Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
BDSM Sex Geschichten Gay Schwule Sex Geschichten Gruppensex Geschichten

Es geht weite

Das Treffen mit Conny,war der Hammer, wie diese Frau abging,einfach geil.
Am Montag rief Martin an und fragte ob ich schon Zuschriften bekommen hätte?
Ja 2 hab ich aber ich hab sie noch nicht gesichtet,keine Zeit.Ich sagte ihm lass uns bis Donnerstag abwarten,dann können wir uns abends zusammensetzten.
Ok, Alter bis Donnerstag.
Am Nachmittag standen ganz unerwartet Elena und Franz bei mir in der Küche. Sie sahen beide erholt und glücklich aus.Beide schwärmten abwechselnd von dem jeweils anderen und beide zusammen über mein kleines Jagdhaus.
Ich kam gar nicht so schnell mit,am Ende sagten beide,wir fliegen jetzt erst mal nach Amerika.
Wie Amerika und wie lange.
Elena sagte nur,so lange wir Lust haben,ich hab kurzer Hand meinem Sohn die Firmen Leitung übertragen,und ihm gesagt das ich erst mal weg bin.
Wow sagte ich,das ging ja schnell.
Franz meinte nur auf was sollen wir warten,man lebt nur einmal.Ach übrigens mein Wohnmobil steht bei dir am Jagdhaus, und meine Harley in der Garage neben deinem Munga,der läuft übrigens wieder.
Ok kein Problem Franz, dann bleibt mir nur euch viel Spass zu wünschen und meldet euch mal,wann geht’s denn los?
Marina fährt uns morgen früh nach Frankfurt, und ja wir melden uns,ciau.
So schnell wie sie gekommen waren ,waren sie auch wieder weg.
Kurz vor Feierabend meldete sich Eva.Hast du heute Abend Zeit für mich?
Na klar für dich immer.
Ich wollte gerade Feierabend machen da meldete sich Conny.
Her,ich hab ein Attentat auf dich vor,kannst du für Sonntag Morgen noch ein büffet für 50 Personen machen mein Mann hat noch eine 2 Veranstaltung geplant.
Das wird knapp aber verlass dich auf mich.
Danke,und ich kann immer noch nicht richtig laufen,mir tut alles weh.
Das tut mir leid!
Iss klar,ich hab eine Überraschung für dich,bis Samstag.
Ich fuhr nach Hause und wartete auf Eva.
Sie kam erst um 20 Uhr,sie stieg aus ihrem Auto, und sah wie immer umwerfend aus,schwarzes Kostüm, dazu sling Pumps mit mindestens 14cm hohen Absätzen.Ich war sofort scharf auf sie,doch wie sie näher kam sah ich das sie geweint hatte und es ihr offensichtlich nicht gut ging.
Was ist los?komm rein und erzähl was los ist.Eva viel mir um den hals,küsste mich und heulte.
Ich setzte sie in den Sessel,setzte mich ihr gegenüber,nahm ihre Füße in den Schoß,zog ihre heels aus und massierte ihre Füsse.
Eva seufzte und beruhigte sich langsam.Mein Mann der rasch hat meine Sekretärin geschwängert,mit ihr hat er also Sex, ist ja auch gute 20 Jahre jünger.Jetzt will er die Trennung und sich scheiden lassen.
Du wüsstest doch das er sie fickt, und getrennt lebt ihr doch quasi sowieso schon,und wenn er sich scheiden lässt hast du endlich klare Verhältnisse und brauchst keine Rücksicht mehr nehmen.DIE Kanzlei gehört Dir,also fang endlich an zu leben.
Eva entspannte sich,hörte auf zu heulen,und sagte ich weiss du hast ja recht aber das mit der jüngeren tut weh.
Dein Mann ist ein Idiot, ich hab deine Sekretärin gesehen,die kann dir nicht das Wasser reichen,die ist doch noch ein Kind und dein Mann über 50,die liebt sein Geld.
Jetzt lachte Eva,schon vergessen mein Geld, gütertrennung,er ist mein angestellter.Sie fing an mich mit ihren Füßen scharf zu machen,was ihr sehr schnell gelang.
Ich küsste ihre glatt rasierte Muschi, doch sie sagte leg dich hin stieg über mich und ritt auf mir wie eine verrückte.
Mach langsam sonst komm ich,sie feuerte mich an ja los spritz alles in mich.Sekunden später spritzte ich sie voll.Eva stieg ab und begann meinen Schwanz zu blasen,bis er wieder stand. So jetzt will ich das du meinen arsch fickst.
Ich holte die gleitcreme,rieb ihren Anus ein,steckte probehalber erst einen dann 2 Finger in sie.Eva stöhnte auf und sagte steck ihn rein los,ich tat es ganz langsam,man war das eng und heiss,Eva ging es nicht schnell genug sie spiesste mich quasi auf,mutiger geworden fing ich langsam an sie zu stössen.Es war herrlich eng und ich merkte das ich das nicht lange durchhalten werde,Eva stöhnte immer lauter und plötzlich und unvermittelt kam sie sehr heftigste spritzte richtig ab,Sekunden später spritzte ich ihr in den Darm.
Eva war wie benebelt,so geil hatte ich es mir nicht vorgestellt,das war der Hammer.Wir ruhten uns ein wenig aus,Eva kuschelte sich an mich,und sagte immer wieder wie geil es war.
Nach einer Weile gingen wir duschen.
Wir setzten uns nackt in mein Wohnzimmer ich holte uns Wein und wir tranken.Unvermittelt fragte Eva ob sie die Nacht bleiben könne?Klar ich muss morgen früh weg aber du kannst bleiben so lange du willst.
Als wir ins bett gingen rutschte Eva mit ihrem Kopf zwischen meine Beine und sagte nur,fick meine Mund und spritz mich nochmal voll.Ich tat ihr den Gefallen,sie schluckte meine Schwanz fast und musste würgen,aber sie machte weiter,ich spritzte ihr meine Ladung tief in den Rachen,Eva schmiegte sich an mich und gab mir einen langen salzigen Kuss,eng umschlungen schliefen wir ein.
Früh um 4 Uhr für ich zur Arbeit,Eva schlief noch tief und fest.
Um 9 Uhr stand sie plötzlich vor mir,sie sah fantastisch aus weisse enge Bluse, schwarzer Rock und schwarze Sandaletten,wow schöne Frau,was kann ich für sie tun?Eva küsste mich sie schmeckte immer noch nach mir,sie sagte nur danke ich fliege jetzt erst mal nach Mallorca, ich melde mich mein schatz ,drehte sich um und war weg.
Mit der Post kamen noch mehr Briefe auf unsere Anzeige,ich war neugierig,wollte aber auf Martin warten.
Marina meldete sich und fragte wie es mit einem Treffen wäre,tut mir leid Marina geht erst nächsten Montag, ich hab viel zu tun.schade sagte sie ,also am Montag bei dir,ich hab ne Überraschung für dich hauchte sie ins Telefon und legte auf.
Alle wollen mich überraschen,na toll.
Abends kam Martin und war total aufgeregt.Wir machten zu erst die Schreiben der Damen auf,wir waren ja neugierig.
Bis auf einen Brief waren es alles Damen aus dem Gewerbe, das fing ja gut an.Ein Brief klang vielversprechend,sie hiess Lena war Mitte 40,hätte eine 42 Figur wäre 1.70gross und einen Grossen Busen,das war’s.dabei war eine Telefonnummer,der Vorwahl nach aus Dortmund.
Männer haben viele geschrieben zu 6 von ihnen wollten wir Kontakt aufnehmen und mal schauen ob es passt,aber erst mal die Frau.
Martin war auf einmal ganz schüchtern und sagte Ruf du an.
Na toll soll ich auch noch für dich vögeln?
Na egal ich rief an.
Es meldete sich eine sehr symphatisch stimme“JA“.
HIER IST DEIN BRIEFKONTAKT,was blöderes viel mir auch nicht ein.ja hier ist Lena,mit wem hab ich das vergnügen?
Ich stellte mich kurz vor und wir plauderten etwas,ihre Stimme war hoch erotisch.
Ich erzählte hier grob was wir vor hätten.
Das klingt interessant,sie wollte Martin und mich kennen lernen.
Wir verabredeten uns für nächsten Dienstag in einem tagungshotel in Dortmund. Wir sollten uns an der Rezeption nach dem Kurs für Führungskräfte melden.
Martin war ganz aufgeregt,ich war neugierig.




Zusammenhängende

Geschichten

sexgeschichten

„Frau Doktor – Teil 1“

sexgeschichten

Wie ich meine Frau was besonderes Andrehte

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .