Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
Partnertausch Swinger Sex Geschichten Sex Geschichten

Abgefüllt mit Natursekt Teil III

Rainer und Andrea tranken meinen Natursekt und küssten sich dabei. Ich beneide die beiden, da sie wirklich alle Leidenschaften miteinander offen teilen. Pia und Mark waren jedoch noch nicht bereit dafür. Rainer und Mark zogen sich erst einmal wieder an und gingen mit Pia hoch ins Esszimmer. Andrea und ich blieben noch kurz.

„Komm, lass uns noch ein Glas zusammen trinken“ meinte Andrea und reichte mir eins. Wir fühlen uns verbunden und haben uns über die Jahre lieben gelernt, so dass wir immer wieder gemeinsam neues Austesten und Erleben, auch wenn es manchmal an der Grenze des Belastbaren ist. Wir sahen uns an und tranken noch ein Glas gemeinsam. „Du musst nichts machen was du nicht möchtest“ meinte Andrea nur und ich entgegnete ihr das Gleiche.

Andrea schnürte mir wieder das Korsett fest und wir leckten uns kurz gegenseitig, küssten uns und bejahten, dass wir an dem heutigen Abend beide Gleiches erleben wollten. Sie wußte, dass es mir schwer fallen würde, mich von Pia und Mark mit Natursekt abfüllen zu lassen, deshalb meinte sie, dass sie immer mit dabei sein wird. Andrea trank einen Schluck und küsste mich, so dass es uns as dem Mund lief. „Komm lass uns jetzt nach oben gehen“.

Oben angekommen setzten wir uns zu Pia und Mark an den Tisch und Rainer brachte uns allen Essen und Trinken. Rainer legte wert darauf, dass alle viel tranken. Andrea meinte dann, dass Sie heute Abend genauso Lust hätte, mit mir gemeinsam mit Natursekt abgefüllt zu werden und dass wir uns heute Abend alles gemeinsam teilen würden. Das gefiehl Rainer, verschwand kurz und kam mit dem Pluggürtel zurück. „So Pia, dann leg meiner Ehesau den Gürtel an und verschließ ihre Löcher“ meinte er kurz. Pia stand auf, kam zu mir herüber und hielt mir die beiden Plugs hin, damit ich sie nass lecken konnte. Danach sahen wir zu, wie Pia Andrea die beiden Plugs in ihre Löcher drücke und den Riemen fest zog.

Mark stand auf, zog seine Hose aus und lies sich seinen Schwanz von Pia steif lecken. Danach fickte er Pia vor unseren Augen auf der Couch. Andrea und ich saßen neben Pia und hielten ihre Beine, Rainer stand hinter Pia, sah zu, wie sie gefickt wurde und gab ihr noch mehr zu trinken. „Wir wollen gleich sehen, wie du Anne und Andrea in den Mund pisst und sie deinen Sekt schlucken werden“ stachelte er die beiden nur an.

Dann hörte Mark auf und wir gingen alle in den Keller. Die beiden Männer setzten sich auf die Couch, Andrea und ich knieten uns in de Mitte des Raumes und Pia stand breitbeinig über uns. Rainer stachelte Pia an, dass sie uns abwechselnd anpissen sollte und wir sollten direkt ab ihrer Quelle schlucken.

Andrea und ich schluckten abwechselnd und wir küssten uns dabei immer wieder. Wir wollten es an diesem Abend wirklich schmecken und den Sekt in uns spüren. Rainer kam zu uns und Andrea hielt seinen Schwanz fest vor meinen Mund. „Komm jetzt schluck seinen Saft, umschließ mit deinen Lippen seinen Schwanz und lass es in dich tief reinlaufen. Ich will es sehen“ meinte Andrea ernst und ich musste wieder Rainer’s Pisse schlucken.

„Ja, schön schlucken, nimm alles auf, ich will später alles von dir bekommen“ bestimmte Andrea und hielt mich sehr fest. Dann fickte mich Rainer tief in meinen Mund. Andrea stand auf und öffnete den Pluggürtel und stellte sich vor mich und sie pisste mir ihren Sekt ins Gesicht und Rainer hielt mich, so dass ich wieder schlucken musste. Dann kam Mark und pisste Andrea und mir in den Mund und wir mussten wieder schlucken.

„Na, fühlst du den Sekt in deinen Bauch du Sau?“ fragte ich Andrea und sie riss mir die Maske vom Gesicht und spuckte mir den Sekt in den Mund. „Hier du Sau, schmecke es, lass mich spüren wie du schluckst!“. Wir waren voll und ich musste mich fast übergeben, aber zu wissen, dass Andrea mitgemacht hat, lenkte mich von dem Gefühl ab.

Danach musste sich Andrea mit dem Bauch auf den Bock legen und ihre Beine spreitzen. Rainer stelle mir einen Stuhl in die Mitte des Raums und ich musste nun zusehen, wie die beiden Männer Andrea und Pia abwechselnd fickten. Sie fickten abwechselnd in Andrea’s Fotze und ließen sich den Fotzensaft von Pia ablecken und fickten Pia und Andrea musste lecken. Dann spritzte Rainer in Pia ab und es dauerte nicht lange und auch Mark spritzte sein Sperma in seine Frau.

Danach durften Andrea und ich Pia lecken und wir schmeckten das Sperma der beiden Männer. „Los ihr Piss-Zofen, zeigt uns wie euch das Sperma schmeckt. Küsst euch und spuckt euch das Sperma in eure Mundfotzen“ stachelte uns Rainer an. Wir leckten und fingerten Pia’s Loch und zeigten allen wie wir unsere spermaverschmierten Lippen aneinander rieben.

Rainer küsste seine Andrea und mich abwechselnd und nahm sich worauf er Lust hatte. Rainer fingerte in Pia’s Fotze und steckte uns seine spermaverschmierten Finger immer wieder in die Fotze bis Pia genug von den Abend hatte.




Zusammenhängende

Ohne Rücksicht !!!

sexgeschichten

FlirtFantasies – Teil 7

sexgeschichten

ölige Sache

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .