Online plattform zum teilen von gratis sex geschichten
Image default
Gay Schwule Sex Geschichten Gruppensex Geschichten Partnertausch Swinger Sex Geschichten

Sommernacht

Sommernacht
Es ist ein schöner Freitag Abend, es war den ganzen Tag schon heiß und wir haben uns beide gedacht, das wir abends etwas raus fahren und uns abkühlen. Es war gegen ach Uhr und wir sind dann gemächlich zu dem See gefahren, du hast ein knappen sexy Rock an, wo man deine heissen Beine sehen kann. Ich muss mich schon immer etwas ablenken, nicht das ich zu viel auf deine Schenkel schaue und in mir das Bedürfnis aufkommt, diese berühren zu wollen.

Wir biegen auf eine kleine Bucht ein und du breitest die Decke aus, wir beiden legen uns auf die Decke, merken schon in uns etwas die Lust und küssen uns leidenschaftlich. Unsere Zungenspitzen spielen zärtlich miteinander, dabei lasse ich langsam meine Hand über deine Beine gehen, berühre deine sanfte Haut und lasse meine Fingerspitzen auf deiner nackten Haut entlang gleiten. Du genießt dies, dabei werden unsere Küsse wilder, stürmischer. Ich spüre deine Hand, wie sie langsam unter mein Shirt geht, du mich berührst, deine Fingerspitzen gehen langsam über meinen Bauch, merke wie du tiefer wanderst und langsam meine Hose öffnest. Dabei spürst du es, das ich mit meiner Hand deinen Rock weiter hochstreife, so das ich mit meinen Fingerspitzen über deinen Pobacken wandern kann, merke dabei dann das du garkeinen String anhast, was meine Erregung um so mehr steigert. Ich gehe mit meinen Lippen langsam über deinen Hals, sauge sanft mit meinen Küssen, ich genieße jede Berührung die ich dir gebe, meine Hände wandern derweil über deine Bluse, ich spüre deine erregten Knospen, merke das du unter der Bluse nichts weiter trägst, der Reiz dich zu berühren wird immer größer, ich lasse meine Hand unter deine Bluse gehen, du fühlst es wie ich mit meinen Fingerspitzen über deinen Bauch gleiten, ich höher wandere, so das ich an den Seiten deiner Brüste langwandere, du genießt das, legst dich auf den Rücken und lässt dich immer weiter fallen. Du fühlst das ich langsam deine Bluse öffne, Knopf für Knopf, ich genieße es das ich dabei mit meinen Lippen immer weiter tiefer wandere. Du fühlst es, wie meine Lippen deine nackte Haut berühren, wie meine Zunge dich streichelt, ich mit meinen Händen langsam deine Bluse von deinen Körper streife. Ich sehe dich, deine nackte Haut, deine Brüste, deine erregten Knospen, die danach schreien, berührt zu werden.

Du spürst das ich mit meiner Zungenspitze langsam über deinen Busen streife, es genieße immer näher an deine Knospen zu kommen. Sie das erste Mal zu berühren, leicht um sie zu gehen, dabei mit meinen Händen langsam zwischen deine Schenkel zu gleiten, ich fühle deine nackten Schamlippen auf meiner Haut, lasse meine Fingerspitzen über deine Schamlippen langsam kreisen, fange an sie zu massieren. Spüre dabei wie du dein Becken mir entgegen streckst, es genießt das ich langsam mit meiner Zungenspitze um deine erregten Knospen gehe, leicht an ihnen sauge, mit ihnen zärtlich spiele. Du fühlst es wenn ich mit meinen Zähnen langsam an deine Knospen knabbere, sie sanft mit meinen Lippen massiere, meine Fingerspitzen dabei höher gehen lasse, so das ich über deinen nackten Venushügel streife. Du spürst das ich mit meinen Lippen weiter wandere, ich langsam über deinen Bauch gehe, es genieße wenn ich mit meiner Zungenspitze an deinen Bauchnabel gleite, es genieße tiefer zu wandern. Du spreizt deine Beine leicht, so das ich mich dazwischen legen kann. Ich ziehe mir mein Shirt aus, lasse meine Shorts fallen und du siehst meinen steifen Penis. Du beugst dich nach oben und lässt deine Hand an meinen Penis spielen, ich spüre es wie du ihn massierst, er dadurch noch härter wird, meine Eichel ganz prall ist und du anfängst deine Zungenspitze an mir spielen zu lassen. Ich genieße das, lasse meine Fingerspitzen leicht durch dein Haar gehen, spüre wie du meinen erregten Penis in deinen Mund nimmst, ihn verwöhnst. Ich genieße das sehr, wir schauen uns beide tief in die Augen, merken wie unsere Lust immer weiter steigt und ich mit meinen Fingerspitzen deine Schamlippen weiter massiere. Sie werden ganz feucht, spüre das sie ganz prall sind und ich mit meinen Fingerspitzen auch leicht an deiner Perle entlang wandere.

Ich merke, wie deinen Lippen an meinen Schwanz heißer werden, wie deine wilde Zunge an meiner Eichel spielt, ich immer mehr Lust auf dich bekomme. Ich will dich, ich sage das dir, du schaust mich an und spreizt deine Beine weit auseinander. Mmmh ich sehe deine feuchten Schamlippen und lasse meine Lippen über sie gehen, ich sauge zuerst an ihnen, lasse meine Zunge über deine nackte Haut gehen, du fühlst es, spürst wie meine Hände langsam über deinen Körper gehen, ich über deine Brüste streichel, auf meiner Haut spüre ich, wie erregt deine Knospen sind, ich sie massiere. Meine Zunge geht höher, wandert zärtlich an deinen Venushügel entlang. Ich berühre dich, küsse deine Haut und lasse meine Zunge das erste Mal an deiner Perle langwandern. Du spürst das, spürst das meine Zunge in diesem Moment jetzt langsam um eine Perle geht, es genießt wenn ich sie direkt berühre. Meine Fingerspitzen gleiten über deinen Busen, ich massiere sie leicht und lasse meine Zunge etwas wilder an deiner Perle spielen. Du spürst das wildere kreisen, wie ich anfange dich an mich zu ziehen, dich anschaue, langsam an deiner heißen Perle sauge, sie massiere, du jede Berührung genussvoll genießt.

Dein Anblick macht mich immer wilder, ich genieße es an deiner Perle zu saugen, nehme sie zwischen meinen Lippen und massiere sie heiß. Du fühlst das Kribbeln, wie es immer wilder zwischen deinen Schenkel wird. Meine Hände dich überall streichel, ich dich anfasse, es genieße dich zu fühlen. Ich gehe weiter und lasse meine Zungenspitze über deine inneren Schamlippen wandern, ich sauge sanft dran, lasse meine Zunge wilder spielen, so das du es fühlst das ich mit meiner Zungenspitze jetzt zwischen deine Schamlippen wandere. Sie dringt sanft in dich, du spürst es direkt, fühlst es wie ich sie in dir kreisen lasse, sie überall langgleiten lasse. Dabei merke ich wie deine Schenkel um meinen Kopf gehen, du mich an dich presst, so das meine Zungenspitze tiefer in dich gleitet. Es ist ein wahnsinniges Gefühl, dich so intensiv zu spüren, du genießt es dabei wie meine Zunge wilder wird, sie wilder in dir spielt. Ich etwas fester an deinen Schamlippen sauge, meine Zunge anfängt dich langsam zu stoßen, dabei halte ich dein Becken fest, so das du dich kaum bewegen kannst, den Gefühlen nicht entfliehen kannst. Ich merke wie sehr es dir gefällt, wie du dein Becken mir immer mehr entgegen streckst. Ich dich fühle, unsere Lust voller Geilheit liegt, ich dich jetzt will, dich spüren mag. Meine Fingerspitzen wandern in diesem Moment über die Innenseiten deiner Schenkel, ich lasse sie weiter wandern, lasse sie über deine feuchten Schamlippen gleiten, ich massiere sie, lasse dabei einen Finger über deine Perle gehen, meine Küsse wandern über deinen Bauch, gehen weiter höher zu deinen Busen, ich lasse meine Zungenspitze zärtlich an deinen Knospen spielen. Dabei lasse ich langsam einen Finger in dich gleiten, du genießt es wie er tief in dich geht und ich ihn langsam kreisen lasse. Er berührt dich überall, du fühlst das wilde Kreisen und die Zungenspitze die deine Knospen immer heißer verwöhnt. Dein Becken zuckt immer kurz, wenn ich dich empfindlich berühre, ich lasse einen zweiten Finger in dich gehen, du fühlst wie beide tief in dir sind und ich sie etwas auseinander spreize, so das du zwei Lustpunkte spürst, die dich jetzt berühren. Ich merke das du mehr möchtest, deine Lust dich in den Wahnsinn treibt.

Du lässt mich zwischen deine Schenkel gehen, ich knie mich vor dir und massiere meinen harten Schwanz, du nimmst deine Hand, massierst ihn heiß mit, ich spüre wie geil du bist, wie sehr du es genießt, meinen Schwanz zu berühren, meine Eichel ist auf jede Berührung empfindlich. Ich will mehr und lasse meinen harten Schwanz über deine feuchten Schamlippen gehen, du fühlst es, spürst wie meine Eichel über deine Schamlippen wandert. Ich meinen Schwanz langsam in dich eindringen lasse, ihn schön tief gehen lasse, so das du meine volle Lust spürst, es ist heiß in dir, ich spüre wie feucht du bist und fange an mich langsam in dir zu bewegen. Lasse dabei meinen harten Schwanz immer schön aus dir wandern, stoße etwas heftiger zu, so das meine Eier leicht auf deinen Po prallen. Ich schaue dich an, genieße jeden Stoß der in dein Schoß geht, genieße es wie du aufstöhnst. Du es fühlst wie meine Eichel dich innerlich heiß massiert, wenn ich meinen harten Schwanz kurz in dir lasse, mein Becken kreisen lasse. Wir werden wilder, du spürst das ich meinen Schwanz wilder in dich gehen lasse, es ist Wahnsinn, meine Hände wandern über deinen nackten Körper, ich massiere deine Brüste, nehme langsam deine Beine und lege sie über meinen Schultern, so spürst du meinen Penis noch heißer in dir. Ich schaue dich immer wieder an, deine Blicke sind die pure wilde Lust. Du merkst es, wenn ich immer so kurz heftig in dich stosse, dabei meine Eier wilder auf deinen Po klatschen. Ich nehme deine Schenkel, halte diese schön weit auseinander und du geniesst jeden eizelnen Stoss in dir. Auf einmal lasse ich meinen Schwanz aus dir gehen, lasse ihn ein paarmal leicht auf deine nackten Schamlippen klatschen, gehe wild über deine Perle mit meiner Eichel. Halte dich weiter an deinen Schenkel fest und gehe wild mit meiner Zungenspitze über deine Schamlippen, ich lasse sie heiss tanzen, berühre deine erregte Perle immer mehr, fange an wild und kurz an ihr zu saugen. Stosse meine Zunge kurz tief in dich, so als wäre es ein kleines heftiger Fick, du geniesst das, lässt dich deiner Lust immer weiter fallen, stöhnst heftig auf.

Du schaust mich frech an und löst dich aus meinen Armen, drehst dich um und kniest dich auf die Couch. Streckst mir deinen heissen Po hin, ich kann nicht widerstehen und lasse meine Hände schön über die Kurven deines Po´s wandern, du fühlst es wie ich mit meinen erregten Schwanz über deinen Po wandere, so leicht-wild streife und langsam zwischen deine Schenke gehe, da fühle ich deine pralle Schamlippen, stupse immer so mit meinen Penis an, massiere die Perle dadurch etwas und geniesse es, wenn ich auf einmal mit einen langen Stoff in dich eindringe, du es heftig spürst, mir deinen Po weiter zustreckst, ich mit einer Hand zwischen deine Beine gehe, mit meinen Fingern deine Perle ertaste und diese mit den Stössen mitmassiere. Du wirst lauter, heftiger, ich geniesse das gern, lasse mich immer weiter gehen, du kannst das spüren. Meine Stösse werden heftiger, die andere Hand wandert über deinen Rücken, gleitet weiter nach vorn, so das ich dich langsam umarme und an mich ziehe. Meine Lippen über deinen Nacken wandern, ich dich heftig küsse, an deiner heissen Haut sauge und meine Hand über deinen Busen streift. Deine Knospen sind sehr erregt, sie sind hart, ganz steif, ich stosse dich wilder, meine Eier klatschen immer wieder an deine Schamlippen, meine Finger werden wilder an deiner Perle. Du geniesst es sehr, wenn ich sie sanft zwischen den Fingern habe und massiere. Ich lasse aber langsam den Arm um dein Becken gehen, so das du mir nicht mehr entfliehen kannst, ich dich heftiger stosse, dein Stöhnen auch wilder wird, du deine Lust den freien Lauf schenkst. Wir beide in gewaltigen Stössen uns immer weiter treiben, ich es merke das ich es nicht mehr lange aushalte. Ich dich immer fester stosse, wilder und schneller, meinen Schwanz immer kurz aus deinen Paradies gehen lasse und dann wieder fest zustosse. Sich in mir der Schauer aufbäumt, ich es merke wie dein Stöhnen immer mehr in den Wahnsinn geht, deine Augen eine eindeutige Sprache sprechen und du es mir zeigst, das deine Explosion nicht mehr lange warten lässt, wir beide in einen Schauer verfallen, voller Lust, purer Extase, die Stösse fest wild und schnell werden und wir beide vollkommen in unserer Lust explodieren. Ich es merke wie dein Becken heftig zuckt, ich dich festhalte, mich gleichzeitig kontrolliere, es versuche, da ich mein Becken auch kaum kontrollieren kann und du es geniesst wie ich mich in dir erströme, ich noch etwas nachstosse, dich sanft masssiere..

Mehr? 😉
Frauen können sich gern melden.




Zusammenhängende

Fr.Bertram:Kellnerin im Jagdhaus

sexgeschichten

-die Anstrengensten und jedoch perfektesten zwei W

sexgeschichten

Die Sky Lounge

sexgeschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren .