch Sex Geschichten Heiße Geschichten Schule Sex Geschichten

Wie ich Überrascht wurde.

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten.
Dies ist meine Eigentum, und darf nicht wo anders Veröffentlich werden.

Diese Geschichte entstand, als ein Freund und ich von einem möglichen 3 sprachen. Wir treffen uns ab und um Sex zu haben. Es sind immer sehr Geile Stunden zusammen.

Neben mir trifft er sich noch mit jemand anderes, so kamen wir auf die Idee uns mal zu dritt zu treffen.
Wir haben schon den Tag und Zeit ausgemacht. Wir sollten uns bei Ihm treffen, und schauen was dann passieren würde.

Leider wurde sie Krank, und das treffen viel ins Wasser.
Da wir drei nicht im selben Land wohnen, und alle im Schichtbetrieb arbeiten, kam bis jetzt noch kein neues Treffen zustande.
Aber noch immer wollen wir uns alle drei mal Treffen, und solange dies noch nicht passiert ist Phantasieren wir immer wider, wie so ein Treffen ablaufen könnte.

Du machst die Türe auf, ziehst mich ins Treppenhaus. Küsst mich lange und hart.
Du bist so geil wegen den letzten Tage, und dem Verpassten Sex Date, dass du mir sofort die Hosen aufmachst und gleich 2 Finger in mich hinein steckst.
Wie so oft werde ich sofort geil und fange laut an zu stöhnen. Du herrschst mich an. Ich solle leise sein. Aber das kann ich gerade nicht. So hälst du mir den Mund zu. Und Fingerst mich hart weiter.
Kurz darauf komme ich und spritze meine Hosen ganz nass. Als mein Orgasmus abgeklungen ist, nimmst du deine Hand von meinem Mund, nimmst mich an der Hand und ziehst mich schnell die Treppe zu dir rauf.

Als wir in deiner Wohnung sind, zeihe ich dir die Hosen aus, und endlich kann ich deinen harten Schwanz in meine Hände nehmen. Ich geniesse es ihn zu spüren die Hitze die härte und doch fühlt er sich sanft an. Ich liebe es jedes mal aufs neue, ihn zum ersten mal wider zu spüren.
Gierig nehme ich deinen geilen Schwanz ganz tief in den Mund du drückst mein Gesicht fest an dich. Ein leises stöhnen höre ich von dir.

Als ich plötzlich an meinem Hals küsse spüre, erschrocken möchte ich mich umdrehen, aber du hälst meinen Kopf fest. Dirigierst mir den Takt in dem du weiter geblasen werden möchtest.
Zu den fremden küsse gesellen sich nun fremde Hände welche von hinten meine Augen verbinden.
Und dann über meine Schulter wandern zu meinen Brüste. Weitere küsse bedecken meine Schultern und den Hals.
Die Hände wandern weiter nach unten, eine Hand hilft mir dir einen runter zu holen.
Die andere Hand wandert zu meiner Muschi und hat mich schnell wider einmal mehr, kurz vor den Orgasmus gebracht. Geschickt werde ich aber nur kurz vor dem kommen gehalten.
Jetzt werde ich wider aktiv, mache meine Finger nass, in dem ich sie kurz in meine tropfende Muschi stecke. Und nun stecke ich einen Finger vorsichtig in dein sehr enges Arschloch, und ficke dich so ganz langsam dein Arsch.

Jetzt lassen mich die fremden Finger kommen, mein lautes stöhnen wird durch deinen Schwanz gedämpft.
Für dich ist diese Situation so geil, das auch du nun in mein Mund kommst. Du verteilst deinen Saft in mein Mund auf meinem Gesicht und auch auf die Person hinter mir.
Als ich mich etwas erholt habe, nehme ich die Augenbinde ab. Drehe mich um und sehe Laura zum ersten mal in die Augen.




Zusammenhängende

Die erste Nacht mit Michi

sexgeschichten

Ich überrede meine Frau fremd zu gehen!

sexgeschichten

Mein Mann im Gefängnis

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .